Unterversicherung: Was bedeutet sie für Versicherte? ▷ Hiscox
Nach oben

Unterversicherung

Glossar Versicherungswissen von A – Z

Unsere Experten haben für Sie übersetzt.

  • Leicht verständliche Kurzerläuterungen
  • Komplette Infoseiten zu besonders relevanten Themen
Glossar Übersicht

Unterversicherung

Eine Unterversicherung besteht, wenn der Wert eines versicherten Gegenstands höher ist als die Versicherungssumme – also die Summe, mit der Sie den Gegenstand versichert haben. Die negativen Folgen einer solchen Unterversicherung im Schadenfall: Sie erhalten im Falle eines Totalschadens trotzdem nur eine Zahlung in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme, die dann allerdings Ihren Schaden nicht vollständig erstattet.

Was Unterversicherung für Versicherte tatsächlich bedeutet

Tritt z.B. in Ihrem Betrieb ein Totalschaden auf – etwa an der teuren IT-Anlage – deren Wert die Versicherungssumme übersteigt, zahlt Ihr Versicherer trotzdem nur die in der Sachversicherung vereinbarte Versicherungssumme (Höchstsumme). Sie tragen die Differenz zur Schadensumme. Genauso funktioniert das Prinzip bei Privatpersonen, die zum Beispiel ihren Oldtimer oder ihre Ferienimmobilie versichern.

Was viele Versicherte nicht wissen: Bei Teilschäden reduzieren viele Versicherungsanbieter ihre Leistungen um das prozentuale Verhältnis, in dem Versicherungswert und -summe zueinander stehen. Mit dieser Formel lässt sich die Erstattung im Falle einer Unterversicherung berechnen: Höhe des Schadens multipliziert mit der Versicherungssumme, dividiert mit dem Versicherungswert.

Ein Beispiel: Ihre Hausratversicherung deckt eine Versicherungssumme von 40.000 Euro ab. Der tatsächliche Wert Ihres Hab und Gut liegt jedoch bei 50.000 Euro. Sie haben also nur 80 Prozent abgesichert. Entsteht Ihnen ein Schaden von 20.000 Euro, zahlt Ihnen die Versicherung nur 80 Prozent des Schadens. Die restlichen 4.000 Euro müssen Sie selbst übernehmen.

Wie Sie auf der sicheren Seite sind

Das Risiko auf einem Teil der Kosten sitzen zu bleiben, können Sie am besten gleich beim Vertragsabschluss entgegen wirken: Achten Sie auf den sogenannten Unterversicherungsverzicht oder auf eine automatische Vorsorge. Einen Unterversicherungsverzicht enthält zum Beispiel die Hiscox Inhaltsversicherung. Eine Vorsorge für eine Wertsteigerung bis 25 % ist in der Hiscox Oldtimerversicherung definiert. In unserem Blogbeitrag Wichtig: Unterversicherung Ihres geliebten Oldtimers vermeiden! finden Sie weitere Tipps und Empfehlungen.

Darüber hinaus ist es sinnvoll, regelmäßig zu prüfen, ob sich der festgelegte versicherte Wert in Ihren Verträgen mit der Zeit verändert hat. Ist dies der Fall, sollten Sie die Versicherungssumme entsprechend anpassen.