Ins Schwarze: Marketingmaßnahmen für Gründer und Selbstständige
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Unternehmensziele erreichen: Mit den richtigen Marketingmaßnahmen klappt’s!

Die Marketingmaßnahmen

Sie sind Gründer oder Selbstständiger und wissen, was Sie beruflich erreichen möchten – haben aber keinen Schimmer, wie Sie das schaffen? Die Lösung: Rühren Sie als Gründer oder Selbstständiger erfolgreich die Werbetrommel – mit den richtigen Marketingmaßnahmen. Hier erfahren Sie, wie Sie bei Ihrer Zielgruppe punkten.

Marketingstrategie für Selbstständige

Marketing: Schritt für Schritt zum Erfolg

Als Gründer oder Selbstständiger ist es wichtig, dass Sie den Markt und Ihre Konkurrenz genau kennen, um zu wissen, welche Rolle Sie dabei spielen möchten. Wo steht Ihre Firma in fünf Jahren, welche Ziele haben Sie dann erreicht? Erst wenn Sie den Wettbewerb in einer umfangreichen Marktanalyse kennengelernt und Ihre Marketingziele definiert haben, macht es Sinn, konkrete Marketingmaßnahmen anzugehen.

Diese legen Sie in Ihrer Marketingplanung fest. Berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie

  • Zielmarkt,
  • Zielgruppe,
  • Vertriebswege,
  • Marketinginstrumente und
  • Controlling.

Die Marketingplanung ist eine Art Bindeglied zwischen Ihrer Unternehmensplanung und Ihrem Vertrieb. Deshalb ist es umso wichtiger, sie strategisch aufzusetzen und immer wieder an aktuelle Gegebenheiten anzupassen – egal, ob als Gründer oder erfahrener Selbstständiger.

Ziele festlegen: wichtige Marketingmaßnahmen für Gründer und Selbstständige

Steht Ihr Unternehmen noch am Anfang, kann Ihr Ziel sein, Ihren Bekanntheitsgrad zu steigern oder sich ein positives Image aufzubauen. Ist Ihre Firma am Markt bereits etabliert, steht wohl eher im Fokus, den Absatz zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Stimmen Sie Ihre Marketingplanung genau auf Ihr Vorhaben ab und halten Sie fest, wie und in welchem Zeitraum Sie dieses verwirklichen möchten.

Behalten Sie dabei immer die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe im Auge. Stichwort Customer Centricity: Setzen Sie auf Vertriebs- und Marketingkonzepte, die Ihren Kunden in den Mittelpunkt des Interesses rücken – nicht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Erst wenn Ihre Kunden mit Ihnen zufrieden sind, können Sie es mit sich als Unternehmer sein: keine Kunden, kein Geschäft! Achten Sie zudem darauf, dass Sie sich auf Ihrem Weg nicht übernehmen. Ihre Ziele müssen technisch, finanziell und personell realistisch und erreichbar sein.

Wichtig: Stecken Sie sich bei Ihren Marketingmaßnahmen unbedingt Etappenziele. So behalten Sie den Überblick, verzetteln sich nicht und feiern immer wieder kleine Erfolge. Das motiviert und Sie wissen, Sie sind auf dem richtigen Weg.

So geht`s: effektive Marketingstrategie entwickeln

Nachdem Sie wissen, welche Ziele Sie wann erreichen möchten, legen Sie in einer Marketingstrategie fest, wie Sie diese erreichen. In der Betriebswirtschaft sind zahlreiche Strategien bekannt, die unterschiedlichen Ansätzen folgen. Zu Ihnen zählen neben der Absatz- und der Produktionsstrategie die Wettbewerbs- und die Wachstumsstrategie.

Wettbewerbsstrategien richten sich auf die Konkurrenz am Markt und haben das Ziel, durch einen Vorteil die Marktposition Ihres Unternehmens zu stärken. Zu den bekanntesten Strategien unter ihnen gehören:

  • Differenzierungsstrategie: Ihre Firma versucht, sich deutlich von Ihren Konkurrenten zu unterscheiden und so einen Wettbewerbsvorteil zu realisieren. Zum Beispiel durch ein besonderes Design, einen herausragenden Kundenservice oder der Qualität Ihrer Produkte.
  • Kostenführerschaft: Als Kostenführer für eine bestimmte Ware oder eine Dienstleistung haben Sie es geschafft, Ihre Kosten so weit zu senken, dass Sie einen besseren Preis als Ihre Mitbewerber anbieten können.
  • Nischenstrategie: Bei der Nischenstrategie müssen Sie als Gründer oder Selbstständiger Nischen finden und spezielle Produkte für einen ausgesuchten Kundenkreis, in einem speziellen Geschäftsbereich oder für ein bestimmtes geografisches Gebiet produzieren.

