Wir hatten unsere Leserinnen und Leser gefragt: „Was ist Ihre größte Sorge oder Angst in Verbindung mit der Selbstständigkeit?

Uns hat eine ganze Reihe sehr interessanter Antworten erreicht. Danke für’s Mitmachen!

Unser Eindruck im Rahmen der Auswertung: Die Bandbreite der Sorgen und Ängste ist vielfältig. Jeder sieht die Selbstständigkeit und die Risiken aus einem anderen Blickwinkel. Im Folgenden teilen wir wie angekündigt einige der Umfrage-Antworten mit Ihnen.

Die größten Sorgen der Selbstständigen

Besonders gefreut hat uns, dass eine Rentnerin mitgemacht hat, die früher selbstständig war. Sie gibt uns ihre Erfahrungen und gute Tipps mit auf den Weg:

Ich bin jetzt in Rente und kann daher nur über meine Erfahrungen berichten:
Selbständigkeit ist nur was, wenn man keine Angst vor der Zukunft, vor Krankheit und plötzlicher Armut hat.
Und am besten ist es natürlich, wenn man sich schon ein ordentliches Geldpolster geschaffen hat. Oder Geldgeber an der Seite hat, wenn es nicht so läuft. Man sollte sich vorher auch sehr gut auf die Selbständigkeit vorbereiten und soviel Informationen einholen wie möglich. Und bitte, bitte denkt auch an die Rente.

In der Selbständigkeit sollte man auch gut versichert sein gegen alle Eventualitäten und sich wirklich vorher fragen, ob man das auch gesundheitlich durchstehen kann. Selbständigkeit hört sich sehr gut an, aber man ist ständig selbst vorne dran, auch wenn es nicht so läuft oder wenn etwas passiert. Auch ist es wichtig, sich über alle finanziellen Seiten gut zu infornieren, und möglichst auch einen Steuerbescheid selbst erstellen können – auch wenn dann ein Steuerberater hinzugekommen wird.

Und was man von vornherein wissen muss: Man hat 24 Stunden am Tag Arbeit mit der eigenen Firma – es bleibt keine Zeit, sich mal richtig auszuruhen und zu entspannen. Man muss schon vorher wissen, was einem wichtig ist: der Job oder die Familie. Mit Familie geht es eigentlich nur, wenn diese vom ersten Tag an mitmacht.

Selbständigkeit hört sich super an, ist aber reine Knochenarbeit – mit nicht immer wirklich schönen Erfahrungen – Nein es ist reine Knochenarbeit, die sehr leicht zum Burnout führen kann. Trotzdem: Wer sich stark genug fühlt und es als seinen Lebensweg sieht: viel Glück und Erfolg
Gertrud V.

Finanzielle Sorgen

Das liebe Geld ist ein wichtiger Faktor. Das sagen auch Heike, Philipp und Denise:

Meine größte Sorge ist, dass ich ausfalle und dann niemand da ist, der übernimmt. Dann kommt kein Geld rein und was dann?
Heike L.

 

Nichtzahlende Kunden.
Philipp G.

 

Meine größte Sorge (neben den finanziellen Risiko) ist, dass ich eines Tages die Selbstständigkeit als Belastung ansehen könnte und sich herausstellt, dass der vermeintliche Traumberuf gar keiner ist. Ich finde wichtig, dass man Spaß bei der Arbeit hat und sie auch gern tut und es wäre wirklich schade, wenn die Arbeit eines Tages keinen Spaß mehr macht und man sie nur tut, weil man ja irgendwie Geld verdienen muss.
Denise K.

Zeitfaktor

Wie auch schon Gertrud sagte, die Zeit ist meistens zu knapp, man arbeitet mehr als viele Angestellte:

Dass zu wenig Zeit für die Familie bleibt.
Christian R.

Bürokratie

Als Selbstständiger muss man viele Dinge wissen, angefangen von der Buchhaltung bis zu den Steuererklärungen:

Das mit den Steuern nicht zu verstehen!
Paulina G.

Gesundheit

Ein ganz wichtiger Punkt für alle Selbstständigen ist die Gesundheit:

Größere Krankheit die alle Pläne, Chancen – und ernsthafte Krankheit, die sämtliche Pläne und Chancen – nachhaltig verbaut.
Stefan B.

 

Habe keine Angst, und sorgen tue ich mich nur um meine Gesundheit.
Günther B.

Misserfolg

Die Angst in der Selbsständigkeit zu scheitern ist da:

Am Ende wieder bei Null anfangen zu müssen.
Max S.

Rechtliche Auseinandersetzungen

Ansprüche Dritter und gerichtliche Auseinandersetzungen bereiten Selbstständigen ebenfalls Sorgen:

Die Befürchtung, wegen Fehlern oder technischer Probleme von einem Kunden verklagt zu werden.
Lorenz S.

 

Dass ich Urheber- oder Markenrechte verletze und deshalb abgemahnt oder verklagt werde.
Petra L.

Eine Antwort in Form eines Artikels

Wir freuen uns, dass eine kurze Frage von uns einen interessanten Antwort-Artikel hervorgebracht hat:

Eine gute Frage, die Sie da stellen. Und ich hatte immer wieder reichlich Gelegenheit darüber nachzudenken, denn 2016 ist das 21. Jahr meiner Selbständigkeit. Manchmal kann ich es selbst gar nicht glauben, dass es tatsächlich schon so lange funktioniert.
Es gab viele Höhe und viele Tiefen. Ganz normales Leben sozusagen. Meine größte Angst ist, …
mehr lesen im Artikel von Alexandra Graßler, Wissensagentur.

Wie geht es weiter?

Die Gewinner unserer Umfrage werden per E-Mail benachrichtigt. Wir gratulieren allen Gewinnern recht herzlich und wünschen viel Vergnügen mit dem Gutschein für einen Einkauf bei Amazon.

Selbstverständlich werden wir uns weiterhin mit dem Thema der Selbstständigkeit beschäftigen. Sollten Sie also einen besonders guten Artikel als Lesetipp haben, dann freuen wir uns über einen Hinweis. Wenn Sie Fragen zur Absicherung von Selbstständigen haben, dann wenden Sie sich gern an die Experten.

 

Nicole Y. JodeleitAutorin dieses Beitrags:

Nicole Y. Jodeleit ist Freiberuflerin für Online-Kommunikation und schreibt auf verschiedenen Corporate Blogs über unterschiedliche Themen. Auf dem eigenen Blog Auto-Diva hat sie ihr Interesse für Autos und Technik zur Passion gemacht.