Online-Marketing: Einstieg für Gründer & Selbstständige ▷ Hiscox
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Online-Marketing

Direkter Kundenkontakt ist Gold wert – doch im digitalen Netz tummeln sich rund 27 Millionen weitere potenzielle Käufer für Ihre Produkte und Dienstleistungen. Wollen Sie diese erreichen, heißt es für Sie: Setzen Sie auf Online-Marketing. Mit der richtigen Strategie vergrößern Sie schnell Ihren Kundenkreis, bringen sich erfolgreich ins Gespräch und nutzen virale Potenziale. Hier erfahren Sie mehr!

Online-Marketing

Online-Marketing: Bleiben Sie am Ball

 Treffen Sie Ihre Zielgruppe dort, wo sie unterwegs ist – offline und vor allem online: Möchten Sie als Gründer oder Selbstständiger mit der Zeit gehen und eine Breite Masse an Kunden erreichen, kommen Sie um Online-Marketing nicht herum. Denn einen bedeutenden Anteil des Gewinns erzielen viele Unternehmen über das Internet. Verpassen Sie hier den Anschluss, verlieren Sie letztendlich auf dem Markt gegen Ihre Konkurrenz. Investieren Sie deshalb in Ihre Zukunft und steigen Sie ins Internet-Marketing ein.

Das bedeutet nicht, dass Sie jeden Online-Marketing Trend auf Biegen und Brechen mitmachen müssen. Viel wichtiger ist, dass Sie sich im Vorfeld darüber klar werden,

  • was Ihre unternehmerischen Ziele sind,
  • für was Ihr Unternehmen steht – und
  • welchen Mehrwert Sie bieten.

Erst wenn Sie das konkret wissen, läuft Ihr Online-Marketing nicht ins Leere, sondern zahlt sich für Sie aus. Von Ihrem Marketingplan und somit von Ihrem Geschäftsmodell ist es auch abhängig, welcher Marketingkanal für Sie der Richtige ist. Blog, Social Media, Newsletter, E-Mail-Marketing: An einer Unternehmenswebsite kommen Sie nicht vorbei – doch welchen Service brauchen Ihre Kunden zusätzlich?

Stellen Sie sich folgenden Fragen:

  • Kaufen Ihre Kunden Ihre Produkte und Dienstleistungen online? Wenn ja, ist es wichtig, ihnen die geeignete Plattform zu bieten, zum Beispiel einen Onlineshop. Machen Sie zusätzlich auf Ihre Ware aufmerksam und bieten Sie Ihrer Zielgruppe einen informativen Newsletter Dieser informiert sie regelmäßig über neue Produkte, Events oder Services.
  • Möchte sich Ihre Zielgruppe im Internet informieren? Falls Sie diese Frage mit „ja“ beantworten, sollten Sie Ihren Kunden umfassende Informationen bieten, zum Beispiel auf Ihrem Blog in Form von Berichten oder Tests.

Halten Sie all Ihre Überlegungen in Ihrer Strategie fest. So schaffen Sie eine Basis, auf die Sie als Gründer oder Selbstständiger erfolgreich aufbauen. Bevor Sie mir Ihrem Bauprojekt beginnen, steht beim Thema Online-Marketing jedoch erst einmal Ihre Internetseite im Fokus:

Unternehmenswebsite: Blicken Sie durch die Augen Ihrer Kunden

Ihre Internetseite ist Ihr Aushängeschild, das Herzstück Ihrer Online-Marketing Strategie. Ist diese nicht durchdacht und kundenfreundlich, haben in der Regel auch Ihre weiteren Werbemaßnahmen keinen Erfolg. Schenken Sie deshalb Ihre größte Aufmerksamkeit Ihrer Unternehmenswebsite.

Diese Punkte sind dabei wichtig:

  • Corporate Design: Passt das Erscheinungsbild Ihrer Internetseite zu der Identität Ihres Unternehmens (Corporate Identity)? Sorgen Sie dafür, Ihre Marke ansprechend und passend auf Ihrer Website zu visualisieren. Und heben Sie sich dabei von Ihrer Konkurrenz ab! So sind Sie als Gründer oder Selbstständiger unverwechselbar und bekommen Aufmerksamkeit.
  • Usability: User möchten nicht lange suchen. Ihre Aufgabe ist es deshalb, ihnen schnell und leicht Antworten zu bieten – zum Beispiel dank einer einfachen Menüführung auf Ihrer Website. Durch einen selbsterklärenden Aufbau und eine verständliche Navigation findet sich der User auf Ihrer Seite zurecht und bleibt in Kauflaune. Auch Google begrüßt eine einfache Menüführung. Tun Sie also der Suchmaschine, den Usern und letztendlich auch sich selbst den Gefallen und blicken Sie bei Ihren Online-Marketing Aktivitäten durch die Augen Ihrer Kunden.
  • Mobile First: Mehr als die Hälfte aller User verwendet das Smartphone oder Tablet, um sich online zu informieren und direkt zu kaufen oder zu buchen – Tendenz steigend. Egal, wo sie sind, schnell das Handy gezückt und fertig ist der Kauf – rund um die Uhr. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Unternehmenswebsite auch auf mobilen Endgeräten ansprechend angezeigt Kauft Ihre Zielgruppe sogar fast ausschließlich unterwegs ein, bieten Sie eine App für Smartphones und Tablets.
  • SEO (Search Engine Optimization): Damit Sie von Ihren potenziellen Kunden online gefunden werden, ist es wichtig, dass Sie die Inhalte Ihrer Website für Suchmaschinen optimieren. Überlegen Sie deshalb, nach welchen Begriffen Ihre Zielgruppe bei Google und Co. sucht und integrieren Sie diese Keywords in Ihre Texte. Gestalten Sie diese zudem übersichtlich mit Fettungen, Aufzählungen und bieten Sie weiterführende Verlinkungen an. So gewinnen Sie neben den Usern auch die Suchmaschinen für sich und schaffen es in den Suchergebnissen weiter nach vorne.

