Passiver Rechtsschutz: Abwehr von Schadenersatzansprüchen ▷ Hiscox
Nach oben

Abwehr von Haftpflichtansprüchen (auch: passiver Rechtsschutz)

Glossar Versicherungswissen von A – Z

Unsere Experten haben für Sie übersetzt.

  • Leicht verständliche Kurzerläuterungen
  • Komplette Infoseiten zu besonders relevanten Themen

 

Glossar Übersicht

Abwehr von Haftpflichtansprüchen (auch: passiver Rechtsschutz)

Macht ein Kunde Ihnen gegenüber einen Haftpflichtanspruch geltend, prüft Ihr Versicherer, ob seine Schadenersatzansprüche gerechtfertigt sind. Sind die Ansprüche berechtigt, reguliert Ihre Versicherung. Ist dies nicht der Fall, wehrt der Versicherer den unbegründeten Anspruch Ihres Kunden gegen Sie ab und übernimmt die Kosten dafür.

Der Begriff passiver Rechtsschutz – einfach erklärt von unserem Hiscox Experten:

Passiver Rechtsschutz bedeutet konkret: Der Versicherer vertritt Sie und verteidigt Sie außergerichtlich gegen die Vorwürfe beziehungsweise Forderungen Ihres Kunden. Gleichzeitig trägt er die Kosten, die dabei entstehen können – wie die für Anwälte, Sachverständige, Zeugen oder anfallende Reisen, auch wenn sie verklagt werden und ein gerichtliches Verfahren führen müssen. Diese Abwehr von Haftpflichtansprüchen wird deshalb auch „Passiver Rechtsschutz“ genannt und ist ein wichtiger Teil der Berufshaftpflicht: Häufig klärt sich in der Praxis erst durch langwierige, rechtliche Verfahren, ob die Ansprüche gegen Sie berechtigt oder unberechtigt sind. Hiscox versucht auch in diesen Fällen, die Geschäftsbeziehung zwischen Versicherungsnehmer und dessen Kunden nicht zu beschädigen – selbst wenn Ansprüche behauptet werden. Denn nach einem Rechtsstreit sollte es möglich sein, wieder miteinander in geschäftliche Beziehungen zu treten.

Schadenersatzansprüche abwehren: ein Beispiel aus der Praxis

Ihre Mitarbeiter nehmen Wartungsarbeiten an Geräten Ihres Kunden vor. Im Nachhinein behauptet dieser, dass durch die Dienstleistung Defekte an anderen Geräten entstanden seien. Er fordert Kosten für die Reparatur und Schadenersatz für Ausfallzeiten.

Stellt sich heraus, dass Ihre Mitarbeiter für den Schadenfall nicht verantwortlich sind, unterstützt Sie die Berufshaftpflichtversicherung bei der Abwehr der unberechtigten Schadenersatzansprüche seitens Ihres Kunden.

Der Abwehranspruch ist Bestandteil bei allen Hiscox Haftpflichtversicherungsprodukten.