Scroll to Top

089 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

IT-Haftpflichtversicherung

Die IT-Haftpflicht von Hiscox hält Ihnen als IT-Experte den Rücken frei:

  • TOP ABGESICHERT: bei gesetzlichen und vertraglichen Haftpflichtansprüchen sowie Abmahnungen
  • INDIVIDUELL: IT-Haftpflicht um bis zu 3 Zusatzmodule erweiterbar – zum Beispiel um Equipment-Versicherung
  • KOMPETENT: schneller und unkomplizierter Service im Schadenfall, 98 % zufriedene Kunden (Umfrage 2016)

Mit unserem IT-Haftpflicht Onlinerechner können Sie den Preis ermitteln und Ihre Versicherung direkt abschließen – auf Wunsch sind Sie noch heute geschützt.

Beitrag online berechnen

IT-Haftpflichtversicherung

Kostenloser Onlinerechner

1. Angaben zu Ihrem Unternehmen

Besteht Ihr Unternehmen weniger als 12 Monate? Wenn "Ja": 15% Rabatt

Möchten Sie einen 3-Jahresvertrag abschließen? Wenn "Ja": 10% Rabatt

2. Was möchten Sie versichern?

  • Vermögensschäden
  • Mangelnde Leistungserbringung
  • All Risk Deckung
Info
  • Personenschäden
  • Sachschäden
Info
0 €/Monat (zzgl. Versicherungssteuer:
Deutschland 19% VSt., Österreich 11% VSt.)
Jetzt online abschließen

Warum benötigen Sie in der IT-Branche eine IT-Haftpflicht?

Als IT-Freiberufler oder Chef Ihres eigenen IT-Unternehmens verfügen Sie über spezielle Branchenexpertise und arbeiten mit den neuesten Technologien. Aber Sie sind auch einem enormen Druck ausgesetzt:

  • Die Projekte sind oft kurz getaktet und Ihre Mitarbeiter können krank werden – schlimmstenfalls kommen mit einem IT-Projekt in Verzug.
  • Mangelnde IT-Kenntnisse der Kunden führen zu Missverständnissen. Gleichzeitig können sich Fallstricke in Projektverträgen verbergen.

Eine Unachtsamkeit, Fehlinformation oder Fehlplanung – daraus können Schadenersatzansprüche mit hohen sechsstelligen Beträgen entstehen. Selbst wenn Sie keinen Fehler begangen haben: Die Abwehr unberechtigter Ansprüche ist teuer und hält Sie von Ihrer Arbeit ab. In solchen Fällen steht Ihnen die IT-Haftpflicht von Hiscox zur Seite:

IT-Haftpflicht einfach erklärt:

Was bietet Ihnen die IT-Haftpflicht von Hiscox?

Die IT-Haftpflicht von Hiscox ist eine Spezialversicherung maßgeschneidert für IT-Freelancer und IT-Unternehmen jeder Größe: Der Schutz bei Vermögensschäden ist das Basismodul – Ihr größtes Risiko wird damit gedeckt. Sie können Ihre Versicherung flexibel um drei weitere Module ergänzen. So erhalten Sie einen individuellen Versicherungsschutz und bezahlen nur für das, was Sie tatsächlich brauchen.

Gut zu wissen: Alle Ihre üblichen Tätigkeiten in der IT-Branche sind automatisch mitversichert.

Infografik IT-Haftpflicht


Berufshaftpflicht 1. Basismodul der IT-Haftpflicht: Berufshaftpflichtversicherung (auch: Vermögensschadenhaftpflicht)

Bei Ihren IT-Projekten können Ihnen trotz Ihres Fachwissens und aller Vorsicht ein Programmierfehler oder kleines Versehen passieren. Die Folge: Schadenersatzansprüche Ihrer Kunden oder Abmahnungen. Das Basismodul der IT-Haftpflicht schützt Sie bei gesetzlicher und vertraglicher Haftung und wehrt unberechtigte Forderungen ab.

  • Ihrem Mitarbeiter ist ein Fehler bei der Entwicklung einer neuen Software unterlaufen. Eine dadurch fehlerhafte Schnittstelle führt zu erheblichem Mehraufwand, der Betrieb Ihres Auftraggebers steht zeitweise still. Ihr Kunde verlangt Schadenersatz von Ihnen.
  • Sie sind mit einem Projekt im Verzug. Ihr Kunde kündigt den Vertrag und erstattet die Ihnen entstandenen Kosten nicht. Zudem macht er Schadenersatz wegen seinem entgangenen Gewinn geltend.
  • Sie erhalten eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung.

