Versicherung kündigen: Wissenswertes auf einen Blick

  • Was ist eine ordentliche Kündigung der Versicherung?
  • Was ist eine außerordentliche Kündigung?
  • Wichtiges zu Kündigungsfristen und -gründen
Hiscox Glossar mit Definitionen von Versicherungsbegriffen

Ordentliche versus außerordentliche Kündigung einer Versicherung

Grundsätzlich wird zwischen einer ordentlichen und außerordentlichen Kündigung unterschieden. Eine ordentliche Kündigung ist eine fristgerechte Kündigung des Versicherungsvertrags. Bei den meisten Versicherungen ist eine solche Kündigung nur zum Ende eines laufenden Versicherungsjahres möglich.

Demgegenüber steht die außerordentliche Kündigung, auch fristlose Kündigung genannt. Hierbei wird das Versicherungsverhältnis ohne Einhaltung der gesetzlichen oder in den Vertragsbedingungen geregelten Frist beendet.

1. Wichtig für eine ordentliche Kündigung: Kündigungsfristen

Bei Abschluss einer Versicherung erhalten Sie ein Produktinformationsblatt, auf dem sich neben wichtigen Vertragsbedingungen auch die Kündigungsfristen befinden. Im Falle einer ordentlichen Kündigung sollten Sie außerdem beachten, dass Ihr Kündigungsschreiben innerhalb des vorgegebenen Zeitraums eingeht und vollständige Informationen enthält.

Beispiele für eine ordentliche Kündigung:

  • Die Hiscox Oldtimer-Versicherung ist hinsichtlich der Kündigungsfrist besonders flexibel – Sie können den Vertrag nach Ablauf eines Monats nach Vertragsbeginn ohne Einhaltung einer Frist jederzeit Ihre Versicherung kündigen. Sie bezahlen in diesem Fall nur die anteilige Jahresprämie. Falls Sie Ihre Oldtimerversicherung wieder aufnehmen möchten, können Sie direkt online abschließen und sind ab sofort geschützt.
  • In den Bedingungen der Hiscox Berufshaftpflicht ist definiert, dass Sie mit einer Frist von einem Monat zum Ende der laufenden Versicherungsperiode die Versicherung kündigen können.

2. Möglichkeiten zur außerordentlichen (fristlosen) Kündigung

Sie als Versicherungsnehmer haben das Recht auf eine außerordentliche Kündigung im Falle:

  • eines Schadenfalls,
  • einer Prämienerhöhung

Bei Veräußerung einer versicherten Sache (bei Sachversicherungen) ist laut § 96 des Versicherungsvertragsgesetzes der Erwerber berechtigt, „das Versicherungsverhältnis mit sofortiger Wirkung oder für den Schluss der laufenden Versicherungsperiode zu kündigen.“

Wichtige Gründe für eine vorzeitige Beendigung des Vertragsverhältnisses sind zum Beispiel Gefahrenerhöhungen, Verletzungen von Obliegenheiten des Versicherungsnehmers oder Insolvenz bzw. Nichtzahlung einer Folgeprämie.

Nach einem Schadenfall haben Sie ein Sonderkündigungsrecht, das heißt, die Möglichkeit, den Versicherungsvertrag vorzeitig zu kündigen. Spätestens einen Monat nach Ablauf der Schadensregulierung muss das Kündigungsschreiben beim Versicherer eingegangen sein. Beispiel für eine außerordentliche Kündigung:

Kündigung wegen Geschäftsaufgabe

Sie haben für Ihr Business eine Hiscox Berufshaftpflicht abgeschlossen – falls Sie nun Ihre geschäftliche Tätigkeit aufgeben, können Sie problemlos Ihre Versicherung außerordentlich kündigen.

Mehr über unser Hiscox Experten-Team

Hier stellen wir Ihnen unsere Experten vor, die uns mit ihrem Fachwissen und spezifischen Branchen-Knowhow als Autoren auf unserer Website unterstützen:

Unser Hiscox Experten-Team

Hinweis: Diese Website und unser Versicherungsglossar wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem...

...können wir für die Fehlerfreiheit enthaltener Dienste und Informationen insbesondere für Aktualität und Vollständigkeit sowie für die Auslegung einer Begriffserklärung im konkreten Fall nicht garantieren.

Wir schließen jegliche Haftung für Schäden aus, die mittelbar oder unmittelbar aus der Benutzung dieser Website sowie ihres Erklärungsinhaltes entstehen, soweit wir nicht gesetzlich zwingend haften.

Bitte beachten Sie, dass unsere Begriffserklärungen noch keine Beratung darstellen. Beschriebene Schadenbeispiele dienen lediglich der besseren Verständlichkeit unserer Erläuterungen und Produkte. Sie stellen keine Aussagen zur Regulierung eines Versicherungsfalls dar, weil jeder Versicherungsfall in der Praxis individuell geprüft werden muss. Für eine Beratung nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Versicherungsmakler oder uns direkt auf oder kontaktieren einen Rechtsanwalt.

Zuletzt weisen wir darauf hin, dass wir auch für Inhalte verwiesener Verlinkungen nicht verantwortlich sind, da der jeweilige Betreiber der Website für diese selbst verantwortlich ist.

Thomas Gierszewski, Claims Underwriter Commercial Lines

Autor: Thomas Gierszewski, Claims Underwriter Commercial Lines

arbeitet seit 19 Jahren bei Hiscox als Claims Underwriter Commercial Lines. Er ist zuständig für die Schadenbearbeitung in den Bereichen Vermögensschadenhaftpflicht und Betriebshaftpflicht und hier spezialisiert auf die Branchen IT, Marketing, Beratung und Dienstleistung u.v.m.

Über uns – was Hiscox ausmacht

  • Tradition und Innovation

    Wir blicken auf über 100 Jahre Erfahrung bei der Absicherung von Spezialrisiken zurück und sind von Anfang an Innovator mit vielfach ausgezeichneten Versicherungslösungen.

  • Top-Service im Schadenfall

    Unsere Kunden empfehlen unseren schnellen und professionellen Schadenservice mit 4,7 von 5 Sternen weiter (lt. Umfrage 2023) – das ist uns Lob und Ansporn gleichermaßen.

    Mehr über Hiscox erfahren
  • Mehr als nur Versicherung

    Unsere Prävention und Leistung bereits ab Tag 1 – profitieren Sie von unserem exklusiven Support, z.B. mit E-Learning, Checklisten, Vorlagen in unserer exklusiven Wissensplattform.