VSH - Hiscox
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Berufshaftpflichtversicherung

Die Hiscox Berufshaftpflicht deckt zuverlässig Ihre Haftpflichtrisiken.

Tätigkeit wählen und Beitrag berechnen

 

Berufshaftpflichtversicherung
Icon für ein Video zur Berufshaftpflichtversicherung

Was deckt eine Berufshaftpflicht ab?

Als Unternehmer oder Freelancer kann es Ihnen passieren, dass Sie oder einer Ihrer Mitarbeiter Ihren Kunden oder jemand Unbeteiligten schädigen – oft reicht bereits ein kleiner Fehler oder ein Versehen. Fordert dieser nun, dass Sie für den Schaden aufkommen, springt die berufliche Haftpflichtversicherung ein:

  • Unsere Experten überprüfen, ob der Anspruch auf Schadenersatz berechtigt ist – falls Zweifel bestehen, erhalten Sie juristische Unterstützung von uns passiven Rechtsschutz.
  • Sollte sich die Forderung als berechtigt herausstellen, übernimmt die berufliche Haftpflichtversicherung die Kosten. Das sind häufig Beträge in sechsstelliger Höhe.

Gehen Sie dieses Risiko gar nicht erst ein und schließen Sie eine berufliche Haftpflichtversicherung ab!

Hiscox: Internationaler Spezialversicherer

Über 100 Jahre Branchenwissen

In Deutschland ist Hiscox in München, Köln, Hamburg und Frankfurt am Main vertreten. Dort arbeiten wir an passgenauen modernen Versicherungslösungen und tauschen uns mit unseren Kollegen in Deutschland und international aus.

Nicht jede Branche ist gleich – so sind auch die Risiken sehr individuell, denen Sie als Unternehmer oder Freiberufler ausgesetzt sind. Daher ist es wichtig, dass Ihre Berufshaftpflichtversicherung maßgeschneidert für Sie ist.

Wir bieten für viele Branchen und Berufsgruppen eine spezielle Berufshaftpflicht (auch Vermögensschadenhaftpflicht genannt) an – mit vielen Extras. Auf Wunsch können Sie Ihren Versicherungsschutz um eine Betriebshaftpflichtversicherung erweitern. Darüber hinaus lässt sich der Schutz gegen Cyber-Schäden und/oder auch eine Sachversicherung in einem Vertrag abschließen.

Kürzlich hinzugekommen ist beispielsweise eine Berufshaftpflicht für Datenschutzbeauftragte. Nach Inkrafttreten der DSGVO ist ein Spezialschutz für diese Berufsgruppe besonders wichtig.

Hiscox: Kundenzufriedenheit von 97%

Kundenzufriedenheit

Wer braucht eine Berufshaftpflicht? Alle Selbstständige und Unternehmen tragen ein Risiko – deshalb ist eine Berufshaftpflichtversicherung dringend empfehlenswert. Jedoch kommt es auf Details im Versicherungsschutz und insbesondere auf die Schadenbearbeitung an!

Im Schadenfall setzen wir uns für eine absolut kundenorientierte, faire und schnelle Klärung ein. Auch ist es uns wichtig, die gute Beziehung zwischen Ihnen, Ihren Kunden und Geschäftspartnern zu wahren.

Das ist Teil unserer Philosophie als Spezialversicherer. Dafür erhalten wir von unseren Kunden viel positives Feedback zur Bearbeitung ihrer Vermögensschäden und anderer Schadenfälle.

Sie haben Ihre Branche nicht gefunden oder können Ihr Unternehmen in keine der Kategorien einordnen? Geben Sie einfach Ihre Branche oder Ihren Beruf in unser Suchfeld ein. Falls Sie auch hier Ihre Betriebsart nicht finden können, rufen Sie uns gerne direkt unter 089 545801 700 an.

Berufshaftpflicht: Was ist versichert?

Schützen Sie sich gegen Ihre beruflichen Haftpflichtrisiken:

Basis:
Berufs­haftpflicht

Das Basismodul der Berufshaftpflicht schützt Sie bei gesetzlicher und vertraglicher Haftung und wehrt unberechtigte Forderungen ab (passiver Rechtsschutz). Auch Folgeschäden sind mitversichert.

Optional:
Betriebs­haftpflicht

Das Modul Betriebshaft-pflicht sichert Sie gegen Personen- und Sachschäden ab, das heißt für den Fall, dass Sie versehentlich eine Person verletzen oder ihr Eigentum beschädigen.

