Rund 150 Euro kostet ein Oldtimer-Kurzgutachten. Was leistet eine solche Bewertung Ihres Oldtimers in Kurzform? Und in welchen Fällen reicht ein Kurzgutachten aus, das preisgünstiger ist als ein ausführliches? Wir haben für Sie Tipps und Informationen gesammelt.

Was leistet ein Oldtimer-Kurzgutachten?

Oldtimer-Kurzgutachten: Wann reicht es aus?Ein Oldtimer-Kurzgutachten bzw. Kurzbewertung besteht darin, dass ein Sachverständiger den Zustand Ihres Oldtimers von außen in Augenschein nimmt. Zusätzlich geben Sie ihm alle Ihnen bekannten Eckdaten zu Ihrem Fahrzeug und auch den Mängeln. Auf dieser Basis ordnet der Sachverständige eine Zustandsnote zu und gibt eine Einschätzung zum Wert – Sie erhalten ein Zertifikat dazu.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Kurzgutachten und einer ausführlichen Bewertung?

  • Ort:

    In aller Regel müssen Sie für ein Kurzgutachten Ihren Oldtimer selbst zu dem Sachverständigen transportieren. Bei einem ausführlichen Gutachten kommt er zu Ihnen oder zu Ihrem gewünschten Treffpunkt, bevorzugterweise eine Werkstatt.

  • Umfang:

    Im Vergleich zum Oldtimer-Kurzgutachten ist ein ausführliches, wie der Name vorausschickt, wesentlich umfangreicher – in der Begutachtung von außen und innen inklusive einer Überprüfungsfahrt, in der Dokumentation des Zustands (Bilder und Text) und auch in der Begründung für die Note und den Fahrzeugwert.
    In unserem Blogbeitrag Auf Nummer sicher: Wissenswertes zu Oldtimer-Gutachten finden Sie weitere Informationen zur ausführlichen Fahrzeugbewertung.

  • Preis:

    Sie bezahlen für ein Oldtimer-Kurzgutachten gewöhnlich rund 150 Euro. Die ausführliche Variante ist teurer und kann mitunter 350 Euro oder mehr kosten.

Wann reicht ein Oldtimer-Kurzgutachten aus?

Wenn Sie einen Oldtimer kaufen (möchten) oder spezielle Anforderungen haben (zum Beispiel den Wiederherstellungswert Ihres Oldtimers ermitteln lassen möchten), ist eine ausführliche Bewertung eine gute Wahl. Ein Kurzgutachten ist hingegen empfehlenswert, wenn Sie…

  • …einen Anhaltspunkt haben möchten, ob sich die Zustandsnote oder der Fahrzeugwert seit einer vorigen ausführlichen Bewertung verändert hat.
  • …eine Oldtimer-Versicherung abschließen möchten – viele Versicherer verlangen bis zu einem bestimmten Fahrzeugwert lediglich ein Kurzgutachten. Denn aus dem angegebenen Fahrzeugwert errechnet sich die Versicherungssumme und auch der Beitrag. Somit wird eine Oldtimer-Unterversicherung im Schadenfall vermieden.

Für die Versicherung: Was ist hier in Sachen Oldtimer-Kurzgutachten wichtig?

Generell setzen wir von Hiscox großes Vertrauen in unsere Kunden. Möchten Sie Ihr Liebhaberstück bei uns versichern, benötigen wir einige Angaben zu Ihrem Risiko – zum Beispiel, wo Ihr Oldtimer untergebracht ist. So ist ein Oldtimer-Vollgutachten lediglich für Fahrzeuge ab einem höheren Fahrzeugwert oder für Umbauten auf andere Modelle erforderlich.

Bis zu einem Fahrzeugwert von 80.000 Euro ist  ein Oldtimer-Kurzgutachten ausreichend. Oder es geht sogar noch einfacher und preisgünstiger: Sie können bei Hiscox auch eine Online-Selbsteinstufung von classic-analytics machen. Für Hiscox Kunden kostet dieser Service nur 7,95 Euro. Interessiert an der Hiscox Classic Cars Versicherung?

Mehr über die Hiscox Oldtimer-Versicherung

 

Für fortlaufende Verträge sollte alle zwei Jahre ein Folgegutachten erstellt werden. Wir empfehlen Ihnen gerne einen Gutachter aus unserem Expertennetzwerk.

Classic Cars Blog Autor Rainer PeukertAutor dieses Beitrags:

Rainer Peukert hat sich schon in jungen Jahren in die Technik und das Design von Oldtimern verliebt, vor allem in die Schätze der Vorkriegszeit. Er ist ein passionierter Tüftler und Oldtimer-Sachverständiger.