Nach oben

Verzugsschaden

Verzugsschäden werden auch als Verzögerungsschäden bezeichnet. Diese
entstehen, wenn Ihr Unternehmen zugesagte Leistungen nicht rechtzeitig
erbringen kann.

Was ist ein Verzugschaden?

Verzugsschäden werden auch als Verzögerungsschäden bezeichnet. Diese entstehen, wenn Ihr Unternehmen zugesagte Leistungen nicht rechtzeitig erbringen kann. In vielen Deckungskonzepten von anderen Versicherern sind Verzugsschäden generell ausgeschlossen. Bei Hiscox gelten diese Schäden bis zur Höhe der Versicherungssumme mitversichert.

Verzugsschaden – Schadenbeispiel

Sie vereinbaren mit einem Kunden die Implementierung eines neuen Verwaltungssystems und die Umstellung auf eine weitgehend papierlose Verwaltung der Kundendaten. Durch Verzögerungen bei der Entwicklung und der Krankheit eines Mitarbeiters stellen Sie das neue System nicht zum vereinbarten Termin zur Verfügung. Ihr Kunde hat bereits neue Mitarbeiter eingestellt, die die vorhandenen Akten in das neue System einpflegen sollen, außerdem läuft der Vertrag mit dem bisherigen Dienstleister zum geplanten Start des neuen Systems aus. Ihr Kunde stellt Ihnen daraufhin die Kosten für die zusätzlichen Arbeitskräfte und den Mehraufwand beim alten Dienstleister in Rechnung. Hiscox übernimmt die entstandenen Kosten Ihres Kunden sofort.

Verzugsschäden bei Hiscox

Wir versichern Verzugsschäden in unseren Deckungskonzepten zur Berufshaftpflichtversicherung ohne Mehrkosten mit. Anders als bei vielen anderen Anbietern verzichten wir auf eine geringere Entschädigungsgrenze (Sublimit). Kommt es zu einem Verzugsschaden, leisten wir bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Bei der Ermittlung der optimalen Versicherungssumme für Ihren Betrieb unterstützen wir Sie gern.