Ihre Berufshaftpflichtversicherung können Sie zudem auch kostengünstig mit einer Sach- oder Cyber-Versicherung ergänzen.

Wichtiger Hinweis: Viele Unternehmer und Freiberufler möchten sich gegen Vermögensschäden absichern – zum Beispiel verursacht durch nicht eingehaltene Projektfristen, eine Fehlberatung oder Bildrechtsverletzung. Diesen Schutz bietet die Betriebshaftpflicht allerdings nicht!

Wir haben festgestellt, dass vielen der Unterschied zwischen Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung nicht klar ist – die Begriffe werden teils sogar synonym verwendet.
Deshalb haben wir für Sie eine Gegenüberstellung von Betriebs- und Berufshaftpflichtversicherung erstellt. So finden Sie die für Sie passende Versicherung:

Welche Schäden deckt
eine Berufshaftpflicht?

  • Direkte Vermögensschäden, d.h. Schadenersatz, wenn eine Person durch Ihren Fehler oder Ihr Versehen finanzielle Verluste erleidet oder Zusatzkosten tragen muss

Beispiele:

  • Einer Ihrer Mitarbeiter wird krank und Sie können eine wichtige Projektfrist nicht einhalten.
  • Sie verstoßen versehentlich gegen Urheber-, Marken- oder Lizenzrechte.
  • • Sie machen einen Fehler bei der Recherche, in Gutachten oder Verträgen und verursachen dadurch einen finanziellen Schaden zu Lasten Ihres Kunden.

Welche Schäden deckt
eine Betriebshaftpflicht?

  • Personenschäden, d.h. Schadenersatz & Schmerzensgeld, wenn sich eine Person durch Ihren Fehler oder Ihr Versehen verletzt
  • Sachschäden, d.h. Schadenersatz, wenn Sie das Eigentum einer Person beschädigen
  • Indirekte Vermögenschäden, d.h. Schadenersatz, wenn durch einen Personen- oder Sachschaden zusätzliche Kosten wie ein Ertragsausfall entstehen

Beispiele:

  • Sie verschütten Ihren heißen Kaffee versehentlich über die Hand und den Laptop Ihres Kunden. Ihr Kunde verbrüht sich, das Gerät nimmt Schaden.

Das sagen unsere Kunden

„Frau Thumm hat sich Zeit genommen, sich meine Anforderungen an die Berufshaftpflicht anzuhören(…) Sie hat mir genau und verständlich beschrieben, wie der zeitliche Ablauf aussehen wird, und was ich genau zu tun habe, prima herzlichen Dank.“

Klaus K., Frechen

„Sehr persönliche Betreuung (man wird zurückgerufen), gute Erreichbarkeit, kompetente Beratung und freundliche Mitarbeiter – eine ganz neue Erfahrung.“

Jo B., Kaiserslautern

„Sehr freundliche Ansprechpartner. Schadenabwicklung erfolgte -völlig unkompliziert- innerhalb eines Tages. HISCOX ist absolut zu empfehlen.“

Sylvia P., Duisburg

Allgemeine Fragen zur Berufshaftpflichtversicherung

1.1 Wie viel kostet eine Berufshaftpflichtversicherung?


Wichtig vorweg: Ihre Berufshaftpflichtversicherung muss genau die speziellen Risiken Ihres Unternehmens oder Ihrer freiberuflichen Tätigkeit decken – ob als Unternehmensberater oder Dienstleister, im Bereich IT, Marketing oder Journalismus. Nach Risiko und Deckungssumme richtet sich der Preis. Zum Beispiel kostet eine Berufshaftpflicht für Journalisten ab 13 Euro / Monat.

Extra für Unternehmer in den ersten 12 Monaten ihrer Gründung gibt es einen Rabatt auf den Versicherungsbetrag. Auch können Sie zu günstigen Konditionen Ihren Versicherungsschutz flexibel erweitern.


