Etsy-Shop eröffnen: So gelingt´s

25.03.2024 von Sandra Hopp

Einen Etsy-Shop eröffnen, Waren verkaufen und Umsatz erwirtschaften. Geht das so einfach und schnell? Mit unserer Anleitung: ja! Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengestellt, was Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen. Und am Ende haben wir noch einen brandheißen Tipp für Sie, wie Sie Etsy-Gebühren sparen können.

Zwei junge Frauen packen Kartons für den Versand. Sie stehen in ihrem privaten Lager mit einem Kleiderständer und einer Packstation. Die Frau recht trägt eine orange Bluse, einen Afro und lächelt. Die Frau links hat ein weißes Oberteil an und blonde Haare.

Was ist Etsy? Was kann ich dort verkaufen?

Etsy ist eine E-Commerce Plattform bzw. ein Online Markplatz. Betrieben wird die virtuelle Verkaufsplattform seit 2005 vom Unternehmen Etsy Inc. mit Hauptsitz in New York, USA. Etsy ist seit 2010 auch in Berlin ansässig. Im Jahr 2023 verzeichnete der Marktplatz über 96 Millionen aktive Käufer weltweit (Quelle: Statista). Rund 9 Millionen aktive Verkäufer bieten dort ihre Waren an (Quelle: Statista). Etsy ist damit eine der weltweit größten Online Plattformen. 

Etsy definiert sich selbst wie folgt: „Etsy ist ein Marktplatz für handgefertigte Produkte, Vintage-Artikel sowie Kreativbedarf (Material und Werkzeug)“. Es können somit folgende drei Warengruppen verkauft werden:

  • handgemachte Produkte, die von den Verkäufern selbst hergestellt und/oder entworfen worden sind.
  • Vintage-Artikel, die mindestens 20 Jahre alt und Originalprodukte sind.
  • Kreativbedarf (z.B. Material und Werkzeuge sowie Bestandteile, Inhaltsstoffe oder Materialien), der zur Herstellung anderer Produkte oder zur Gestaltung eines besonderen Anlasses verwendet wird.

Was braucht man alles, um einen Etsy-Shop zu eröffnen?

Finanzplanung für Ihren Etsy-Shop erstellen

Eine Finanzplanung sollte Grundlage sein, um Ihren neuen Etsy-Shop eröffnen zu können. Sie zeigt, wann wie viel Geld zur Verfügung stehen muss und wofür es benötigt wird. Es ist wichtig eine Übersicht über den Cashflow und die Geldbestände zu bekommen. Dies sichert die Zahlungsfähigkeit, Investitionen und das Kapital, das dafür benötigt wird. Diese Finanzplanung ist für reine Händler wichtig, die den Ankauf von Waren finanzieren müssen. Ebenso sollten Produzenten, die Waren für ihren neu eröffneten Etsy-Shop herstellen, eine genaue Übersicht über die Herstellungskosten und mögliche Investitionen haben.

Registrierung in der „Zentralen Stelle Verpackungsregister“

Wenn Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen, spielt die Frage nach der richtigen Verpackung eine wichtige Rolle. Sei es Kartonage, Füll- und Polstermaterial oder eine sonstige Verpackung.  Alle Unternehmen, die verpackte Waren in Verkehr bringen, müssen sich seit dem 1. Juli 2022 im Verpackungsregister LUCID registrieren. Hier gibt es auch eine praktische Checkliste über die Pflichten nach dem Verpackungsgesetz. Achtung: Ein Verstoß stellt nach § 36 VerpackG eine Ordnungswidrigkeit dar.

Schon gewusst?

  • Verpackungsgesetz für Etsy-Shop-Betreiber

    Als Verpflichteter (Hersteller bzw. Erstinverkehrbringer) für eine Registrierung nach dem Verpackungsgesetz gilt, wer erstmals gewerbsmäßig in Deutschland eine mit Ware befüllte Verpackung in Verkehr bringt.

Kann man bei Etsy verkaufen ohne Gewerbe?

Normalerweise: nein. Um einen Etsy-Shop eröffnen zu können, müssen Sie ein Unternehmen gründen. Daher sollten Sie sich mit der Wahl der richtigen Rechtsform beschäftigen. Denn die Unternehmensform hat weitreichende Folgen: persönliche, finanzielle, rechtliche und steuerliche. Es gibt jedoch eine Ausnahme, mit der man einen Etsy-Shop eröffnen kann ohne Gewerbe: wenn man als Privatperson gilt. Dies ist aber nur dann der Fall, wenn man gelegentlich etwas verkauft und dahinter keine Gewinnabsicht steht. Bei Etsy verkaufen ohne Gewerbe ist somit nur für Hobby-Händler möglich.

