Lasten- und Pflichtenheft: Definition und Wissenswertes auf einen Blick

  • Was ist ein Lastenheft?
  • Was ist ein Pflichtenheft?
  • Wann werden ein Lasten- und Pflichtenheft erstellt?
  • Was regelt das Lasten- und Pflichtenheft?
Hiscox Glossar mit Begriffsdefinitionen aus der Versicherungswelt

Lasten- und Pflichtenheft: Was ist das?

Arbeiten Sie als Unternehmer oder Freelancer für einen Kunden, ist es wichtig, im Vorfeld seine Erwartungen und Ihre Leistungen exakt zu definieren und schriftlich festzuhalten. Dies erfolgt in einem Lastenheft und einem Pflichtenheft – zwischen denen es einen entscheidenden Unterschied gibt.

Lastenheft: Was regelt es?

Das Lastenheft ist ein Anforderungskatalog Ihres Kunden an Sie (die Last des Auftragnehmers). Es wird also von Ihrem Auftraggeber erstellt und sollte folgende Punkte enthalten:

  • IST-Zustand: Was ist bereits gegeben beziehungsweise vorhanden?
  • SOLL-Zustand: Was möchte Ihr Kunde durch seinen Auftrag erreichen?
  • Zuständigkeit: Welche Experten braucht der Kunde? Welche Aufgaben übernehmen diese?

Durch das Lastenheft ist die Basis des Auftrags klar festgelegt – damit Missverständnisse zwischen Ihrem Kunden als Auftraggeber und Ihnen als Auftragnehmer erst gar nicht entstehen. Das Lastenheft ermöglicht es dem Kunden auch, sich mehrere Angebote von unterschiedlichen Anbietern einzuholen.

Pflichtenheft: Was regelt es?

Das Pflichtenheft resultiert aus dem Lastenheft. Es beschreibt ausformuliert und konkret Ihre Pflichten – und wird von Ihnen als Auftragnehmer erstellt. So erkennen Sie als Auftragnehmer mit welchen notwendigen Arbeitsschritten, Mitteln und auf welchen Wegen Sie das gewünschte Projekt und somit das Ziel Ihres Kunden umsetzen.

Für eine gute Zusammenarbeit

Damit keine Missverständnisse entstehen, investieren Sie und Ihr Kunde viel Zeit in das Lastenheft und Pflichtenheft, bevor ein Projekt startet. Arbeiten Sie nun fehlerhaft, darf Ihr Kunde Schadenersatzansprüche gegen Sie erheben – und das kann sehr teuer für Sie werden.

Je nachdem, ob Sie zum Beispiel in der IT-, Beratungs- oder Marketingbranche tätig sind, steigen die Risiken, einen Schaden zu verursachen. Und somit auch die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden Geld von Ihnen sehen wollen. Haben Sie als Unternehmer oder Freiberufler eine Berufshaftpflichtversicherung abgeschlossen, übernimmt die Versicherung für Sie die Kosten. Sorgen Sie deshalb frühzeitig vor – dann sind Sie finanziell auf der sicheren Seite.

Mehr über unser Hiscox Experten-Team

Hier stellen wir Ihnen unsere Experten vor, die uns mit ihrem Fachwissen und spezifischen Branchen-Knowhow als Autoren auf unserer Website unterstützen:

Unser Hiscox Experten-Team

Hinweis: Diese Website und unser Versicherungsglossar wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem...

...können wir für die Fehlerfreiheit enthaltener Dienste und Informationen insbesondere für Aktualität und Vollständigkeit sowie für die Auslegung einer Begriffserklärung im konkreten Fall nicht garantieren.

Wir schließen jegliche Haftung für Schäden aus, die mittelbar oder unmittelbar aus der Benutzung dieser Website sowie ihres Erklärungsinhaltes entstehen, soweit wir nicht gesetzlich zwingend haften.

Bitte beachten Sie, dass unsere Begriffserklärungen noch keine Beratung darstellen. Beschriebene Schadenbeispiele dienen lediglich der besseren Verständlichkeit unserer Erläuterungen und Produkte. Sie stellen keine Aussagen zur Regulierung eines Versicherungsfalls dar, weil jeder Versicherungsfall in der Praxis individuell geprüft werden muss. Für eine Beratung nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Versicherungsmakler oder uns direkt auf oder kontaktieren einen Rechtsanwalt.

Zuletzt weisen wir darauf hin, dass wir auch für Inhalte verwiesener Verlinkungen nicht verantwortlich sind, da der jeweilige Betreiber der Website für diese selbst verantwortlich ist.

Alexander Khan, Claims Underwriter

Autor: Alexander Khan, Claims Underwriter

ist Volljurist und betreut als Claims Underwriter Schadenfälle im Bereich der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Parallel dazu ist er Mitglied im Cyber Wording Committee und berät hier rechtlich bei allen Themen rund um das Versicherungsprodukt, insbesondere bei der Erstellung von Klauseln. Somit weiß er um die rechtliche Bedeutung und Auslegung der Begriffe in der Versicherungswelt. Im Glossar hilft er gerne mit dieser Expertise und möchte mitwirken, Versicherungsbegriffe präzise aber auch verständlich zu schildern.

Über uns – was Hiscox ausmacht

  • Tradition und Innovation

    Wir blicken auf über 100 Jahre Erfahrung bei der Absicherung von Spezialrisiken zurück und sind von Anfang an Innovator mit vielfach ausgezeichneten Versicherungslösungen.

  • Top-Service im Schadenfall

    Unsere Kunden empfehlen unseren schnellen und professionellen Schadenservice mit 4,6 von 5 Sternen weiter (lt. Umfrage 2022) – das ist uns Lob und Ansporn gleichermaßen.

    Mehr über Hiscox erfahren
  • Mehr als nur Versicherung

    Unsere Prävention und Leistung bereits ab Tag 1 – profitieren Sie von unserem exklusiven Support, z.B. mit E-Learning, Checklisten, Vorlagen in unserer exklusiven Wissensplattform.