1.2 Wie kommt der Versicherungsvertrag zustande?


Alle auf Hiscox-Direkt dargestellten Online-Konditionen stellen ein Angebot seitens Hiscox dar und sind bis zu den in der Tarifauswahl angegebenen Jahresnettoumsätzen gültig (maximal 2.500.000 €).
Mit unserer Tarifauswahl und dem Bausteinrechner können Sie sich interaktiv ein individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen erstellen. Anschließend gibt es zwei Verfahren, wie ein Vertrag zustande kommen kann:
1. Entweder Sie haben alle Fragen mit „Trifft nicht zu“ beantwortet, dann können Sie das Angebot mit dem von Ihnen ermittelten Jahresbeitrag direkt über den Button «Vertrag kostenpflichtig abschließen» annehmen, oder sich ein unverbindliches Angebot übermitteln lassen (sogenanntes Online-Modell).
2. Oder Sie haben eine oder mehrere Fragen im Antrag mit „Trifft zu“ beantwortet, dann wird Ihre Angebotsanfrage für eine individuelle Prüfung an unsere Mitarbeiter weitergeleitet (sogenanntes klassisches Invitatio-Modell). In diesem Fall können wir Ihnen Versicherungsschutz erst nach positivem Abschluss der individuellen Prüfung anbieten.
In beiden Modellen kommt der Vertrag erst durch die Ausführung eines Aktivierungslinks, den Sie per E-Mail von Hiscox an Ihr Postfach erhalten, zustande.
Sofern nichts anderes vereinbart wurde, fallen in beiden genannten Verfahren (Online-Modell und klassisches Invitatio-Modell) der Versicherungsbeginn und der Beginn des Versicherungsschutzes auf den selben Tag. In beiden Verfahren ist die Gewährung des Versicherungsschutzes abhängig von der rechtzeitigen Zahlung der Erstprämie.

1.3 Welche Haftpflicht Limits bieten Sie?


Die von Hiscox angebotenen Haftpflichtversicherungen zeichnen sich alle durch die All-Risk-Deckung aus. Dabei handelt es sich um eine besonders weitgehende Form der Versicherung, die dem Versicherungsnehmer besondere Transparenz bietet, denn: Es sind grundsätzlich alle branchentypischen Tätigkeiten vom Versicherungsschutz umfasst, die nicht explizit ausgeschlossen wurden. So kann der Versicherungsnehmer mit einem Blick auf die Versicherungsausschlüsse im Bedingungswerk sehen, wie weit der Versicherungsschutz reicht.

1.4 Gibt es eine vertraglich übernommene Haftung (auch bspw. von Vertragsstrafen oder Strafrechtsschutz) als versichert?


Für Vermögensschäden wie auch BHV können wir nach entsprechender Risikoprüfung jeweils maximal EUR 2 Mio. im Onlineprozess und EUR 25 Mio. im Offlineprozess darstellen.

1.5 Ich gehe mehreren Tätigkeiten auf selbstständiger Basis nach, können diese über einen Vertrag abgesichert werden?


Es ist möglich verschiedene Tätigkeiten über eine Police zu versichern. Senden Sie uns am besten eine Email an myhiscox@hiscoxdirekt.de mit den von Ihnen angebotenen Dienstleistungen und gewünschten Deckungssummen, oder rufen Sie uns unter 089 545 801 700 an. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, welches Ihre persönlichen Risiken abdeckt.

1.6 Ich bin mir nicht sicher, welches Produkt am besten für mich passt.


Aufgrund unseres breiten Portfolios ist es möglich, dass mehrere Produkte zu Ihnen passen. Wenden Sie sich am besten an unseren Kundenservice unter 089 545 801 700 oder myhiscox@hiscoxdirekt.de. Gemeinsam finden wir garantiert das für Sie beste Produkt.

Fragen zum Berufshaftpflichtversicherungs-Vertrag

2.1. Wie wird der Beitrag berechnet?


Der Versicherungsbeitrag wird auf Grundlage der im Online-Antrag auf der Hiscox-Direkt Webseite gemachten Angaben ermittelt. Mit unserer Tarifauswahl und dem Bausteinrechner können Sie sich ein individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen erstellen. In diesem Angebot wird auch der Jahresbeitrag errechnet. Die auf der Hiscox-Direkt Webseite ermittelten Beiträge gelten unter der Voraussetzung, dass Sie alle Fragen im Online-Antrag mit „Trifft nicht zu“ beantwortet haben.