Um Ihre  Etsy-Shop zu eröffnen, können Sie Ihr Gewerbe beim Gewerbeamt Ihrer Gemeinde anmelden. Eine Ausnahme bildet hier der Freiberufler, der die Gewerbeanmeldung klassisch über das Finanzamt vornimmt. Dies gibt die Information an die Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer weiter. Sie erhalten dann vom Finanzamt einen steuerlichen Erfassungsbogen zum Ausfüllen. Bei Ausnahmen und Abweichungen empfiehlt es sich, Kontakt zum Finanzamt oder Steuerberater aufzunehmen bevor Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen.

Welche Steuern bezahle ich für meinen Etsy-Shop? Welche Umsatzgrenze gilt bei der Kleinunternehmerregelung?

Einkommensteuer:

Die Einnahmen aus dem Etsy-Shop müssen in der jährlichen Einkommensteuererklärung aufgeführt und entsprechend versteuert werden. Bei der Einkommensteuer gilt für alle Steuerzahler ein Grundfreibetrag von 11.604 EUR im Jahr (bei gemeinsam veranlagten Personen 23.208 EUR), der nicht versteuert werden muss; Stand: 2024. Über das Online Portal „Elster“ können die Steuern direkt an das Finanzamt gemeldet werden. Hilfe und Anleitungen finden Sie hier.

Umsatzsteuer:

Produkte, die über den Etsy Shop verkauft werden, sind umsatzsteuerpflichtig. Ausgenommen sind Kleinunternehmer, die von der Umsatzsteuerpflicht befreit sind. Falls Sie als Kleinunternehmer keine Umsatzsteuer-ID haben, schlägt Etsy die 19% Umsatzsteuer auf Ihre Gebührenrechnung  auf und meldet dies dem Finanzamt.

  • Kleinunternehmerregelung: Bei Unternehmern, die im Inland ansässig sind, wird die Umsatzsteuer grundsätzlich nicht erhoben, wenn der Umsatz zuzüglich der darauf entfallenden Steuer im vorangegangenen Kalenderjahr 22.000 Euro nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen wird. 

Gewerbesteuer: 

Wenn Sie Gewinn erzielen möchten, können Sie nicht bei Etsy verkaufen ohne Gewerbe.  Als Gewerbetreibender muss man für den Umsatz aus dem Etsy Shop die Gewerbesteuer entrichten. Für Einzelunternehmer und Personengesellschaften gilt ein Freibetrag von 24.500 Euro.

  • Gut zu wissen : Freiberufler müssen nur eine Einkommensteuererklärung abgeben; Gewerbetreibende zusätzlich eine Gewerbesteuererklärung und Kapitalgesellschaften eine Gewerbe- und Körperschaftssteuererklärung.

Freiberufler oder Gewerbetreibender ? 

Zu den freiberuflichen Arbeiten gehören geistig-schöpferische, künstlerische und schriftstellerische Arbeiten wie beispielsweise Künstler, Designer oder Texter. Unter Gewerbetreibende fallen Händler und Handwerker. Letztendlich liegt die Entscheidung darüber, ob Ihre Tätigkeit, mit der Sie ihren Shop bei Etsy eröffnen, zu den freien Berufen zählt oder nicht, beim Finanzamt. Der jeweilige Einzelfall wird geprüft und entschieden.

Körperschaftssteuer

Bei Kapitalgesellschaften (z.B. UG, GmbH, AG) kommt zur Gewerbesteuer eine Körperschaftsteuer von 25 Prozent hinzu.
 

Was muss ich beim Eröffnen eines Etsy-Shops beachten? Inkl. Checkliste

Wenn Sie die Vorbereitungen abgeschlossen haben, und Ihren Etsy-Shop eröffnen, sollten Sie noch einige weitere Dinge. Wir haben für Sie eine nützliche Checkliste zusammengestellt:

1. Bestimmen, welche Waren Sie bei Etsy verkaufen möchten, bzw. welche Produkte verkauft werden können

Wenn es sich um handgemachte Produkte, Vintage und Künstlerbedarf handelt, sind Verkäufer frei zu entscheiden, welche Produkte sie auf Etsy anbieten wollen. Die folgenden Arten von Artikeln sind jedoch auf Etsyverboten oder eingeschränkt:

  • Alkohol, Tabak, Drogen, Hilfsmittel zum Konsum von Drogen, Arzneimittel und medizinische Geräte sowie Artikel, die für sich behaupten, eine bestimmte medizinische Wirkung zu haben.
  • Tierische Produkte und menschliche Überreste
  • Gefährliche Produkte: Gefahrstoffe, zurückgerufene Produkte und Waffen
  • Hassartikel: Artikel, die Hass fördern, unterstützen oder verherrlichen
  • Illegale Artikel, Artikel, die illegale Handlungen fördern sowie streng regulierte Artikel
  • Auf internationaler Ebene regulierte Artikel
  • Nacktheit und nicht jugendfreie Inhalte
  • Gewaltverherrlichende Artikel: Artikel, die Gewalt fördern, unterstützen oder verherrlichen

Eine detaillierte Übersicht über erlaubte und verbotene Produkte finden Sie auf der Webseite von Etsy. So können Sie rechtssicher Ihre Waren bei Etsy verkaufen.

