Die passenden Oldtimer-Ersatzteile zu finden, stellt sich oft als schwierig heraus. Das kann daran liegen, dass manche Fahrzeugmodelle generell seltener gebaut oder keine Serienbauteile verwendet wurden. Mit Oldtimer-Ersatzteilen wird rege gehandelt – auch eBay ist eine beliebte Plattform. Wie Joachim Althammer bei seinem Restaurationsprojekt die Ersatzteilsuche vorantreibt, erzählt er Ihnen hier.

Oldtimer-Ersatzteile gesucht! Im Fall einer Rennwagen-Restauration

Gerne darf ich Ihnen mein Winterprojekt vorstellen: Mit tatkräftiger Hilfe von den damaligen Mechanikern möchte ich einen Hartmann-DKW-Oldtimer von 1961 komplett neu aufbauen. Und weil im Fall dieser Rennwagen-Restauration nur noch ein Teilepaket des ursprünglichen Wagens vorhanden ist, braucht es freilich die passenden Ersatzteile.

Der maximal 1100 cm³ große Motor muss aus einem homologierten Tourenwagen stammen: In den Anfangsjahren durfte der Motor aus Kostengründen nur zusammen mit der in diesem Tourenwagen verwendeten Bremsanlage in den Formel Junior übertragen werden. So starteten die Teilnehmer in den Anfangsjahren fast ausnahmslos mit kostengünstigen Trommelbremsanlagen. Bei unserem Projekt waren neben dem Rahmen und den wichtigsten Karosserieteilen auch ein kompletter Rennmotor mit einigen Anbauteilen dabei. Somit fällt bei der Ersatzteilsuche schon ein aufwändiger Posten weg.

Relativ einfach: Serienteile vom Hersteller oder Händlern

Für die Ersatzteilbeschaffung gestaltet sich hier die Suche zumindest einfacher, weil für den Bau in den 1960er Jahren DKW-Serienteile verwendet wurden. Denn damals sollten die Gesamtkosten möglich niedrig gehalten werden.

Besonders wichtig ist die Unterstützung vom damaligen Hersteller und durch die Organisation von Edelweiß Classic und Edelweiß-Bergpreis besteht ein hervorragender langjähriger Kontakt zur Audi Tradition. Der dortige Historiker, Ralf Friese, unterstützt uns in vorbildlicher Weise mit seinem ungeheuren Wissensschatz.

Technikkomponenten, wie zum Beispiel das Getriebe, die Lenkung, das komplette Fahrwerk und die Bremsanlage müssen von Ersatzteilhändlern und Sammlern beigesteuert werden. Wobei manche Teile vom Fahrwerk, den Bremsen und etwa auch die Vergaser neu beziehungsweise nachgefertigt erhältlich sind.

Alfred Hartmann – der Rennwagen-Konstrukteur des DKW-Oldtimers – verwendete für den Bau seiner Rennwagen groß teils DKW-Serienteile. Bei unserem Fahrzeug sind das hauptsächlich Teile vom AU 1000 S. Teile für diesen Großserienwagen sind noch gut verfügbar. Und Händler haben viele Teile auf Lager, wie zum Beispiel Martin Hesse aus Wetzlar.

Wichtige Dinge wie Tank, Sitzschale und die fehlenden Karosserieteile brauchen wir nicht zu suchen, weil es hier keine Ersatzteilspender gibt. Hier hilft auch die Karosseriebaufirma Martelleria aus Forstern und fertigt diese Teile nach.

Extrem hilfreich: Ersatzteilsuche über das Netzwerk von Oldtimer-Freunden und -Clubs

Oldtimer-Ersatzteile finden - aber wie?

Aus Kostengründen versuchen wir natürlich, auch von privaten Sammlern Teile zu ergattern. Diese Teile müssen anschließend aufgearbeitet, das heißt entrostet, instandgesetzt und wenn notwendig neu lackiert oder beschichtet werden.

Hier ist der regelmäßige Besuch von Teilemärkten, eine ständige Recherche im Internet und die Mitgliedschaft in einem Markenclub sehr hilfreich.

Oldtimer-Ersatzteile finden - aber wie?
Erfolgserlebnis bei der Suche nach einem Oldtimer-Ersatzteil: Dieser Außenspiegel war schwer zu beschaffen, letztlich hat es doch geklappt. Oben ein zeitgenössisches Bild (© Jakob Lindner), unten das Fundstück (© Joachim Althammer).

Wir sind kürzlich dem Auto Union Veteranen Club beigetreten und erhoffen uns einen regen Gedankenaustausch und auch Hilfe bei der Ersatzteilsuche.

Da wir den Rennwagen in einen möglichst originalgetreuen Zustand versetzen möchten, ist die Beschaffung von manchen Teilen schwierig und auch finanziell recht aufwändig. Teile, wie zum Beispiel ein originales Nardi-Lenkrad aus der Zeit oder die drei originalen Dellorto-Vergaser, sind sehr schwer aufzutreiben und auch recht teuer.

Da ist die Freude groß, wenn auf dem riesigen Teilemarkt bei der Oldtimer-Messe in Padua unerwartet ein (allerdings nachgefertigter) passender Außenspiegel für 25 Euro auftaucht.

Autor dieses Beitrags:

Joachim Althammer ist nicht nur leidenschaftlich gern Veranstalter von Oldtimer-Rallyes wie dem Roßfeldrennen oder der Edelweiß Classic: Er hat sich für den Winter 2017 einem besonderen Restaurationsprojekt verschrieben, das wir im Hiscox Classic Cars Blog begleiten. Mehr lesen Sie auch in unserem Blogbeitrag DKW-Oldtimer im Neuaufbau.