Digitalisierung und Vernetzung, zahlreiche medienwirksame Hacker-Angriffe und ein Anstieg von Schadenfällen und -summen: Das prägte das Jahr 2019! Wir blicken zurück und haben dazu spannende Daten und Fakten aus unserer jährlichen Befragung unter deutschen, europäischen und US-amerikanischen Unternehmen aufgearbeitet. Jetzt präsentieren wir Ihnen hier unsere neue Infografik mit den Zahlen des Cyber Readiness Reports im Jahresvergleich 2017-2019! Sie sprechen zum Cyber-Risikomanagement von Unternehmen eine deutliche Sprache:

Infografik: Viele deutsche Unternehmen vernachlässigen nach wie vor ihr Cyber-Risikomanagement

Infografik: Cyber-Risikomanagement in Unternehmen

Warum ist Cyber-Risikomanagement wichtig?

Cyber-Kriminalität ist ein reales Geschäftsrisiko der digitalisierten Welt und nicht nur eine Modeerscheinung! 61% der deutschen Firmen erlebten im letzten Jahr mindestens eine Cyber-Attacke. Zum Vergleich: 2018 waren es 48%. Somit steigt die Frequenz von Cyber Angriffen weiter. Die steigenden Angriffszahlen bekommen vor allem kleine und mittlere Unternehmen verstärkt zu spüren.

Und auch die Folgen für die Unternehmen werden immer teurer! Die durchschnittlichen Kosten aus allen erlittenen Cyber-Zwischenfällen pro Unternehmen stiegen international von 229.000 US-Dollar (2018) auf 369.000 US-Dollar. Dies entspricht einem drastischen Zuwachs von 62%. Aufgrund einzelner besonders hoher Schadenfälle vermeldeten betroffene deutsche Unternehmen eine durchschnittliche Schadenhöhe von besonders hohen 906.000 US-Dollar.

Aber: Mangelndes Cyber-Know-how auf Unternehmensseite

Trotz der digitalen Gefahrenlage: Viele deutsche Unternehmen sind nach wie vor in Sachen Cyber-Risikomanagement nachlässig. Die überwiegende Mehrheit (70%) der deutschen Unternehmen sind Cyber-Anfänger gemessen an den Kriterien Strategie, Ressourcen, Technologie und Prozesse. Auf den Fall eines Cyber-Angriffs sind sie nur unzureichend vorbereitet. 19% gelten als Fortgeschrittene und nur 11% als Cyber-Experten.

Cyber-Risikomanagement: Auf geht´s

  • Cyber-Sicherheit hoch priorisieren:
  • Ist das Management Ihres Unternehmens involviert? Auch sollten verschiedene Stakeholder eine klare Strategie erarbeitet haben.
  • Erstellen Sie einen dezidierten Cyber-Manager bzw. ein Cyber-Team im Unternehmen.
  • Stellen Sie ein adäquates Budget für das Cyber-Risikomanagement zur Verfügung.
  • Prüfen Sie die Sicherheit innerhalb der Lieferkette regelmäßig.
  • Sensibilisieren Sie in regelmäßigen Cyber-Trainings alle Mitarbeiter.
  • Führen Sie Phishing-Tests durch.
  • u.v.m.

Gut zu wissen: Im Hiscox Cyber Readiness Report 2019 finden Sie auch weitere spannende Ergebnisse und Tipps zu Cyber-Risikomanagement.

Last but not least: Cyber-Sicherheit beginnt mit einer gut aufgestellten IT. Allerdings kann kein System zu 100% sicher sein. Die technischen Lösungen sind jedoch nur ein Bestandteil einer umfassenden IT-Sicherheitsstrategie. Vor den Restrisiken schützt eine Cyber-Versicherung. Über die Soforthilfe im Schadenfall hinaus erhalten Sie bei Hiscox auch ein präventives Cyber-Training!

Business Blog Autorin Barbara Schinko, Hiscox

Autorin: Barbara Schinko

arbeitet seit 2016 bei Hiscox. Sie recherchiert gerne querbeet zu spannenden Themen wie Digitalisierung & Business-Themen, eignet sich neues Wissen an und schreibt dann darüber im Business Blog!