Nach oben

Sachversicherung: Definition und Wissenswertes auf einen Blick

  • Was ist eine Sachversicherung?
  • Was fällt unter Sachversicherungen?
  • Sachversicherung für privaten Besitz
  • Sachversicherung im Unternehmen

Was fällt unter Sachversicherungen?

Zunächst: Was ist eine Sachversicherung? Das Komplexe an diesem Begriff aus der Versicherungswelt ist: Bei Sachversicherung handelt es sich um eine Sammelbezeichnung für Versicherungen, die Schäden an Sachwerten decken – die also bei Zerstörung, Beschädigung oder Verlust von Besitz oder Eigentum einspringen.

So gehören zum Bereich der Sachversicherung verschiedene Versicherungsarten. Gängige Sachversicherungen sind zum Beispiel:

  • Hausratsversicherung
  • Inhaltsversicherung
  • Gebäudeversicherung (häufig auch separat: Feuerversicherung)

Die Versicherungssumme richtet sich in der Regel nach dem Wert der versicherten Sachen.

Zur Inhaltsversicherung

Sachversicherung für privaten Besitz und Wertgegenstände

Die Hiscox Hausrat- und Kunstversicherung deckt Schäden, die durch Brand, Explosion, Leitungswasser, Sturm und Hagel entstehen können, ab. So können Sie Ihr Hab und Gut in Ihrem privaten Haushalt  umfassend absichern.

Zur Hausrat- und Kunstversicherung

Das Besondere: Bei Hiscox handelt es sich um eine Allgefahrenversicherung, bei der nur wenige Ausschlüsse gelten. Außerdem zählen bei Hiscox Wertgegenstände wie etwa Schmuck oder Kunstwerke ebenfalls zum Hausrat und sind somit mitversichert.

Sachversicherung im Unternehmen:
Büroeinrichtung und Betriebsausstattung versichern

Eine Sachversicherung für Unternehmen und Freiberufler bietet Hiscox mit der Inhaltsversicherung an – ebenfalls auf Allgefahrenbasis. Gedeckt sind damit unvorhersehbare Schäden und hohe Kosten, die beispielsweise durch Einbruchdiebstahl, einem Feuer- oder Wasserschaden entstehen können.

Diese Sachversicherung besteht bei Hiscox aus zwei Bausteinen:

  • Ihre komplette kaufmännische und technische Betriebsausstattung ist versichert. Eine Elektronikversicherung ist inklusive. Dadurch sind technische Geräte geschützt – beispielsweise Computer, die durch einen Blitzschlag beschädigt werden.
  • Bei einer Betriebsunterbrechung springt die Betriebsausfallversicherung ein. Grund für eine Betriebsunterbrechung können defekte Werkzeuge oder ein Brand in Ihren Betriebsräumen sein. Hiscox übernimmt Ihren Ertragsausfall und entstehende Mehrkosten. Mehrkosten fallen etwa an, wenn Sie vorübergehend Werkzeuge oder Maschinen oder übergangsweise Büroräume anmieten müssen


Hiscox Versicherungsglossar: Autorin Claudia von Pawel

Autorin: Claudia von Pawel
Mehr Informationen über das Hiscox Experten-Team