2. Ein Konto bei Etsy eröffnen

Bevor Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen können, müssen Sie ein Konto auf Etsy.com erstellen. Die Registrierung ist kostenlos. Sobald das Etsy-Konto bestätigt ist, kann man Artikel zu den Favoriten hinzufügen, Beiträge in der Community posten, Etsys Nachrichtensystem nutzen und Hilfe vom Etsy-Support anfordern.

3. Zahlungs- und Abrechnungsdaten einrichten, um bei Etsy verkaufen zu können

Um Zahlungen auf Etsy erhalten zu können, muss ein Bankkonto mit dem neu eröffneten Etsy-Shop verbunden werden. Außerdem ist eine Debit- oder Kreditkarte zum Konto hinzuzufügen, damit Abrechnungen von Etsy bezahlt werden können.

4. Zwei-Schritt-Verifizierung aktivieren

Die Zwei-Schritt-Verifizierung ist eine obligatorische Sicherheitsmaßnahme, um Ihren Etsy-Shop eröffnen zu können. Etsy sendet einen Verifizierungscode, sobald man sich mit einem nicht erkannten Browser oder Gerät anmeldet. Dieser Code wird über eine Authenticator-App, SMS oder einen Telefonanruf übermittelt. Sobald dies erledigt ist, wird die Plattform offiziell Ihren Etsy-Shop eröffnen.

5. Homepage für Ihren Etsy-Shop einrichten

Wenn Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen, ist ein guter Internetauftritt wichtig, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Etsy bietet im Verkäuferhandbuch Hilfe für Shop-Symbole, Banner und weiteren hilfreichen Content. Auf der Homepage sollten die AGBs für Versand, Rückgaben, Umtausch, Zahlungen, Spezialanfertigungen, sonstige Richtlinien sowie Versandprofile mit den jeweiligen Kosten hinterlegt werden.

6. Artikel in den Etsy-Shop einstellen

Neue Artikel lassen sich auf Etsy.com im Kontopunkt „Shop Manager“ einstellen. Wenn Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen, achten Sie darauf: Je besser die Fotos, das Thumbnail Bild und Artikelbeschreibungen sind, desto höher sind die Verkaufschancen. Auch Bearbeitungszeiten, Bestandsmenge und Preisdetails sind wichtige Informationen für Ihre Kunden.

7. Marketing, Branding und Werbung

Damit Sie erfolgreich bei Etsy verkaufen, ist eine gute Marketingstrategie entscheidend. Folgende Möglichkeiten haben Sie: 

  • Ihren Etsy-Shop für Suchmaschinen optimieren
  • Mit Social-Media Konten verlinken
  • In Werbung investieren (bspw. Etsy-Ads)
  • Sales Auktionen und Coupons anbieten
  • Branding für einen einprägsamen Markenauftritt verwenden
  • Mit der Etsy-Community und Etsy-Teams vernetzen (Etsy-Shop eröffnen: Erfahrungen anderer User nutzen)

Etsy bietet im Shop-Manager Marketing-Tools wie Statistiken an, die beispielsweise zeigen, woher der Verkaufs-Traffic kommt und wie sich Käufer die Artikel ansehen.

Wer haftet bei Etsy?

Wenn Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen, verpflichten Sie sich, sämtliche rechtlichen Vorschriften und Etsy-Richtlinien einzuhalten. Schon kleine Verstöße gegen diese Vorschriften können zu weitreichenden Problemen führen: Abmahnungen und hohe Schadenersatzforderungen drohen selbst dann, wenn die Zuwiderhandlung von Ihnen völlig unbeabsichtigt war. Sie verkaufen beispielsweise in gutem Glauben einen amerikanischen Vintage-Spiegel bei Etsy. Es stellt sich jedoch nachträglich heraus, dass dieser gefälscht ist.

Egal wie Sie Ihren Etsy-Shop eröffnen, als Kleingewerbe, in nebenberuflicher Tätigkeit, als Selbstständiger oder als Unternehmen: Sie sind in einer solchen Situation in der Haftung. Wenn Sie einen Etsy-Shop eröffnen und in eine Haftungsfalle tappen, können hohe Kosten entstehen oder die Existenz Ihres Etsy-Shops bedroht sein. Vor diesen finanziellen Risiken können und sollten Sie sich mit einer zuverlässigen Etsy-Shop-Versicherung schützen.

 

Sie möchten Ihren Etsy-Shop optimal versichern?

