Datenschutzbeauftragter-Versicherung

Branchenspezifische Berufshaftpflicht für interne und externe Datenschutzbeauftragte

  • Schützt bei Fehlberatung und Fehlentscheidung 
  • Passgenau versichert durch verschiedene Wahlmöglichkeiten
  • Ausgezeichneter Schadenservice: 4,7 von 5 Sternen*
Datenschutzbeauftragte-Versicherung von Hiscox: Ein Datenschutzbeauftragter hält sein Handy in der Hand

Kurz erklärt: So schützen wir Sie als Datenschutzbeauftragter

Eine Fehlberatung oder Fehlentscheidung oder einfach kleines Missgeschick – wir kennen Ihre Risiken als Datenschutzbeauftragter. Mit der branchenspezifischen Datenschutzbeauftragter-Versicherung sichern wir Sie optimal ab – damit Sie sich ganz auf den Erfolg Ihres Business konzentrieren können. 

  • Berufshaftpflichtversicherung: Schützt, wenn Sie einen Fehler machen, der anderen Geld kostet. 
  • Optional: Betriebshaftpflichtversicherung, die bei Personen- und Sachschäden greift. 
  • Optional: Cyber-Versicherung, die digitale Risiken zuverlässig abdeckt. 
  • Optional: Elektronik- und Büroinhaltsversicherung für den Schutz Ihrer Büroausstattung samt Technik. 

Darum Hiscox

  • Sofortiger Versicherungsschutz

    Einfach online Daten eingeben. Sie erhalten direkt Ihr Angebot, Ihre Versicherungspolice und Ihren Versicherungsnachweis.

  • Leistungsstarke Absicherung

    Verlassen Sie sich bei Hiscox auf zielgenaue und nachhaltige Absicherung ohne versteckte Klauseln und Kleingedrucktes.

  • Individuell, einfach und fair

    Bezahlen Sie nur genau das, was Sie wirklich brauchen und nur so lange, wie Sie es brauchen.

  • Starker Service im Schadenfall

    Bleiben Sie gelassen auch im Schadenfall. Ihr persönlicher Hiscox Jurist steht Ihnen zur Seite.

Datenschutzbeauftragter-Versicherung: Das ist abgedeckt (Auswahl)

  • Fehlberatung: Durch Ihre falschen Instruktionen kommt es zur Freigabe geschützter Daten.
     
  • Verletzung von Geheimhaltungspflichten: Eine vertrauliche Information gelangt aufgrund einer Unachtsamkeit von Ihnen an Dritte.
     
  • Versehentliche Vernichtung von Daten: Ihnen passiert ein Missgeschick und wichtige Daten Ihrer Kunden werden gelöscht.
     
  • Verletzung von Persönlichkeitsrechten: Schadenersatzansprüche wegen der Verletzung von Persönlichkeitsrechten werden an Sie gestellt.
     
  • Kosten für Rechtsstreitigkeiten: Die Datenschutzbeauftragter-Versicherung wehrt unberechtigte Ansprüche gegen Sie ab – auch vor Gericht (passiver Rechtsschutz).
     
  • Reputations- und Vertrauensschäden: In der Berufshaftpflicht ist automatisch eine Vertrauensschadenversicherung eingeschlossen. 

Die wichtigsten Versicherungen für Datenschutzbeauftragte

Damit Sie nur das bezahlen, was Sie auch wirklich brauchen, können Sie bei Hiscox Ihre Datenschutzbeauftragte-Versicherung selbst zusammenstellen. Ihr Bedarf hat sich geändert? Kein Problem, passen Sie Ihren Schutz jederzeit flexibel an.

Datenschutzbeauftragte-Versicherung im Überblick
Basis

Berufshaftpflicht

  • Schützt, wenn Sie einen Fehler machen und Schadenersatzansprüche an Sie gestellt werden.  
  • Berechtigte Forderungen werden bis zur Höhe der Versicherungssumme entschädigt.
  • Unberechtigte Ansprüche werden für Sie abgewehrt (passiver Rechtsschutz).
Optional

Betriebshaftpflicht

  • Springt ein, wenn Sie Personen verletzen oder fremdes Eigentum beschädigen.
  • Hilft Ihnen bei der Abwehr unberechtigter Forderungen.
  • Beispiel: Sie beschädigen bei einem Meeting in den Büroräumen Ihres Kunden versehentlich dessen Laptop (Sachschaden).
Optional

Cyber- und Datenrisikenversicherung

  • Bietet Schutz bei Hacker-Angriffen und Cyber-Vorfällen.
  • Leistet vorbeugend, mitten in der Krise, bei der Schadenregulierung und der nachgelagerten Sicherheitsanalyse.
  • Inklusive: Umfangreiche Präventions- und Assistance-Leistungen wie Cyber-Trainings und Krisenplan. 
Optional

Elektronik- und Büroinhaltversicherung

  • Trägt die Reparatur oder den gleichwertigen Ersatz bei Schäden an Ihrer Elektronik und Ihrer Büroausstattung.
  • Inklusive: Auch Geräte im Home Office und private Geräte, die geschäftlich eingesetzt werden, sind eingeschlossen. 
  • Beispiel: Laptop-Diebstahl oder Wasserschaden in Ihrem Büro.

Schadenbeispiele: Wir sind für Sie da

Falschberatung Ihres Auftraggebers

Schadensumme: 8.500 Euro

Als externer Datenschutzbeauftragter übersahen Sie bei der Prüfung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Auftraggebers eine wichtige Klausel im Jugendschutz. Ihr Kunde wurde abgemahnt und musste ein Bußgeld bezahlen. Die Höhe des Bußgeldes fordert er von Ihnen zurück.

