Vertrauensschadenversicherung: Schutz für Unternehmen ▷ Hiscox
Nach oben

Vertrauensschadenversicherung

Glossar Versicherungswissen von A – Z

Unsere Experten haben für Sie übersetzt.

  • Leicht verständliche Kurzerläuterungen
  • Komplette Infoseiten zu besonders relevanten Themen
Glossar Übersicht

Vertrauensschadenversicherung (Diebstahl Mitarbeiter)

Die Vertrauensschadenversicherung schützt Sie als Unternehmer vor finanziellen Schäden aufgrund von Vermögensdelikten – zum Beispiel bei einem Diebstahl durch Ihre Mitarbeiter. Auch in Vereinen kann es passieren, dass Mitglieder sich unerlaubt an der Kasse bedienen.

Ein Vertrauensschaden entsteht Ihnen zum Beispiel durch

  • Diebstahl,
  • Unterschlagung,
  • Veruntreuung,
  • Betrug,
  • Sabotage oder
  • Datenklau und Weitergabe von Betriebsgeheimnissen.

Einen Vertrauensschaden verüben Menschen innerhalb Ihres Unternehmens. Im Gegensatz dazu passiert Diebstahl durch Außenstehende oftmals im Rahmen von Hackerangriffen.

Diebstahl durch Mitarbeiter: Zwei Beispiele aus Ihrem Arbeitsalltag

Fall 1: Ein Mitarbeiter bedient sich an Geldern aus der Firmenkasse. Ihr Unternehmen leidet unter dem wirtschaftlichen Schaden.

Fall 2: Der Vorstandsvorsitzende Ihres Vereins fliegt in den Luxusurlaub – mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen, die für einen guten Zweck bestimmt waren. Der Vorfall kommt an die Öffentlichkeit und Ihr Verein wird verklagt.