Marketing-Controlling für Gründer und Selbstständige
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Marketing-Controlling: Machen Sie Ihren Erfolg sichtbar

Marketing-Controlling

Nur wer seine Marketingaktivitäten überwacht und misst, weiß, ob sie in die richtige Richtung laufen. Das Marketing-Controlling als eine Art Frühwarnsystem zeigt Ihnen Chancen und Risiken auf und hilft Ihnen dabei, Ihr Konzept effektiver, effizienter und marktorientierter zu gestalten.

Marketingcontrolling für Selbstständige

Marketing-Controlling: Wie wirksam und marktorientiert ist Ihr Konzept?

Wer ein Unternehmen gründet, sollte sich intensiv mit dem Markt beschäftigen, auf dem er erfolgreich sein möchte. Dazu gehört, Kunden und Konkurrenten kennenzulernen und langfristige Entwicklungen richtig einzuschätzen. Aus den gewonnen Erkenntnissen ziehen Sie wichtige Schlüsse für Ihr eigenes Vorgehen: So richten Sie Ihre quantitativen und qualitativen Marketingziele sowie Ihren Marketingplan exakt nach den Bedürfnissen des Marktes aus. Zudem ist es Marketingaufgabe, mittels diverser Instrumente und Verfahren sichtbar zu machen, ob Ihre Strategie aufgeht oder nicht – und in welche Richtung es sich lohnt, Ihre Konzepte weiterzuentwickeln.

Doch wie setzen Sie das in der Praxis richtig um? An dieser Stelle kommt das Marketing-Controlling ins Spiel. Damit sammeln Sie Informationen und Daten und werten sie aus. So überprüfen Sie, ob Sie Ihre vorhandenen Ressourcen effektiv und effizient einsetzen. Das hilft Ihnen dabei, Ihren Marketing-Mix ideal zu ergänzen – für größtmöglichen Erfolg Ihrer Kampagnen.

Marketingaufgaben: Das leistet Ihr Controlling

Werbung, die Ihre Kunden begeistert, ist kosten- und zeitintensiv. Ein durchdachtes Marketing-Controlling ist deshalb Plicht. Ihren Erfolg messen Sie am besten, indem Sie betriebswirtschaftliche Leistungskennzahlen festlegen – die sogenannten Key Performance Indicators (KPIs):

  • Der Return on Investment (ROI) ist eine der wichtigsten ökonomischen Kennzahlen. Sie setzt Ihren Gewinn in Verhältnis zu Ihren Ausgaben.
  • Der Return of Advertising Spending (ROAS) zeigt Ihnen auf, wie lukrativ Ihre Kampagne war. Er stellt den Umsatz dem aufgewendeten Marketingbudget gegenüber.
  • Die Conversion Rate gibt an, ob und in welchem Ausmaß User beziehungsweise Kunden auf Ihrer Website aktiv waren: Haben Sie einen Newsletter abonniert oder ein Produkt gekauft?

Ihr Marketing lohnt sich nur dann, wenn Ihr Gewinn größer ausfällt als das eingesetzte Marketingbudget. Von Informationen über die Konkurrenz, über Ergebnisse von Kundenumfragen bis hin zu Daten aus Ihrem Rechnungswesen: Dank Marketing-Controlling sehen Sie auf einem Blick, ob Ihr Marketingplan aufgeht und Sie Ihre Ziele erreicht haben.

Wie Sie das Marketing-Controlling organisieren, hängt von der Art und Größe Ihres Betriebs ab. Besteht Ihr Team nur aus wenigen Personen, sind Sie für die Marketing Aufgaben verantwortlich. Schließlich treffen Sie als Gründer oder Selbstständiger die wichtigsten Entscheidungen selbst. Es gilt also, Marketing und Controlling bestmöglich unter einen Hut zu bekommen.

Ihre Aufgaben beim Marketing-Controlling im Überblick:

  • Sie planen,
  • kontrollieren,
  • beschaffen Informationen
  • und stimmen alle Bereiche in Ihrem Unternehmen in puncto Marketing und Controlling aufeinander ab.

Strategisches und operatives Marketing-Controlling

Je nachdem, ob Sie Ihren Fokus auf länger- oder kurz- und mittelfristige Aktionen ausrichten, wird zwischen strategischem und operativem Marketing-Controlling unterschieden. Für beide Bereiche eignen sich jeweils unterschiedliche Instrumente:

Beim strategischen Vorgehen funktioniert das Marketing-Controlling als eine Art Frühwarnsystem. Es hilft Ihnen dabei, Ihre zukünftige Marktposition einzuschätzen und frühzeitig Chancen, Risiken und mögliche Alternativen zu erkennen. So fördern Sie Ihre Erfolgspotentiale und pflegen Image und Marke. Beispiele für Instrumente der strategischen Erfolgskontrolle sind:

  • Sie analysieren den Lebenszyklus Ihrer Produkte und Dienstleistungen – und damit ihren kompletten Weg auf dem Markt, angefangen bei der ersten Idee.
  • Sie beobachten die Kundenzufriedenheit.
  • Sie analysieren Ihre Markenstärke – den symbolischen Mehrwert Ihrer Produkte und Leistungen in den Köpfen der Verbraucher.
  • Sie überprüfen, ob Ihre Investitionen in Marketing von Vorteil sind.

Das operative Marketing-Controlling betrifft Ihre kurz- und mittelfristigen Entscheidungen. Es stützt sich zu einem großen Teil auf konkrete Zahlen wie Umsatz, Kosten, Verkaufszahlen oder Rentabilität einzelner Kampagnen. Mit den Ergebnissen setzen Sie zum Beispiel Kampagnen noch gezielter um. Zudem richten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen besser auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden aus und finden den besten Vertriebsweg. Auch beim operativen Controlling stehen Ihnen mehrere Instrumente zur Verfügung, zum Beispiel:

  • Kostenrechnung: Welche Kosten sind in welcher Höhe angefallen?
  • Kurzfristige Budgetierung: Budgethöhe entsprechend der Erfolgsaussicht festlegen
  • Kennzahlensysteme (KPIs), um Ihr Marketing regelmäßig zu überprüfen
  • Ursachen analysieren, wenn Ergebnisse stark von geplanten Werten abweichen
  • Kundenverhalten analysieren, zum Beispiel Umsatzhöhe pro Kunde oder Fluktuation

blog

Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×