Zu den Wachstumsstrategien zählen:

  • Marktentwicklungsstrategie: Mit Ihren bisherigen Waren oder Dienstleistungen versucht Ihr Unternehmen neue Märkte zu erobern, zum Beispiel in einer anderen Region, einem fremden Land oder in einem anderen Marktsegment.
  • Marktdurchdringungsstrategie: Sie setzen verstärkt auf Werbung oder senken die Preise – beides mit dem Ziel, neue Kunden zu gewinnen.
  • Diversifikationsstrategie: Sie bieten neue Produkte auf einem Markt an, den Sie bisher nicht berücksichtigt hatten.
  • Produktentwicklungsstrategie: Die Märkte bleiben unverändert, doch Sie bieten neu entwickelte Güter oder Zusatzangebote zu Ihren bisherigen Produkten an.

Legen Sie als Selbstständiger oder Gründer bei Ihrer Marketingplanung fest, welche Strategie Sie verfolgen, ziehen Sie diese konsequent durch – und stimmen Sie all Ihre Marketingmaßnahmen genau auf Ihr Vorhaben ab.

Werbung, die sich für Sie auszahlt

Nun ist es an der Zeit, sich über passende Werbung Gedanken zu machen. Wo machen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung am besten bekannt und wo erreichen Sie Ihre Zielgruppe? Wie preisen Sie Ihr Angebot am sinnvollsten an und wie verbreiten Sie am effektivsten Ihre Botschaften? Fragen über Fragen – hier ein paar Beispiele, wie Sie auf sich aufmerksam machen. Planen Sie mindestens eines davon bei Ihren Marketingmaßnahmen mit ein.

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO): Sucht ein User nach einem Produkt nutzt er mit großer Sicherheit eine Suchmaschine. Optimieren Sie deshalb die Beschreibungen und Artikel auf Ihrer Website nach SEO-Kriterien. So finden User Sie einfach – und die Chance steigt, dass sie zu Kunden werden.
  • E-Mail-Marketing: So gut wie jeder Internetnutzer hat ein E-Mail-Konto. Bieten Sie deshalb einen Newsletter an, indem Sie potentielle Kunden direkt ansprechen und so Ihre Werbung verbreiten.
  • Bezahlte Werbung (Ads): Fallen Sie auf, indem Ihr Unternehmen und Ihre Leistung über den organischen Ergebnissen der Suchmaschinen auftauchen. Hervorgehoben und auf den ersten Plätzen. Sie investieren zwar Geld, doch steigern Ihren Bekanntheitsgrad enorm.
  • Pressearbeit: Verfassen Sie interessante Pressemitteilungen zu Ihren Produkten, Ihren Dienstleistungen und Ihrem Unternehmen und veröffentlichen Sie diese in den Online- sowie Printmedien. So bringen Sie sich ins Gespräch. Richten Sie zusätzlich auf Ihrer Website ein Pressearchiv ein, damit Interessenten Ihre Berichte nachlesen können.
  • Werbung durch Banner und Giveaways: Seien Sie mit Bannern und Flyern auf Messen und Events vertreten. Verteilen Sie zusätzlich Kugelschreiber, Luftballons oder Kalender mit Ihrer Firmenaufschrift. Denn: Unterschätzen Sie Werbegeschenke nicht – Ihr Name macht schneller die Runde, als Sie denken.

Gut kalkuliert: das Budget im Blick

Denken Sie bei Ihren Marketingmaßnahmen auch an Ihr Budget und Ihre Personalstrategie. Haben Sie genug Mitarbeiter, um Ihren Erfolgsweg zu stemmen? Überlegen Sie, ob Sie zusätzlich qualifiziertes Personal einstellen müssen, sobald sich durch erfolgreiche Werbung Ihre Auftragslage ändert. Sind dafür Ihre Kosten gedeckt?

Denken Sie bei Ihrer Kalkulation auch an den laufenden Betrieb: Mögliche Fehler Ihrer Belegschaft bei einem Kunden können Ihnen teuer zu stehen kommen und ein finanzielles Loch in Ihre Marketingpläne mit sich ziehen. Schützen Sie sich deshalb frühzeitig vor größeren Ausgaben Ihres Unternehmens – damit Ihnen Ihr Budget keinen Strich durch die Rechnung macht.

Fazit: Denken Sie bei Ihren Marketingmaßnahmen nicht nur an sich – stellen Sie den Kunden in den Vordergrund. Erst wenn Sie seine Interessen und Anforderungen kennen, können Sie Ihre Pläne darauf perfekt abstimmen. Gehen Sie dabei nach den 4 P des Marketings vor: Product – Price – Place – Promotion. So finden Sie das optimale Angebot für Ihre Zielgruppe, zu angemessenen Preisen, auf den richtigen Kanälen und mit einem erfolgreichen Marketing.

Denn ist der Kunde glücklich, freut sich der Unternehmer – und somit Sie!

Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×