Berufshaftpflichtversicherung – einfach erklärt:

Betriebshaftpflicht 2. Modul der IT-Haftpflicht: Betriebshaftpflichtversicherung

Für Ihre IT-Projekte treffen Sie oder Ihre Mitarbeiter Ihre Kunden direkt oder Sie bekommen als Freelancer sogar zeitweise einen Arbeitsplatz vor Ort. Hier kann es passieren, dass Sie versehentlich eine Person verletzen oder deren Eigentum beschädigen. In solchen Fällen greift das Modul Betriebshaftpflicht und leistet Schadenersatz. Die Versicherung beinhaltet auch eine Produkthaftpflicht, die unverzichtbar für Sie ist, wenn Sie eigene Soft- oder Hardware herstellen oder Drittprodukte verkaufen.

  • Sie beschädigen bei einer IT Installation oder Wartung die Technik des Kunden.
  • Ein Mitarbeiter Ihres Kunden stolpert über ein Kabel, das Sie während Ihrer Arbeit vor Ort benutzen, und verletzt sich.
  • Ein von Ihnen verkaufter Laptop überhitzt und gerät in Brand.

Betriebshaftpflichtversicherung – einfach erklärt:

Cyber 3. Modul der IT-Haftpflicht: Versicherung von Cyber- & Datenrisiken

In Ihren IT-Projekten arbeiten Sie mit wichtigen Daten und Programmen Ihrer Kunden, gleichzeitig verwalten Sie Ihren eigenen. Wenn Sie einen Cyber-Schaden erleiden – zum Beispiel einen Hacker-Angriff oder Datenverlust, schützt Sie die IT-Haftpflicht mit diesem Modul gegen die Folgen.

Hiscox übernimmt nicht nur die Wiederherstellungskosten, sondern bietet auch einen speziellen Cyber-Krisenplan und ein Cyber-Training. Über eine 24/7-Krisenhotline erhalten Sie sofortige Unterstützung durch den Cyber-Krisenexperten HiSolutions und eine auf Datenschutz spezialisierte Kanzlei. Ein Servicedienstleister erledigt die gesetzlich vorgeschriebene Information aller Betroffenen.

  • Ein Hacker hat sich über einen Virus Zugang zu Ihren sensiblen Daten verschafft und missbraucht diese.
  • Kundendaten aus Ihren IT-Projekten gehen auf einem USB-Stick oder einer Festplatte verloren.
  • Ihre IT Firma wurde Ziel einer Malware- oder Trojaner-Attacke oder sogar einer Cyber-Erpressung.

Sach 4. Modul der IT-Haftpflicht: Versicherung für Elektronik und Büroinhalt

Mit der Versicherung Elektronik und Büroinhalt sind Ihre Büroeinrichtung und das technische Equipment wie Telefonanlagen, Server, PCs, Laptops und Tablets geschützt. Darüber hinaus ist Ihr Eigentum auf Dienstreisen oder vor Ort beim Kunden versichert. Hiscox übernimmt die Kosten für die Reparatur oder einen gleichwertigen Ersatz.

  • Durch einen Brand werden die gesamte Büroausstattung und das technische Equipment beschädigt.
  • Auf dem Weg zu Ihrem Kunden wird Ihnen Ihr Laptop gestohlen.

Auf einen Blick: Hier finden Sie eine Tabelle zu den versicherten Risiken & Dienstleistungen in der IT-Haftpflicht zum Download.

Ihre IT-Haftpflicht bekommen Sie direkt online!

In unserem Online-Rechner können Sie den Beitrag für Ihre IT-Haftpflichtversicherung online berechnen, unverbindlich ein Angebot einholen und auf Wunsch direkt online abschließen. Sie können den Versicherungsbeginn flexibel wählen und erhalten auf Wunsch sofort Versicherungsschutz. Außerdem gewähren wir Nachlässe für Start-ups, für eine dreijährige Vertragslaufzeit und für den Abschluss mehrerer Module.