2.2. Wie erfolgt die Beitragszahlung & Abbuchung?


Wie in der Beitragsrechnung angegeben, wird der Versicherungsbetrag monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich per Einzug von Ihrem Konto abgebucht. Sie erstellen uns im Rahmen der Antragsstellung eine Einzugsermächtigung, und circa 14 Tage ab Versicherungsbeginn bzw. Antragsstellung wird bei Ihnen der Erstbeitrag und ggf. die Folgebeiträge abgebucht. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Zahlplan auf Ihrer Rechnung.
Sollte durch Ihr Verschulden (z.B. Ihr Konto weist keine ausreichende Deckung auf) der erste Versicherungsbeitrag nicht von Ihrem Konto abbuchbar sein, haben wir das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Der Versicherungsschutz beginnt erst mit dem Eingang der verspäteten Zahlung.
Die Beitragszahlung erfolgt ausschließlich per Bankeinzug. Dadurch können wir die Online-Policierung und den sofortigen Versicherungsschutz sicherstellen. Abhängig davon, ob Sie sich im Antrag für die Hauptfälligkeit in 12 Monaten (als Standard im Antrag vorbelegt) oder abweichend für die einheitliche Hauptfälligkeit (01.01. eines Jahres) entscheiden, beläuft sich der Erstbeitrag auf einen vollen Jahresbeitrag (für 12 Monate) oder auf den anteiligen „Rumpfbeitrag“, vom gewünschten Versicherungsbeginn bis zum 01.01. des Folgejahres.

Besonderheit

Wählen Sie die Hauptfälligkeit in 12 Monaten (wie als Standard im Antrag vorbelegt), und fällt der gewünschte Versicherungsbeginn nicht auf den 01. eines Monats, ist der erste Rumpfmonat beitragsfrei versichert.

Zwei Beispiele mit Versicherungsbeginn 15.04.2016
a. Hauptfälligkeit in 12 Monaten (im Antrag als Standard vorbelegt)
Der Beitrag wird für den Zeitraum 15.04.2016 bis 15.04.2017 berechnet.
b. Abweichend einheitliche Hauptfälligkeit im Antrag gewählt
Erste Hauptfälligkeit ist der 01.01.2017 -> Erster Beitrag für 15.04.2016 bis 01.01.2017
Erstbeitrag
Falls Sie bei Antragstellung einen Vertragsbeginn in der Zukunft gewählt haben, so erfolgt die Lastschrift innerhalb von ein bis zwei Wochen nach Versicherungsbeginn. Bitte sorgen Sie für ausreichende Deckung des Kontos.
Folgebeitrag
Der Folgebeitrag wird ebenfalls innerhalb von ein bis zwei Wochen nach der Hauptfälligkeit abgebucht. Beispiel: Hauptfälligkeit 01.01.2017 -> Der Beitrag wird innerhalb der ersten beiden Januarwochen abgebucht.


2.3. Wie lange ist die Vertragslaufzeit?


Durch die Erteilung der Einzugsermächtigung im Online-Antrag beginnt der Versicherungsschutz mit dem von Ihnen im Antrag ausgewählten Datum um 12:00 Uhr MEZ (auch Samstag oder Sonntag!). Voraussetzung dafür ist, dass Sie alle Antragsfragen mit «Trifft nicht zu» beantwortet und den Aktivierungslink betätigt haben. Im Online-Antrag können Sie eine Rückdatierung bis zum ersten Tag dieses Monats wählen oder den Beginn nach Ende des angefangen Monats noch 2 Monate in die Zukunft (bis zum letzten Tag des 2. Monats) legen.
Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens ein Jahr, es sei denn, es wurde abweichend als Hauptfälligkeit der 01.01. eines Jahres gewählt (möglicherweise sinnvoll für die steuerliche Abgrenzung). In diesem Fall errechnet sich die Mindestlaufzeit aus dem Rumpfjahr (bis zum 01.01. des Folgejahres) plus 12 Monate. Den genauen Beginn und gegebenenfalls die abweichende Hauptfälligkeit bestimmen Sie selbst im Online-Antrag. Ihre Eingaben werden in der Online-Police entsprechend dokumentiert.
Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, wenn er nicht von einer der Parteien (Versicherungsnehmer oder Versicherer) unter Einhaltung der Kündigungsfrist von einem Monat auf das Ende des Versicherungsjahres gekündigt wird.

2.4. Wie kann ich kündigen?


Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, außer er wird von einer der Parteien (Versicherungsnehmer oder Versicherer) unter Einhaltung der Kündigungsfrist von einem Monat auf das Ende des Versicherungsjahres gekündigt.
Neben dem ordentlichen Kündigungsrecht besteht ebenfalls die Möglichkeit, den Vertrag außerordentlich nach Eintritt eines Schadenfalls zu kündigen. Darüber hinaus haben Sie bei einem Risikowegfall (z.B. Beendigung der freiberuflichen Tätigkeit) das Recht die Versicherung außerordentlich zu kündigen. In diesem Fall werden Ihnen die zu viel geleisteten Beiträge anteilig zurück erstattet.
Für eine vollständige Information bitten wir Sie, sich mit den individuellen Versicherungsbedingungen vertraut zu machen.

