Was ist das Besondere einer Allgefahrenversicherung? Was unterscheidet sie sich von einer Kasko? Unsere Classic Cars Expertin Alina Sucker beantwortet die wichtigsten Fragen zur Oldtimer-Allgefahrenversicherung.

AllgefahrenversicherungDie meisten Oldtimer-Besitzer legen Wert auf einen großen Leistungsumfang ihrer Versicherung – gleichzeitig haben nur 7 % eine Allgefahrenversicherung.[1] Denkbar also, dass einige noch nicht wissen, dass eine Allgefahrenversicherung einen maximal umfassenden Schutz bietet? In diesem Blogbeitrag habe ich die wichtigsten Informationen zur Allgefahrenversicherung zusammengefasst:

#1 Teilkasko, Vollkasko, Allgefahren – wo ist der Unterschied?

Jeder Versicherer definiert in seinen Bedingungen, wie weit der Versicherungsschutz reicht. So ergeben sich von Versicherer zu Versicherer Unterschiede in den Details. Doch in der Regel unterscheiden sich Teil- und Vollkasko sowie Allgefahrenversicherung wie folgt:

Thema Preis: Die Prämie richtet sich nach mehreren Faktoren, wie zum Beispiel dem Alter des Fahrzeugs und des Fahrers oder den gefahrenen Kilometern pro Jahr. Mit einer höheren Selbstbeteiligung oder guten Sicherheitsvorkehrungen an Ihrem Oldtimer lässt sich mitunter ein günstigerer Beitrag erwirken. Insgesamt lässt sich keine Pauschalaussage treffen, was den Preisvergleich angeht.

#2 Welche Schadenfälle sind nur versichert, wenn Sie eine Allgefahren-Deckung haben?

Im Schadenfall prüft Ihr Versicherer zunächst, ob dafür Versicherungsschutz besteht. Hier ist unter anderem wichtiges Prüfkriterium, ob Sie den Schaden selbst – und vielleicht sogar fahrlässig – verschuldet haben. Auch durch die Begrenzung der Schadenursachen und -arten in der Vollkasko, kann es Ihnen passieren, dass manche Schadenfälle nicht übernommen werden.

Eine Allgefahrenversicherung hat hier den Vorteil, dass nur wenige Ausschlüsse bestehen. Dadurch fällt das Kleingedruckte weg und Sie müssen keine Fallstricke befürchten.

Mithilfe von konkreten Schadenbeispielen können Sie die Stärken einer Allgefahren-Police für Oldtimer sehen – und in welchen Fällen eine Voll- oder Teilkasko nicht ausreicht. So hilft die Allgefahrenversicherung auch bei Kratzern im Lack oder ungewöhnlichen Fällen.

Ich habe in unserer Hiscox Schadenabteilung nach echten Fällen gefragt:

  • Während einer Ausfahrt fliegt plötzlich die Türe des Oldtimers auf. Infolgedessen wird sie stark verzogen. Die Hiscox Allgefahrenversicherung übernimmt den Schaden von 10.000 Euro.
  • Ein Oldtimer-Besitzer transportiert auf seiner Rückbank zwei Kisten mit Olivenöl. Plötzlich muss er stark abbremsen und die Flaschen gehen zu Bruch. Die All-Risk-Versicherung von Hiscox bezahlt den Schaden von 2.300 Euro.
  • Bei der Überführung eines Oldtimers in die Schweiz werden durch die starken Erschütterungen auf dem Hänger die Magnesium-Hohlkammerfelgen des Fahrzeugs beschädigt. Die Hiscox Allgefahrenversicherung ersetzt den Schaden von 2.500 Euro.

#3 Was ist nicht versichert – auch nicht in der Allgefahrenversicherung?

Nicht versichert in der Allgefahrenversicherung sind die Ausschlüsse, die der Versicherer in den Bedingungen formuliert. So sind in der Regel folgende Schäden nicht versichert:

  • Schäden, die altersbedingt, durch Verschleiß, Abnutzung, wie zum Beispiel Oxidation, Korrosion, Rost oder Materialermüdung, oder durch Licht- und Temperatureinflüsse entstehen
  • Schäden, die durch innere Unruhen, Kriegsereignisse oder Maßnahmen der Staatsgewalt verursacht werden
  • Schäden, die bei der Beteiligung an Ausfahrten oder Fahrtveranstaltungen, bei denen es auf die Erzielung einer Höchstgeschwindigkeit ankommt, oder bei den dazugehörigen Übungsfahrten entstehen

Insgesamt haben wir von Hiscox in der Allgefahrenversicherung sechs solcher Ausschlüsse formuliert –  das heißt, Sie können gut erkennen, was versichert ist und was nicht.

#4 Was macht die Allgefahrenversicherung von Hiscox besonders?

Mit unserer Allgefahren-Police erhalten Sie einen Rundum-Schutz – unter anderem durch diese Highlights:

  • Markt-, Wiederbeschaffungs- oder Wiederherstellungswert versicherbar nach Absprache
  • Ersatzteile und Zubehör bis jeweils 5.000 Euro mitversichert
  • Transporte in der Allgefahrenversicherung mit eingeschlossen
  • Kurze und klare Versicherungsbedingungen
  • Tägliche Kündigungsmöglichkeiten für den Kunden

Darüber hinaus bieten wir Ihnen mit 25 Prozent Vorsorge für Wertsteigerungen die derzeit höchste im Markt.

#5 Was ist wichtig, wenn Sie eine Allgefahrenversicherung abschließen möchten?

Einige Worte vorweg zu Ihrer Haftpflichtversicherung: Wenn Sie eine Allgefahrenversicherung neu abschließen oder dahin wechseln möchten, kann das völlig unabhängig von Ihrer Haftpflicht-Police geschehen. Das bedeutet, dass Sie entweder eine Haftpflicht plus Allgefahrenversicherung kombiniert bei einem Versicherer haben können – oder auch getrennt bei zwei Anbietern.

Außerdem wichtig zu wissen: Viele Oldtimer-Besitzer haben jetzt die Chance, Ihren Oldtimer-Versicherungsschutz zu wechseln. Ist auch für Sie der 30. November der Stichtag? Informieren Sie sich gerne auf unserer Webseite Wechsel der Oldtimerversicherung – so funktioniert´s.

Oder möchten Sie sofort wissen, was eine Allgefahren-Deckung für Ihren Oldtimer kostet? Dann nutzen Sie unseren unverbindlichen Onlinerechner. Sagt Ihnen das Angebot zu, können Sie auch direkt online abschließen.

Jetzt Beitrag berechnen

 

[1] Quelle: Hiscox & TNS Infratest Oldtimer Research 2016 (Befragung unter 103 Oldtimer-Besitzern über ein Online-Panel)

Autorin: Alina Sucker