Jetzt online abschließen

Wünschen Sie sich eine persönliche Beratung zur IT-Haftpflicht?
Rufen Sie uns gerne direkt an oder schreiben Sie uns eine Nachricht:
Tel.: 089 545801 700

Kontaktformular

oder suchen Sie einen Hiscox-Makler in Ihrer Nähe.

Für wen ist eine IT-Haftpflicht sinnvoll?

IT ist ein weiter Begriff – tatsächlich können Sie sich hier aber auf durchaus unterschiedliche Tätigkeitsfelder spezialisiert haben. Praktisch ist, dass die IT-Haftpflicht alle branchenüblichen Tätigkeiten deckt. Dazu gehören unter anderem:

  • Betrieb von oder Dienstleistungen für Rechenzentren (einschließlich Hosting, Housing, Cloud-Computring, SaaS etc.)
  • Datenbankentwicklung | Datenerfassung | Datenbearbeitung | Datenmanagement
  • Herstellung von und Handel mit Software und Hardware
  • Implementierung von Software und Hardware, Reparatur, Wartung, Modifizierung, Beratung, Schulung und Analyse | IT-Consulting, z.B. CRM/ERP/SAP | IT-/Netzwerk-Architekten | Internetprovider-Dienste | Informatiker
  • Netzwerkeinrichtung-, administration oder -betrieb
  • Onlineshop-Erstellung und -Administration
  • Programmierer
  • Serviceprovider
  • VoIP-Eperten
  • Webdesign und Websitepflege
Schaeden aus der Hiscox IT Haftpflicht

Was erleben andere IT-Freelancer und IT-Unternehmen, die bei Hiscox versichert sind?

Unsere Auswertung der Schadenfälle der IT-Haftpflicht zeigt:

  • Knapp die Hälfte aller Schadenfälle sind Vermögensschäden, die vor allem durch menschliches Versagen, Fehler im Projektmanagement und Rechtsverletzungen entstehen.
  • Knapp ein Drittel der Schadenfälle betreffen Datenverluste und Hacking.
  • 20 Prozent der Schadenfälle sind Personen- oder Sachschäden.

Stand: Dezember 2015

Schadenbeispiele von Freelancern:

Programmierfehler


Ein IT-Freelancer arbeitet für eine Werbeagentur. Er hat für deren Kunden, ein Finanzdienstleistungsunternehmen, ein Onlineformular zur Generierung von Kundendaten entwickelt. Durch einen Programmierfehler des Freelancers kommen die Datensätze aus dem Onlineformular nicht beim Finanzdienstleister an. Daraufhin entzieht dieser der Werbeagentur das Budget. Für den entgangenen Gewinn macht die Werbeagentur den Freelancer haftbar. Der Schadenbeträgt 250.000 Euro und die IT-Haftpflicht von Hiscox springt ein.

Verletzung von Urheberrechten


Ein IT-Freelancer erhält den Auftrag, für einen Kunden eine Website zu erstellen, und baut passende Luftbildaufnahmen deutscher Großstädte in die Website ein. Auch für seine eigene Homepage hat er diese bereits genutzt. Die Aufnahmen sind im Internet frei zugänglich, jedoch besteht ein fremdes Urheberrecht. Der Freelancer hat dies vor der Verwendung der Luftbildaufnahmen nicht geprüft. Sowohl er als auch sein Kunde werden wegen der Verwendung der Luftbildaufnahmen abgemahnt und zur Unterlassung und Leistung von Schadenersatz aufgefordert. Der Kunde  gibt die eigene Forderung an den IT-Freelancer weiter, da er daraufhin auch einen Produkt-Launch verschieben muss. Die Gesamtforderung beträgt 20.000 Euro.

Verlust von Kundendaten


Ein IT-Freelancer erhält den Auftrag, bei seinem Kunden ein Softwareupdate aufzuspielen. Da der Freelancer für diesen Kunden bereits vor einigen Monaten ein automatisches Back-up-System eingerichtet hat, nimmt er keine weiteren Maßnahmen zur Datensicherung vor. Noch vor Fertigstellung bricht das Softwareupdate wegen einer Fehlermeldung ab. Es stellt sich heraus, dass das Back-up nicht funktioniert hat und die bestehende Datenbank durch das Aufspielen des Softwareupdates überschrieben worden ist. Die Wiederherstellungsversuche des Freelancers  sind nicht erfolgreich, sodass ein externes Data-Recovery-Unternehmen hinzugezogen werden muss. Der Kunde macht Freelancer dafür haftbar. Die Kosten für die Wiederherstellung der Daten liegen bei 15.000 Euro, die IT-Haftpflicht greift.