2.5. Kann ich Versicherungsfälle auch noch nach der Kündigung meines Vertrages melden ?


Ja, Sie haben Versicherungsschutz auch für Versicherungsfälle, die uns bis zu 10 Jahre nach Beendigung des Versicherungsvertrages gemeldet werden. Voraussetzung ist, dass der Versicherungsfall vor Ende der Vertragslaufzeit eingetreten ist (Nachhaftung/Nachmeldefrist).

2.6. Gibt es ein Widerrufsrecht zum Antrag bzw. Vertrag?


Sie haben das Recht, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen per Brief, Fax oder E-Mail zu widerrufen. Die Frist beginnt am Tag, nachdem Ihnen der Versicherungsschein (Police), die Versicherungsbedingungen sowie die Vertragsinformationen gemäß § 7 Abs. 2 des Versicherungsvertragsgesetzes als PDF im Kundenbereich «MyHiscox» als Download zur Verfügung gestellt wurden und Sie die Widerrufsbelehrung im Online-Antrag zur Kenntnis genommen haben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf muss an folgende Adresse gerichtet werden: Hiscox Europe Underwriting Limited, Arnulfstraße 31, 80636 München. Bei einem Widerruf per Telefax ist folgende Faxnummer zu verwenden: +49 (0) 89 54 58 01-799, eine E-Mail können Sie an folgende Adresse senden: myhiscox@hiscoxdirekt.de

Fragen zu den Obliegenheiten des Versicherungsnehmers der Berufshaftpflichtversicherung

3.1. Was sind Obliegenheiten?


Zu jedem Versicherungsvertrag gibt es bestimmte „Verhaltensvorschriften“ (auch Obliegenheiten genannt), welche dem Versicherungsnehmer gewisse Verhaltensweisen abverlangen. Die Obliegenheiten müssen Sie sehr ernst nehmen, da ein Verstoß gegen sie im Extremfall den Verlust des Versicherungsschutzes nach sich ziehen kann.
Es gibt sowohl gesetzliche Obliegenheiten, welche sich aus dem Versicherungsvertragsgesetz (kurz VVG) ergeben als auch vertragliche Obliegenheiten, die sich aus den Versicherungsbedingungen Ihres Vertrages ergeben. Es gibt diverse Arten von Obliegenheiten, die vor sowie nach Vertragsabschluss zu beachten sind.
Nur beispielhaft und keinesfalls abschließend kann zu den Obliegenheiten ausgeführt werden, dass sämtliche Fragen des Versicherers, auch solche vor Vertragsschluss bzw. vor Vertragsverlängerungen stets wahrheitsgemäß zu beantworten sind.
Auch im Schadenfall sind bestimmte Verhaltensweisen zu beachten um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Z.B. müssen neben einer unverzüglichen Meldung des Versicherungsfalles immer auch die Weisungen des Versicherers und dessen Recht zur Verfahrensführung beachtet werden.
Die Einzelheiten zu den von Ihnen zu beachtenden Obliegenheiten finden Sie in den jeweiligen Versicherungsbedingungen, insbesondere bei den allgemeinen Regelungen für den Versicherungsvertrag:

3.2. Muss ich melden, wenn meine Tätigkeiten sich während der Vertragslaufzeit verändern?


Nein, solche Änderungen sind nur nach Aufforderung durch den Versicherer mitzuteilen. Hierzu erhalten Sie einmal jährlich zusammen mit der Vertragsverlängerung eine E-Mail mit der Bitte die Online-Jahresmeldung (Änderungsanzeige) auszufüllen. Durch die Beantwortung der Ihnen bereits aus dem Online-Antrag bekannten Fragen können Änderungen des versicherten Risikos unkompliziert ermittelt werden. Zur Preisgabe von Informationen, die über die Online-Jahresmeldung hinausgehen, sind Sie nicht verpflichtet.
Da die Haftpflichtversicherung nach dem Prinzip der „All-Risk-Deckung“ aufgebaut ist, sind grundsätzlich alle Ihre berufstypischen Tätigkeiten versichert, ohne diese abschließend aufzuzählen. Die im Laufe des Jahres neu hinzugekommenen Tätigkeiten sind daher ohne Meldung mitversichert, sofern sie nicht explizit unter die definierten Versicherungsausschlüsse fallen.
Hinweis: Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, ob ein neu hinzukommendes Risiko ebenfalls mitversichert ist, können Sie uns gerne kontaktieren.

