Damit Ihr Projekt erfolgreich wird, brauchen Sie ein gutes Team. Aber was macht ein gutes Projektteam aus?

Ein gutes Team…

… bringt neue Lösungswege
… fördert den Austausch zwischen Fachbereichen
… ist effizienter bei der Zielerreichung
… erleichtert die positive Entscheidungsfindung

Ein Team sollte aus maximal 7 Mitgliedern bestehen. Dabei wird aus jedem Fachbereich ein Mitarbeiter ins Projektteam geholt. Bei einer größeren Gruppe ernennen Sie Gruppenleiter, aus denen Sie das Kernteam bilden. Wählen Sie Personen mit Entscheidungskompetenz, Sachkenntnissen und Sozialkompetenz aus, die innovativ, konfliktfähig und flexibel sind.

Wie kann man die Teambildung und Teamarbeit unterstützen?

  • Teambuildingmaßnahmen. Vor allem, wenn die Teammitglieder bisher nicht zusammen gearbeitet haben, ist das für die Bildung von Vertrauen, Zusammenhalt und eine positive Arbeitsatmosphäre hilfreich .
  • Kick-Off-Veranstaltung. Dadurch stellen Sie sicher, dass alle Mitglieder die wichtigsten Parameter wie z.B. das Arbeitsziel und die Aufgabenverteilung kennen.
  • Spielregeln für Meetings festlegen. Z.B. darf jeder max. 2 Minuten am Stück reden. Die Diskussionen sollten nur sachbezogen sein und Kritik nur in Ich-Botschaften ausgedrückt werden.
  • Sorgen Sie für eine Balance zwischen den Interessen der Gruppe, der einzelnen Fachbereiche und dem Thema. Keiner darf übergangen oder unterdrückt werden.
  • Geben Sie allen Teammitgliedern Zugang zu Listen und Plänen (Timing, Organigramm, Kontaktdaten etc.)
  • Ständiger Informationsaustausch durch regelmäßige Meetings und Projektmanagementtools.
  • Konflikte im Team offen diskutieren
  • Leistungsbezogene Motivation der Gruppe

Welche Erfahrungen haben Sie mit Projektarbeit gemacht? Haben Sie Tipps warum Ihr Projektteam erfolgreich war oder das Projekt gescheitert ist? Diskutieren Sie mit!