Cyber-Versicherung für Ärzte: umfassender & passgenauer Schutz ▷ Hiscox
Nach oben

Cyber-Versicherung
für Ärzte

Schützen Sie sich gegen Cyber-Schäden, die Ihre Praxis bedrohen

Beitrag berechnen

Sinnbild Cyber-Versicherung für Arztpraxen und Ärzte
Schutz_vor_Kosten

Sofortiger Versicherungsschutz:

Direkt online abschließbar

Über 100 Jahre Erfahrung:

Wir versichern Experten seit 1901

99% Kundenzufriedenheit beim Versicherer Hiscox

99% Kundenzufriedenheit:

Kompetente Beratung im Schadenfall

Warum ist eine Cyber-Versicherung für Ärzte wichtig?

In Ihrer Arztpraxis verwalten Sie sensible Daten Ihrer Patienten. Gefährlich können dabei die Viren der digitalen Welt werden. Denn Cyber-Vorfälle können Sie überraschend treffen und teure Konsequenzen haben. Schlimmstenfalls müssen Sie Ihre Praxis schließen oder Schadenersatz bezahlen – Schadensummen bis in den hohen sechsstelligen Bereich sind möglich.

Die Cyber-Versicherung für Ärzte deckt speziell die Cyber-Risiken von Ärzten ab – auch von Zahnärzten, Tierärzten oder Psychotherapeuten. Als Ergotherapeut, Heilpraktiker, Osteopath, Physiotherapeut oder anderer Freiberufler im Heilwesen sind Sie mit dieser speziellen Ärzte-Versicherung ebenfalls optimal geschützt.

Icon mit einem Schutzschild als Prävention

Prävention

 

  • Online-Mitarbeitertrainings
  • exklusiver Krisenplan
Icon für Assistenz im Schadenfall

Assistance

 

  • Soforthilfe im Ernstfall
  • Krisenmanagement-Beratung
Icon mit Euro-Zeichen

Schadenregulierung

 

  • Erstattung der entstandenen Eigen- und Vermögensschäden

Wie hoch ist mein unternehmensspezifisches Cyber-Risiko als Arzt?

Wie hoch ist das Risiko, dass etwa Ihre Patientendaten geklaut werden? Oder Ihre Diagnosegeräte oder IT-Systeme durch Hacker-Angriffe lahmgelegt werden? Dies hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Eine Rolle spielen dabei beispielsweise die präventiven Maßnahmen, die Sie vornehmen – etwa ein installierter Virenschutz. Auch frühere Cyber-Zwischenfälle können Aufschluss über die Höhe des Risikos geben. Eine Einschätzung Ihres Cyber-Risikos erhalten Sie mit unserem kostenfreien Cyber-Risiko-Check.

Der Schutz kurz erklärt

Die Cyber-Ärzteversicherung gibt Ihnen in folgenden Situationen Versicherungsschutz:

  • bei Hacker-Angriffen: Ihre Patientendaten werden durch eine Schadsoftware – wie etwa durch den Virus Wanna Cry oder den Trojaner Locky – verschlüsselt oder gelöscht.
  • bei Datenverlust: Sie verlieren Ihren Laptop mit wichtigen Praxisinterna und Patientendaten.
  • bei Cyber-Erpressung: Hacker drohen zum Beispiel mit dem Diebstahl und der Veröffentlichung von persönlichen Daten Ihrer Patienten und fordern Lösegeld.
  • bei Denial-of-Service-Angriffen: Ihre Website ist plötzlich nicht mehr erreichbar und Termine können nicht mehr online vereinbart werden.

Welche Cyber-Attacken treten am meisten auf? Und was macht unsere Cyber-Versicherung so besonders? Das lässt sich am besten in einem kurzen Video beantworten.

So häufig sind Cyber-Zwischenfälle:*

16% Datenverlust / Datenschutzverstöße (nach DSGVO)
12% Phishing
6% Malware

61 % der deutschen Unternehmen wurden 2018 mindestens einmal attackiert**

Sichern Sie sich und Ihr Business vor diesen Gefahren ab.

 

Jetzt online berechnen

Selbstverständlich haben Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht.

Beispiel: Ein bisheriger Hiscox Cyber-Schadenfall

Verschlüsselte Patientendaten

Ein Mitarbeiter einer Arztpraxis klickte versehentlich auf einen E-Mail-Anhang, der einen Trojaner enthielt. Die Schadsoftware verschlüsselte alle Dateien auf dem Computer. Auf dem Bildschirm erschien der Hinweis, dass die Entschlüsselung nur gegen Bezahlung von Bitcoins erfolgt.

Konsequenzen

  • Damit die Patienten am selben Tag noch behandelt werden konnten, musste mit Patientenkarteikarten improvisiert werden.
  • Nachts waren Spezialisten intensiv damit beschäftigt, den Betrieb des Praxis-Servers wiederherzustellen.
  • Die Arbeitsvorgänge der Praxis waren bis zur vollständigen Rekonstruktion stark eingeschränkt.

Leistungen der Cyber-Versicherung

  • Ein IT-Sicherheitsexperte half dem lokalen IT-Dienstleiter der Praxis.
  • Der Krisendienstleister empfahl Sofortmaßnahmen, um die Ausbreitung der Schadsoftware einzudämmen und unterstützte bei der Datenrekonstruktion.
  • Die Cyber-Versicherung bezahlte die Kosten für die Leistungen der  IT-Forensik und Datenwiederherstellung in Höhe von 3.000 €.

Weitere Schäden, bei denen Sie als Kunde auf uns zählen können

Schaden am Diagnosegerät


Ein vernetztes Diagnosegerät wird mit Schadsoftware infiziert und funktioniert nicht mehr richtig. Die Ergebnisse sind verfälscht und Sie können keine zuverlässigen Untersuchungen mehr vornehmen. Eine korrekte Diagnose ist somit nicht mehr möglich. Sie vertrösten Ihren Patienten mit einem Folgetermin – im schlimmsten Fall verzögert sich dadurch die Behandlung einer schweren Krankheit. IT-Experten müssen der Cyber-Attacke auf den Grund gehen und das Gerät wieder einsatzbereit machen. Die Cyber-Versicherung für Ärzte springt ein.

Gesperrter Terminkalender


Sie führen Ihren Kalender digital. Die Termine Ihrer Patienten sind auf Ihrem Rechner gespeichert. Nach einem Cyber-Angriff können Sie nicht mehr auf die Einträge zugreifen. Sie wissen nicht, welche Patienten wann in die Praxis kommen und können sich nicht vorbereiten. Außerdem müssen Sie Ihre Patienten kontaktieren. Neben der unangenehmen  Situation für Sie, kann dieser Vorfall auch zu einem Vertrauensverlust führen. Die Cyber-Versicherung für Ärzte übernimmt die Kosten für die Wiederherstellung der Daten und Bereinigung der Systeme.

Das sagen unsere Kunden

*Hiscox Schadensstatistik 2017
**Cyber Readiness Report 2019