Zahl des Monats: 66 Prozent - Hiscox
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Willkommen im Pressebereich von Hiscox

Hier finden Sie unsere neuesten Pressemitteilungen, Termine und Clippings.

Zurück zur Übersicht

Zahl des Monats: 66 Prozent

München (29. April 2019) – 66 Prozent der deutschen IT-Dienstleister sehen die eigene Ressourcenknappheit als kritischen Faktor bei der Durchführung von Projekten, wie der Hiscox IT-Versicherungsindex 2018 ergab.

Marc Thamm, Underwriting Manager Technology, Media & Communications bei Hiscox, kommentiert: „Immer mehr Unternehmen vergeben IT-Projekte an externe Dienstleister. Aufgrund der hohen Nachfrage sind diese vor allem bei komplexen sowie zeitlich und personell eng getakteten Aufträgen oft mit der eigenen Ressourcenknappheit konfrontiert. Dadurch steigt die Arbeitsbelastung und in Folge dessen können auch den besten IT-Dienstleistern Fehler passieren. Wenn zudem noch ein wichtiger Mitarbeiter krank wird, kann ein Projekt schnell scheitern. Branchenbezogene Berufshaftpflichtversicherungen schützen IT-Dienstleister vor diesen Risiken und decken berechtigte Schadenersatzforderungen, aber auch Eigenschäden wie kurzfristige Recruitment-Kosten.“

Der „Hiscox IT-Versicherungsindex“ ist eine repräsentative Langzeitstudie zum beruflichen Risikobewusstsein sowie zum Versicherungsstatus von deutschen IT-Dienstleistern. Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Spezialversicherers Hiscox 2018 durchgeführt hat. Dabei wurden 304 für den IT-Bereich verantwortliche Personen (u.a. (Haupt-) Abteilungsleiter oder Fachbereichsleiter Informationstechnik (IT), IT-Vorstände, CIOs, Geschäftsführer) von IT-Dienstleistungs-Unternehmen bis 499 Mitarbeiter bzw. 50 Mio. Euro Umsatz in Deutschland befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.

Zurück zur Übersicht
Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×