SEO Campixx 2017: Klassentreffen der SEOs und Onlinemarketer

Am 11. März war es wieder soweit: Die SEO Campixx, das Klassentreffen der SEOs und Onlinemarketer am Berliner Müggelsee, startete mit Pauken und Trompeten.
Oder besser, mit dem “Speaker Catwalk”, Trillerpfeifen und Luftschlangen und unterstützt von Cheerleadern und Rockmusik.

John Mueller Google
John Mueller von Google

Die Special Keynote war eines der Highlights der Veranstaltung. Sie entführte die Zuhörer ins Reich der Tiere – allerdings nicht wie vielleicht vermutet in den Google Zoo mit Panda, Pinguin, Hummingbird & Co, sondern in die animalische Welt der vier verschiedenen Menschentypen: Haie, Eulen, Delfine und Wale. Mein Fazit: Eulen sind nicht nur nachtaktiv, sie haben auch stets alles im Blick.

Die Challenge des Wochenendes war ganz eindeutig: Welche der zehn parallel angesetzten Sessions pro Stunde bringt den größten Mehrwert? Von Onpage-SEO, Psychologie im SEO, Pagespeed-Optimierung, Linkbuilding, Automatisierung von SEO-Analysen, Tracking-Optimierung und Content-Marketing bis hin zu Amazon SEO war für jeden Geschmack etwas geboten.

Meine persönlichen Highlights von der SEO Campixx 2017:

  • Die Backlink-Tipps vom ehemaligen Search-Quality-Googler Kasper Szymanski. Das Fazit: “Baut mehr Links, konvertierende Traffic Links”.
  • Die Kunst digitaler Verführung von Karl Kratz – wie erwartet, platzte der Raum bei diesem Vortrag aus allen Nähten, Karl darf man einfach nicht verpassen. Das Fazit dieser Session lässt sich in einer Frage zusammenfassen: “Wie lenken wir die Aufmerksamkeit so, dass beim Betrachter die gewünschte Realität entsteht?” Wir alle beschreiben die Produkte auf unseren Webseiten noch immer viel zu technisch, statt auf die Gefühle zu achten, die wir damit auslösen.
  • Maschine Learning und die Bayessche Statistik in Excel: angekündigt als “leider *echt* geil“, und das lässt sich nicht widerlegen. Dr. Mario Fischer und T. Aubele zeigten live, wie sich neuronales Lernen auf die digitale Welt übertragen lässt und wie man damit künstliche Intelligenz erschaffen kann.

Unter dem Strich war das SEO Campixx Wochenende in Berlin wieder eine absolut gelungene Veranstaltung, die Lust auf mehr macht! Der Termin für 2018 steht mit dem 1./2.03.2018 auch schon fest.

SMX 2017: Expo für Such- und Onlinemarketing-Experten

Der März stand aber nicht nur im Zeichen neuer SEO-Trends. In der Suchmaschinen-Marketing-Szene steht er vor allem für geballten Input. Noch mehr Input gab es zum Beispiel am 14. und 15. März auf der 9. SMX. Auf der Suchmaschinen Expo treffen sich jedes Jahr nationale und internationale Such- und Onlinemarketing-Experten, um sich gegenseitig auf den aktuellsten Stand zu bringen, voneinander zu lernen und sich auszutauschen. Schon eine kleine Tradition ist die Keynote von Rand Fishkin zur Eröffnung der SMX. Sein Thema war “The Search Landscape in 2017” – die Steilvorlage für alle folgenden Sessions. Es ging um die Strategien und Taktiken, die jeder Marketer kennen sollte, um auf die Veränderungen in Sachen Search vorbereitet zu sein.

Es folgte ein straffes Programm mit mehr als 80 Referenten in bis zu sieben parallel laufenden Tracks. Einen der meiner Meinung nach beeindruckendsten Vorträge hielt Andrew Garberson, der sich mit Google Analytics Power-Reporting für SEO und SEA befasste. Wer je die Chance hat, ihn live zu sehen: nicht verpassen! Er fasste absolut nachvollziehbar zusammen, wie man durch den Einsatz eines vernünftig aufgesetzten Reportings effektiver arbeitet und die Ausgaben minimiert – also Zeit und bares Geld spart.

John Mueller, der bekannte Webmaster Trends Analyst von Google, war nicht nur mit der allseits bekannten Site Clinic vertreten, er hielt auch einen Vortrag über “hartnäckige SEO-Mythen”, der auf alle Fälle zum Nachdenken anregte.

Definitiv sehenswert war der Vortrag von Marcus Tandler und Larry Kim zum Thema “Warum so kompliziert, wenn es einfach geht? Wie die Search Console das Leben erleichtert und CTR-Daten zum Traffic-Booster werden.“

Larry Kim spricht über Unicorns
Larry Kim

Larry Kims Mission: Die Suche nach den Unicorns. Für die Hardcore Nerds unter den Besuchern hatte Thomas Grübel noch ein besonderes Schmankerl in der Tasche: Die besten AdWordsScripts. Rand Fishkin und Will Reynolds fassten in ihrer Keynote den ersten Tag zusammen. Ihre Message: Adapt quickly, whatever comes up!

Am zweiten Konferenztag begeisterten unter anderem die Session von Marcela De Vivo zum Thema Influencer-Marketing und die Tipps zum Auswerten der Serverlogs von Dominic Woodman. Marcus Tower, der Gründer von Searchmetrics, referierte in einem mitreißenden Vortrag zum Thema “Der Aufstieg der Relevanzfaktoren, das Ende der Rankingfaktoren”.

Dazu passte die anschließende Keynote von Will Reynolds zum Thema “Suchresultate brauchen mehr Menschlichkeit” hervorragend. Das Fazit: Versteht die Menschen hinter der Suchanfrage. Die besten Rankings nutzen nichts, wenn die Menschen, die das Keyword eintippen, eigentlich nach etwas ganz anderem suchen.

Meine Take Aways von der SMX 2017:

Viele Tipps und Ideen, die sich auch größtenteils direkt umsetzen lassen.

  • Zum Thema Content: Richtig mieser Content ist der, der es allen recht machen will. Und: Content ist nicht nur allein Text, Contentmarketing geht auch an YouTube Contentmarketing nicht vorbei.
  • Speed Matters, nicht umsonst hat Google AMP und PWC eingeführt.
  • Der Einsatz von Chatbots ist günstiger als gedacht, man kann schon ab 300 Euro einsteigen.
  • Attribution ist definitiv ein Thema: Make a plan and stick to it.
  • Was uns die Zukunft bringen wird: Mehr Artificial Intelligence, mehr Voice Search, mehr Personal Assistants.

Der Kopf ist voll, die Liste der “todos” lang, und auch dieses Jahr war die SMX einen Besuch wert. Early early Bird Tickets für nächstes Jahr gibt es übrigens noch bis zum 31.03.2017. Einfach den Code BACKTOSMX eingeben.

Alexandra Zingg, Online Marketing Managerin bei HiscoxAutorin dieses Beitrags:

Alexandra Zingg ist Online Marketing Managerin bei Hiscox und immer auf der Suche nach neuen Trends und Entwicklungen in den Bereichen SEO, SEA, Display, Affiliate, Social und Analytics. Ihr Anliegen ist es, Selbständigen, Gründern und kleinen Unternehmen mit der „Rundum-Sorglos-Versicherung“ den Rücken freizuhalten.