Schnell kann sich der Wert eines Oldtimers steigern – ohne dass ihre Besitzer daran denken, dass sie Ihre Versicherung anpassen müssen. Die Folge: eine Unterversicherung! Unsere Schadenspezialistin Christin Freyer kennt die Fallstricke und erklärt, wie sich eine Oldtimer-Unterversicherung vermeiden lässt.

Oldtimer-UnterversicherungStellen Sie sich vor, dass Ihr Oldtimer gestohlen wird – das ist leider keine Seltenheit in den Schadenfällen, die mir in meiner Laufbahn als Schadenspezialistin bei Hiscox begegnen. Bei einem Diebstahl Ihres Oldtimers erleiden Sie einen Totalverlust, wobei nicht nur das Sammlerherz blutet, sondern bei einer Unterversicherung auch der finanzielle Schaden schmerzen kann:

Was ist eine Oldtimer-Unterversicherung?

Eine Unterversicherung besteht dann, wenn der Wert Ihres versicherten Oldtimers die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme übersteigt. Somit kann es zu einer Lücke in Ihrem Versicherungsschutz kommen – und Sie erhalten nicht den kompletten Schaden erstattet. Das können durchaus mehrere 1.000 Euro sein, auf denen Sie sitzenbleiben.

Wie entsteht eine Oldtimer-Unterversicherung?

Eine Unterversicherung kann bei uns nicht dadurch entstehen, dass die Versicherungssumme gleich bei Abschluss Ihrer Oldtimerversicherung zu niedrig festgesetzt ist. Denn Sie reichen uns ein aktuelles Gutachten über den Wert Ihres Oldtimers ein und erhalten dementsprechend Ihren Versicherungsschutz.

Die Gefahr, dass Ihr Oldtimer unterversichert ist, entsteht im Laufe der Zeit – wenn der Wert Ihres Oldtimers mitunter erheblich ansteigt. Aus meiner Erfahrung können sich Oldtimer-Werte von heute auf morgen ändern:

Ferrari – Oldtimer-Unterversicherung Beispiel 1

Ferraris sind ohnehin seltene und oft teure Schmuckstücke. Als ein Oldtimer-Besitzer seinen Ferrari 400i Cabrio (Baujahr 1981) zur Wartung in eine Werkstatt bringt und dort ein Brand entfacht, ist das Fahrzeug ein Totalschaden. Somit verringert sich die geringe Anzahl dieses Oldtimer-Modells plötzlich auf dem Markt. In den folgenden zwei Wochen steigt der Marktwert von 89.000 rasant auf 120.000 Euro.

Porsche – Oldtimer-Unterversicherung Beispiel 2

Der Porsche 911 Carrera ist ein gutes Beispiel dafür, dass auch Youngtimer in kurzer Zeit teurer gehandelt werden können. So ist das Porsche-Modell von 1994 innerhalb von zwei Jahren um 47 Prozent im Wert gestiegen (2014 bis 2016).

Wie können Sie eine Unterversicherung für Ihren Oldtimer vermeiden?

Beobachten Sie die Trends und Entwicklungen im Oldtimer-Markt und speziell die Veränderungen im Marktwert Ihres Oldtimers – idealerweise kontinuierlich. Falls Ihnen dafür die Zeit fehlt, empfehle ich Ihnen, mindestens jährlich, besser noch halbjährlich, den Wert zu prüfen. Zur Sicherheit können Sie auch einen Gutachter hinzuziehen. Bei einer Wertsteigerung sollten Sie schnellstmöglich Ihren Versicherer kontaktieren und Ihren Schutz anpassen lassen.

Gut zu wissen: Hiscox bietet Ihnen in der Classic Cars Police das Highlight, dass Wertsteigerungen bis 25 Prozent innerhalb einer Versicherungsjahres automatisch mitversichert sind. Mit dem Abschluss einer Hiscox Oldtimerversicherung reduzieren Sie Ihre Gefahr der Unterversicherung.

Jetzt informieren

Christin Freyer

Autorin dieses Beitrags:

Christin Freyer arbeitet seit über 8 Jahren bei Hiscox und betreut Schadenfälle unter anderem in der Oldtimerversicherung. Sie sucht gemeinsam mit Kunden nach der optimalen Lösung im Schadenfall.