Viele von Ihnen haben jetzt im Herbst die Chance, Ihren Oldtimer-Versicherungsschutz zu wechseln. Warum eine Spezialversicherung besser als eine Standard-Kfz-Versicherung ist und was Sie für Kündigung und Neuabschluss zu beachten sollten, erfahren Sie hier.

Herbst: Wechselzeit, auch für die OldtimerversicherungAngebote zu speziellen Oldtimerversicherungen gibt es einige. Und noch dazu kommt es auf die Aufnahmekriterien und das Kleingedruckte an. Aber wer hat die Zeit und die Muße dafür, sich durch die Bedingungen zu kämpfen? Und abzuwägen, welche Versicherung nun die richtige für Ihren Oldtimer ist?

Da erscheint eine einfache Kfz-Versicherung als die beste Lösung – das ist sie aber nicht. Stattdessen sparen Sie mit einer speziellen Oldtimerversicherung mitunter Geld und Ärger im Schadenfall!

Jetzt im Herbst lohnt es sich, dass Sie sich ein bisschen Zeit nehmen. Je nachdem wie Sie Ihren Oldtimer aktuell versichert haben, sollten Sie sich nach einer Spezialversicherung als Alternative umsehen und prüfen, ob diese besser zu Ihnen passt:

Gibt es eine Alternative, die Ihren Wünschen besser gerecht wird?

Unsere Tipps, die Ihnen für Ihre Recherche und Entscheidung helfen können:

  • Preis: Mitunter ist eine spezielle Oldtimerversicherung günstiger als eine standardmäßige Kfz-Versicherung. Erfüllt Ihr Fahrzeug die Voraussetzungen – zum Beispiel, dass es älter als 20 Jahre alt und mindestens 10.000 Euro wert ist sowie nicht als Alltagsfahrzeug genutzt wird etc. – ist eine Oldtimerversicherung häufig die wesentlich preisgünstigere Alternative.
  • Leistung & Passgenauigkeit: Leider merken Sie oft erst, dass Sie richtig versichert sind, wenn Sie bei einem Schaden tatsächlich kompetent beraten und finanziell aufgefangen werden. Dies ist nur möglich, wenn Ihre Versicherung Ihre Risiken komplett abdeckt und perfekt auf Sie zugeschnitten ist. Meist ist detailliert in den Bedingungen festgelegt, wie weit der Schutz reicht. Zudem müssen wichtige Versicherungsleistungen in der Regel explizit und gegen Aufpreis hinzugebucht werden.

Wenn Ihnen Leistung wichtig ist, empfiehlt es sich, dass Sie eine Oldtimerversicherung mit Allgefahren-Deckung abschließen. Hier profitieren Sie von einem umfangreichen Schutz – mit nur wenigen Ausnahmen.

Gut zu wissen:
Bei Hiscox sind in der Allgefahren-Versicherung sämtliche Schäden abgedeckt, die an Ihrem Fahrzeug, zugehörigen Ersatzteilen oder Zubehör entstehen – unabhängig von der Schadenursache. Es gibt hier nur wenige Ausschlüsse (zum Beispiel Schäden, die altersbedingt entstehen) – sie sind in den Versicherungsbedingungen zu finden, die nur 14 Seiten lang sind.

Wenn Sie sich selbst ein Bild davon machen möchten, zu welchem Preis Sie eine Oldtimerversicherung von Hiscox bekommen, können Sie einfach und unverbindlich den Onlinerechner benutzen:

Jetzt Beitrag berechnen

Haben Sie ein Frist bis zum 30. November?

Viele Oldtimer-Besitzer haben einen Vertrag, der zum Jahresbeginn abgeschlossen wurde und sich jeweils am 1. Januar verlängert. Somit ist eine Kündigung bis spätestens Ende November wirksam. Die Laufzeit Ihrer aktuellen Versicherung können Sie Ihren Unterlagen entnehmen. Gilt auch für Sie der 30. November als Stichtag? Dann ist auch für Sie jetzt im Herbst Wechselzeit!

Wenn Sie merken, dass Sie in Ihrem aktuellen Vertrag eine anderes Fristende vereinbart haben – schreiben Sie sich gleich eine Notiz in Ihren Terminkalender. Es kann nie schaden, gut vorauszuplanen und gleich handeln zu können, wenn die Zeit reif ist.

Kurz zusammengefasst: So bekommen Sie einen reibungslosen Wechsel hin!

  • Kündigungsfrist prüfen
  • Mehrere Angebote einholen und Versicherungsleistungen vergleichen
  • Für Anbieter und Tarif entscheiden sowie neue Versicherung abschließen
  • Alt-Vertrag fristgerecht kündigen

Wenn Sie sich weitere Informationen wünschen, können Sie sich gerne mehr anlesen auf unserer Webseite Wechsel der Oldtimerversicherung zu Hiscox – so funktioniert´s.

Autorin: Barbara Schweigert