  • Die Berufshaftpflichtversicherung für Datenschutzbeauftragte springt ein. Hiscox bezahlt den Schaden.

Fehler als interner Datenschutzbeauftragter

Schadensumme: 10.000 Euro

Sie sollten im Rahmen Ihrer Tätigkeit als interner Datenschutzbeauftragter die Datenschutzbestimmung Ihres Arbeitgebers umstellen. Wegen Ihres Sommerurlaubs versäumten Sie aber diese Aufgabe. Infolgedessen wird Ihrem Arbeitgeber ein Strafgeld auferlegt, das er wiederum von Ihrem Gehalt abziehen möchte. 

  • Die Berufshaftpflicht springt ein. Hiscox bezahlt den Schaden.

Verschütteter Kaffee

Schadensumme: 2.300 Euro

Bei einem Meeting mit Ihrem Kunden schütteten Sie versehentlich Kaffee über den dessen Laptop. Das Gerät ließ sich nicht mehr einschalten.

  • Die Betriebshaftpflichtversicherung für Datenschutzbeauftragte springt ein. Hiscox bezahlt den Schaden.

Schaden im Mobile Office

Schadensumme: 3.000 Euro

Sie arbeiteten von unterwegs aus, dabei fiel Ihnen Ihr Laptop herunter und ging kaputt.

  • Die Elektronik- und Büroinhaltsversicherung springt ein. Hiscox bezahlt den Schaden.

DSGVO-Verletzung

Schadensumme: 10.000 Euro 

Sie verschickten per E-Mail versehentlich ein internes Dokument mit vertraulichen Informationen an den falschen Kontakt. Zwar entsteht im ersten Moment kein monetärer Schaden, allerdings müssen Sie die gesetzliche Meldefrist aufgrund des Datenschutzvorfalls beachten. 

  • Im Rahmen der Cyber-Versicherung vermittelt das Hiscox Schadenteam umgehend den Kontakt zu einer Rechtsanwaltskanzlei, die auf Datenschutzverletzungen spezialisiert ist. Die Kosten für die Beratung trägt die Cyber-Versicherung.
Mario Hartmann, Underwriting Manager Professional Indemnity und D&O
Ganz gleich ob intern, extern oder nur nebenberuflich – bei uns können sich Datenschutzbeauftragte mit nur einer Versicherung vor allen typischen Risiken ihrer Tätigkeit schützen und sich ganz auf die Einhaltung der Pflichten konzentrieren.
Mario HartmannUnderwriting Manager Professional Indemnity und D&O

Versicherung für Datenschutzbeauftragte: Häufig gestellte Fragen

Welche Versicherungen braucht ein Datenschutzbeauftragter?

Das größte Risiko für Datenschutzbeauftragte besteht darin, einen Fehler zu machen, der hohe Schadenersatzforderungen nach sich zieht (Haftung Datenschutzbeauftragter). Hier bietet die Berufshaftpflicht für Datenschutzbeauftragte Schutz. Zusätzlich können Sie sich mit der Betriebshaftpflichtversicherung bei Sach- und Personenschäden schützen sowie Ihre Elektronik- und Büroausstattung über eine Sachversicherung absichern. Bei digitalen Risiken bietet außerdem die Cyber-Versicherung Schutz.

Ist die Berufshaftpflicht für Datenschutzbeauftragte Pflicht?

Nein, bei der Datenschutzbeauftragte-Versicherung handelt es sich nicht um eine Pflichtversicherung. Sinnvoll ist der Abschluss der Berufshaftpflicht aber dennoch, denn hohe Schadenersatzforderungen können Ihr Business gefährden.

Sie haben weitere Fragen zu Vertragsabschluss, Schadenservice & Co.? In unseren FAQs finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sie stolpern über einen Begriff aus der Versicherungswelt? Erklärungen zu relevanten Fachbegriffen können Sie im Glossar nachschlagen

Logo der Hiscox Business Academy

Noch nicht überzeugt? Sofort profitieren mit der Hiscox Business Academy

Von Ihrem Hiscox Versicherungsschutz profitieren Sie (und Ihre Mitarbeitenden) nicht erst im Schadenfall – sondern bereits ab dem ersten Tag! Mit der Hiscox Business Academy haben Sie kostenfreien Zugriff auf unsere umfangreiche Wissensplattform:

  • Versicherungssiegel zum Download
  • E-Learning zu Themen wie Datenschutz & Cyber-Risiken
  • rechtssichere Vorlagen für z.B. Auftragsverarbeitungsverträge und Datenschutzerklärungen
  • Rabattaktionen und vieles mehr!
Versicherung online abschließen bei Hiscox: Smartphone mit Angaben zum Versicherungsschutz

In nur 3 Schritten Ihre Datenschutzbeauftragte-Versicherung online abschließen

1. Angaben machen am Smartphone, Tablet oder Computer & Schutz auswählen
2. Unverbindliches Angebot erhalten
3. Auf Wunsch online abschließen und sofort Versicherungsschein erhalten

Tipps & Insights für Ihr Business

* Die Kundenzufriedenheitsbefragung 2023 von Hiscox zeigt, dass die Kundenzufriedenheit in Deutschland bei 95% liegt. Die Darstellung der Kundenzufriedenheit wurde auf eine Bewertungsskala von „X von 5 Sternen“ umgerechnet.