Die Wege des Online-Marketings sind weit

Bevor Sie sich jetzt neben Ihrer Website über weitere Online-Marketing-Kanäle Gedanken machen, kommen die 4Ps des Marketings ins Spiel. Sie helfen Ihnen, den richtigen Online-Weg für sich zu gehen. Zudem geben sie Aufschluss darüber, ob der Schritt ins World Wide Web überhaupt der Richtige für Sie ist.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Product: Welche Produkte und Dienstleistungen bieten Sie an? Wie unterscheiden sich diese von denen der Konkurrenz? Ist Ihr Angebot erklärungsbedürftig und erfordert somit einen besonderen Kundenservice? Können Sie diesen Service online bieten?
  • Price: Sie sparen sich zwar Geld für Verkaufsräume, aber brauchen eventuell im Online-Geschäft mehr Ware, die meist erst nach Lieferung von den Kunden bezahlt wird. Können Sie in Vorkasse gehen und die Kosten stemmen? Versand und Retouren bezahlt meist der Anbieter, ist dafür ausreichend Geld vorhanden?
  • Place: Die unterschiedlichen Kanäle sind entscheidend, um Ihre Zielgruppe zu erreichen, doch auf welchen Plattformen tummelt sie sich? Haben Sie genug Fachpersonal und Zeit, eine Fanpage auf den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder Pinterest zu pflegen? Reicht Ihr Netzwerk aus, um hin und wieder in Pressemitteilungen oder auf Newsportalen erwähnt zu werden? Haben Sie genügend Webdesign-Kenntnisse, um einen Newsletter optimal zu gestalten?
  • Promotion: Organische Reichweite ist zwar kostenlos, aber oft nicht ausreichend – Werbeanzeigen bei Google, Facebook und Co. sind dagegen weitaus attraktiver für Gründer und Selbstständige. Sind Sie dafür liquide genug?

Beantworten Sie die meisten dieser Fragen mit einem klaren „ja“ und sind die Kosten für Ihre Maßnahmen gedeckt, kann sich Online-Marketing für Sie als Selbstständiger oder Gründer wirklich lohnen! Sie erreichen ein Vielfaches an potenziellen Kunden und können saftige Gewinne einfahren. Doch bevor Sie jetzt in blinde Euphorie verfallen, sollten Sie auch die Schattenseiten des Internet-Marketings beachten – vor denen es sich zu schützen gilt:

Internet-Marketing – ein Spiel mit dem Feuer?

So schön die Vorstellung vom großen Kundenkreis oder dem satten Plus auf dem Konto auch ist, so schnell passieren auch Fehler – die für Sie teuer werden können. Stellen Sie sich vor, Sie gestalten Ihre Unternehmenswebsite oder erstellen einen Facebook Post und verwenden ein Bild, das Ihnen nicht gehört. Geben Sie das Copyright nicht korrekt an, verletzen Sie Urheberrechte. Das kann teure Schadenersatzforderungen nach sich ziehen, durch die Sie schnell einen riesigen Batzen Geld los sind. Eine Berufshaftpflichtversicherung bietet hier wichtigen Schutz.

Ein weiteres Risiko besteht bei den Daten Ihrer Kunden: Hinterlegen diese bei einer Bestellung ihre Adresse in Ihrem Onlineshop oder melden sich bei Ihrem Newsletter an und Ihr System wird gehackt, geraten die Daten Ihrer Kunden in falsche Hände. Cyber-Angriffe sind keine Seltenheit – und für ihre Kunden und für Sie als Anbieter eine Katastrophe. Mit entsprechender Software erschweren Sie Kriminellen den Zugriff in Ihr System. Sollte es den Hackern trotzdem gelingen und Ihr Verkauf wird lahmgelegt, übernimmt eine Cyber-Versicherung die Kosten, die dadurch entstehen.

Gewisse Restrisiken bestehen beim Online-Marketing immer – doch vor diesen können Sie sich schützen. Sie waren mutig, als Sie Ihr Unternehmen gegründet und sich selbstständig gemacht haben. Jetzt ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu wagen – mit einem erfolgreichen Einstieg ins Online-Marketing!

Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×