Service und Kundenbetreuung für die Berufshaftpflichtversicherung

4.1. Bekomme ich bei einem Abschluss auf der Webseite auch eine Beratung?


Selbstverständlich. Für uns ist das Internet „nur“ Mittel zum Zweck, da es unsere Prozesse vereinfacht. Dadurch gewinnen wir Zeit, uns auf das Wesentliche unserer Arbeit zu konzentrieren: Die qualifizierte und auf den Kunden zugeschnittene Beratung und die umfassende Unterstützung bei der Schadenabwicklung. Natürlich führen wir Sie auch gerne telefonisch durch den Online-Antrag und beantworten jede Frage!

4.2. In welcher Form erhalte ich den Versicherungsschein (Online-Police)?


Der Versicherungsschein wird online erstellt und in Ihrem SSL-geschützten Kundenbereich «MyHiscox» als PDF zum Download zur Verfügung gestellt. Dort finden Sie außerdem die erste signierte Beitragsrechnung, Ihren Antrag, die Versicherungsbedingungen und sämtliche nach der Verordnung über Informationspflichten bei Versicherungsverträgen vorgeschriebenen Verbraucherinformationen als PDF. Im Kundenbereich «MyHiscox» können Sie im Übrigen auch in Zukunft Ihre Stammdaten einfach und unkompliziert verwalten.

4.3. Welche Zahlungsmöglichkeiten stehen mir zur Verfügung?


Die Beitragszahlung erfolgt ausschließlich per Bankeinzug. Dies ist notwendig, damit wir bei der Online-Policierung den sofortigen Versicherungsschutz sicherstellen können.

4.4. An wen kann ich mich mit Beschwerden wenden?


Falls Sie mit unserer Leistung unzufrieden sein sollten, bitten wir Sie, sich zuerst direkt an uns zu wenden. Wir werden alles daran setzen, die Sache für Sie zu klären:

Hiscox Europe Underwriting Limited
Zweigniederlassung für die Bundesrepublik Deutschland
Arnulfstraße 31
D-80636 München
E-mail: myhiscox@hiscoxdirekt.de
Telefon: +49 (0) 89 54 58 01-700
Telefax: +49 (0) 89 54 58 01-799

 

Darüber hinaus sind wir Mitglied im Verein Versicherungsombudsmann e. V. Damit ist für Sie die Möglichkeit eröffnet, den unabhängigen und neutralen Ombudsmann in Anspruch zu nehmen, wenn Sie mit einer Entscheidung einmal nicht einverstanden sein sollten. Eine entsprechende Beschwerde müsste von Ihnen an die nachstehend aufgeführte Adresse gerichtet werden. Das Verfahren ist für den Versicherungsnehmer kostenfrei. Das Recht zum Bestreiten des ordentlichen Rechtswegs bleibt davon unberührt.

Versicherungsombudsmann e. V., Postfach 08 06 32, 10006 Berlin
Tel.: 01804/22 44 24
Fax: 01804/22 44 25
E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de

Außerdem besteht die Möglichkeit, Beschwerden auch an die Financial Services Authority (FSA) oder an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu richten.

FSA Financial Supervisory Authority
25 The North Colonnade, Canary Wharf, London, E14 5HS
Telefon: +44 20766 1000
Website: www.fsa.gov.uk; E-Mail: complaints@fsa.gov.uk
Aufsichtsbehörde für deutsche Verträge der Hiscox Insurance Company Ltd.:
BaFin Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn
Telefon: +49 228 4108 1394
Telefax: +49 228 4108 1550
Website: www.bafin.de; E-Mail: poststelle@bafin.de


4.5. Wie teile ich Änderungen zum Vertrag mit (z.B. Bankverbindung oder Adresse)?


Sie uns Änderungen per E-Mail unter myhiscox@hiscoxdirekt.de mitteilen. Wir bitten Sie darum uns aus Sicherheitsgründen keine Bankdaten oder Zugangsdaten zu Ihrem Konto per Email zu senden. Bitte nutzen Sie hierfür unser Kundentelefon unter 089 545 801 700.

4.6. An wen kann ich mich bei offenen Fragen wenden?


Für weitere Fragen oder im Schadenfall stehen Ihnen unsere Kundenberater zwischen 9:00 und 18:00 unter folgenden Nummern zu Verfügung: +49 (0) 89 / 545801 700 oder 0800 545801 700.
Wenn Sie uns einem Schadenfall außerhalb der oben genannten Geschäftszeiten möchten, senden Sie uns bitte eine Email an myhiscox@hiscoxdirekt.de
Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×