Schadenbeispiele von Unternehmen:

Verpasste Projektfrist


Ein IT-Unternehmen erhält den Auftrag, ein spezielles CMS für ein Maschinenbauunternehmen zu programmieren und im Anschluss zu implementieren. Aufgrund technischer Schwierigkeiten und der Erkrankung einiger Mitglieder des Projektteams kann den vereinbarten Termin nicht halten. Daraufhin tritt der Kunde vom Vertrag zurück. Durch die für das IT-Unternehmen bereits entstandenen Kosten und Schadenersatzforderungen des Kunden beläuft sich der Schaden auf 75.000 Euro. Die IT-Haftpflicht greift.

Verletzung von Urheberrechten (passiver Rechtsschutz)


Ein IT-Beratungsunternehmen entwickelt ein innovatives und erfolgreiches Risk-Management-Tool. Dieses zieht die Aufmerksamkeit eines Mitbewerbers aus Japan auf sich, der die Rechte für das Tool kaufen möchte. Er lehnt das Angebot ab. Um Druck auszuüben, macht der japanische Konkurrent eine angebliche Urheberrechtsverletzung geltend und reicht Klage ein. Das IT-Unternehmen muss sich mit der Abwehr der Klage und einer Forderung von 5.000.000 Euro auseinandersetzen. Insgesamt macht der Schaden 250.000 Euro aus, den die IT Haftpflichtversicherung übernimmt.

Programmierfehler


Ein IT-Unternehmen entwickelt eine Software für ein großes Speditionsunternehmen. Bei der Migration der Datenbanken tritt ein Fehler in der Feldzuweisung auf, der einen Ausfall des Systems zur Folge hat. Dadurch ist der Betrieb der Spedition erheblich gestört. Liefertermine können nicht eingehalten werden, sodass neben einem Ausfall von zwei Tagen und erheblichen Mehrkosten auch Schadenersatzansprüche auf den Kunden zukommen. Der Kunde macht das IT-Unternehmen verantwortlich. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 750.000 Euro.

Und das Wichtigste: Uns liegt eine faire und schnelle Schadenbearbeitung am Herzen. 98 % unserer Kunden bewerten unseren Schadenservice mit „gut“ oder „sehr gut“ (Kundenumfrage 2016).

Warum ist Hiscox der richtige Partner für Ihre IT-Haftpflicht?

Finanzstarker Spezialversicherer, Schadenregulierer und Ihr Partner

  1. Versicherer mit speziellem Know-how: Als Teil einer internationalen Gruppe versichern wir seit über 20 Jahren IT-Freiberufler und IT-Unternehmen jeder Größe und verfügen durch unsere Versicherungsspezialisten und Fachanwälte für IT-Recht über branchenspezifische Expertise.
  2. Schadenregulierung: Wir stehen für eine kundenorientierte und schnelle Schadenbearbeitung. Wir gehen davon aus, dass eine Schadenmeldung berechtigt ist, und suchen nicht nach Ausschlüssen oder Lücken im Bedingungswerk. In 2016 waren 98 Prozent unserer Kunden mit unserer Schadenregulierung zufrieden.
  3. Partnerschaft für eine Win-win-win-Situation: Wir unterstützen Sie bereits ab dem Moment eines drohenden Versicherungsanspruches, indem wir Ihnen beispielsweise einen renommierten juristischen und/oder fachlichen Ansprechpartner an die Seite stellen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir eine zufriedenstellende Lösung für Sie und Ihre Kunden finden.
  4. Versicherungsbedingungen: Wir setzen auf Transparenz bei den Versicherungsbedingungen. Diese sind bei uns klar definiert und kommen ohne komplizierte Klauseln und Verweise aus. Denn bei uns ist alles, was nicht ausgeschlossen ist, versichert.
  5. Finanzstärke: Die Finanzkraft der Hiscox Gruppe wird von Standard & Poor’s, Fitch und von der auf Versicherungen spezialisierten Ratingagentur A.M. Best mit A (Excellent) bewertet.

Die Versicherungsbedingungen zur IT-Haftpflichtversicherung

Ab ab 22,62€ / Monat zzgl. Versicherungssteuer €/Monat

blog

Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×