Hiscox bietet Ihnen einen passgenauen Versicherungsschutz, z. B. die wichtige Betriebshaftpflicht inkl. Produkthaftung!

Unser Tipp

  • 40 Artikel kostenlos einstellen

    So geht´s: Laden Sie Freunde, die einen neuen Etsy-Shop eröffnen, mit Ihrem Weiterempfehlungs-Link ein. Daraufhin erhalten Sie 40 kostenlose sogenannte listings, um neue Artikel auf Etsy einzustellen oder zuvor eingestellte Artikel zu erneuern.

Wie viel kostet ein Etsy-Shop? Welche Kosten können entstehen?

Es gibt drei Arten von Gebühren*, mit denen Sie rechnen müssen, wenn Sie einen Etsy-Shop eröffnen:

  • Einstellgebühren: Pauschal 0,20 USD pro Artikel
  • Transaktionsgebühren: 6,5 % des Gesamtbetrags der Bestellung
  • Zahlungsbearbeitungsgebühren: 0,30 Euro Pauschalgebühr pro Bestellung plus 4 % des Gesamtbetrags (gültig für Deutschland)

*Details zu den Gebühren finden Sie unter „Grundlegendes zu Etsy-Gebühren“ .

Die auf dieser Website enthaltenen Angaben basieren auf Marktrecherchen und wurden sorgfältig ausgearbeitet. Sie stellen keine Rechtsberatung dar und können eine solche nicht ersetzen, sondern dienen lediglich der allgemeinen Information. Es besteht keine Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Bei enthaltenen Links handelt es sich stets um dynamische Verweisungen, deren Inhalte wir nicht ständig prüfen können. Wir übernehmen daher keine Haftung. Bitte informieren Sie sich daher selbst vor Eröffnung eines Etsy-Shops insbesondere bei dem Betreiber der Plattform. Stand: März 2024

Etsy Alternativen – Vinted, Amazon Handmade & Co.

Wenn Sie erfolgreich Ihren Etsy Shop eröffnet haben, warum nicht auf einer anderen Plattform ebenfalls durchstarten? Durch die große Beliebtheit von Etsy Shops wird es zunehmend schwieriger, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Auch dies kann ein Grund sein, nach Etsy Alternativen zu suchen. Wir stellen Ihnen sechs weitere interessante Online-Marktplätze vor:

  • ProductsWithLove: Handgemachte und individuell gefertigte Produkte sowie DIY-Material von Verkäufern aus EU-Ländern und der Schweiz werden gehandelt.
  • Big Cartel: Plattform für Künstler, um einen eigenen Web-Store mit eigener Webseite zu erstellen. Drucke, Malereien, Keramiken, Make-up oder Kleidung werden angeboten.
  • Amazon Handmade:  Das Angebot umfasst selbstgefertigte Kunstwaren. Durch die große Kunden-Basis von Amazon wird eine hohe Reichweite erzielt.
  • Storenvy: Verkäufe von Handgemachtem und Vintage-Produkten in den Kategorien Mode, Schmuck, Kunst, Wohnbedarf, Kinder, Technik und Musik möglich.
  • Fairmondo: Über Fairmondo lassen sich faire und nachhaltige Produkte verkaufen, tauschen, verleihen oder verschenken.
  • Vinted: Online-Handelsplattform, deren ehemalige Tochterunternehmen unter den Namen Kleiderkreisel und Mamikreisel bekannt waren. Verkauft werden mittels mobiler App oder Browser Secondhandkleidung, Accessoires und Kosmetikprodukte.
Sandra Hopp, Gastautorin

Gastautorin: Sandra Hopp

war 16 Jahre in der Hiscox Marketing-Abteilung tätig. Ihre immer noch große Verbundenheit zu Hiscox und ihre Leidenschaft zu schreiben hat sie bewegt, sich als Texterin selbstständig zu machen. Sie hat sich auf die Versicherungsbranche und verwandte Themen, die die Kunden bewegen, spezialisiert.

Weitere Business Artikel

Über uns – was Hiscox ausmacht

  • Tradition und Innovation

    Wir blicken auf über 100 Jahre Erfahrung bei der Absicherung von Spezialrisiken zurück und sind von Anfang an Innovator mit vielfach ausgezeichneten Versicherungslösungen.

  • Top-Service im Schadenfall

    Unsere Kunden empfehlen unseren schnellen und professionellen Schadenservice mit 4,7 von 5 Sternen weiter (lt. Umfrage 2023) – das ist uns Lob und Ansporn gleichermaßen.

    Mehr über Hiscox erfahren
  • Mehr als nur Versicherung

    Unsere Prävention und Leistung bereits ab Tag 1 – profitieren Sie von unserem exklusiven Support, z.B. mit E-Learning, Checklisten, Vorlagen in unserer exklusiven Wissensplattform.