Hiscox Umfrage: Deutschlands Oldtimer-Besitzer unterschätzen Risiken im Winter - Hiscox
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Willkommen im Pressebereich von Hiscox

Hier finden Sie unsere neuesten Pressemitteilungen, Termine und Clippings.

Zurück zur Übersicht

Hiscox Umfrage: Deutschlands Oldtimer-Besitzer unterschätzen Risiken im Winter

Relevanz des Versicherungsschutzes für die Wintermonate wird stark unterschätzt / Nahezu die Hälfte der Schadenfälle ereignen sich im Winter / Spezialtarif für klassische Fahrzeuge bietet wichtigen Schutz / Fahrzeuge können auf Wunsch in Höhe des Markt-, Wiederbeschaffungs- oder Wiederherstellungswert versichert werden

München (02. Oktober 2018) – Oldtimer fahren bedeutet Fahrspaß pur. Für 79 % der Classic Car-Besitzer zählt bei ihrem Hobby die Freude am Fahren – Hochsaison ist der Sommer. Im Winter allerdings werden die klassischen Fahrzeuge weniger gefahren, teilweise abgemeldet und nicht kaskoversichert. Das verdeutlichte die deutschlandweite Umfrage des Spezialversicherers Hiscox unter Oldtimer-Besitzern.

So melden 38 % der Befragten ihr Fahrzeug über die Wintermonate ab. Als Grund für die Abmeldung nannten 64 %, dass sie nicht im Winter fahren möchten. Viele Fahrer unterschätzen Risiken, denen ihr Fahrzeug im Winter ausgesetzt ist – ungeachtet der Tatsache, ob das Fahrzeug bewegt wird oder nicht. So stehen rund 16 % der Fahrzeuge nach Angaben aller befragten Halter in den Wintermonaten auf der Straße. Dort sind sie den Witterungsbedingungen ausgesetzt und können an Wert verlieren. Von den insgesamt 193 genannten Schäden, die die Befragten bereits an ihrem Oldtimer verzeichnen mussten, sind 87 (45 %) während des Winters aufgetreten – darunter auch Unwetterschäden, Diebstahl und Mottenbefall.

Allerdings gaben 24 % der Oldtimer-Besitzer an, dass ihr Fahrzeug im Winter nicht kaskoversichert ist. Als Begründung nannten 43 %, dass sie das Risiko für Schäden am Fahrzeug als gering einschätzen. Ein anderer Teil der Befragten begründete, dass sie sich die Prämie für die Kaskoversicherung sparen möchten (40 %). Eine Rechnung, die schon bei einem kleinem Standschaden, beispielweise durch Tierbiss oder Kratzer, nicht mehr aufgeht.

Gleichzeitig konnte die Befragung zeigen, dass die Tendenz zum Abschluss einer Spezialversicherung weiter zunimmt. Mittlerweise vertrauen 40 % der Befragten – 7 % mehr im Vergleich zu 2017 – auf eine Spezialversicherung, mit der auch im Winter ein deutlich besserer Schutz besteht. 52 % der Befragten gaben an, den Versicherungsschutz ihres Fahrzeugs jährlich vor allem in den Monaten von Oktober bis Januar zu überprüfen. Der Trend hin zur Spezialversicherung ist vor allem bei Fahrern bis 45 Jahre stärker ausgeprägt, von denen knapp die Hälfte einen speziellen Oldtimer-Tarif abgeschlossen hat.

Ein Spezialtarif für Oldtimer zahlt sich aus, denn er bietet klare Vorteile gegenüber einer Standard-Kfz-Versicherung: Fahrzeuge können auf Wunsch in Höhe des Markt-, Wiederbeschaffungs- oder Wiederherstellungswertes versichert werden – mit einer Vorsorge bei Wertsteigerung von 25 %. Besitzer einer Standard-Kfz-Versicherung erhalten im Schadenfall nur den Zeitwert laut Schwacke-Liste. Auch sind in einem Spezialtarif für Oldtimer Transportschäden mitversichert und der Schutz umfasst zudem Ersatzteile sowie Zubehör bis 5.000 Euro. Das Versicherungspaket kann dabei individuell an die Kundenwünsche und -bedürfnisse angepasst werden. Eine Allgefahrenversicherung bietet den weitreichendsten Schutz auch gegen außergewöhnliche Schadenfälle, wie beispielsweise die Verschmutzung und Beschädigung durch Mäuse oder Motten oder die Kollision mit einem sich plötzlich schließenden Garagentor.

„Die Umfrageergebnisse zeigen, dass eine spezielle und damit optimal angepasste Absicherung von Oldtimern immer mehr in das Bewusstsein von Classic Cars-Fahrern rückt. Denn im Schadenfall zeigt sich schnell, dass Oldtimer-Liebhaber mit einer Standard-Kfz-Absicherung meist deutlich schlechter fahren. Sowohl unseren Maklern als auch unseren Kunden direkt stehen wir bei allen Fragen rund um das Thema Oldtimer-Tarife zur Seite“, so David Clegg, Underwriting Manager Art & Private Clients bei Hiscox.

Der Spezialversicherer Hiscox bietet Oldtimer-Besitzern mit der Police Classic Cars by Hiscox umfassenden Schutz unter Allgefahren-Bedingungen zu jeder Jahreszeit, der für Fahrzeuge ab 15 Jahren und 20.000 Euro Mindestwert bzw. ab 30 Jahren und 10.000 Euro Mindestwert abgeschlossen werden kann. Ein H-Kennzeichen ist nicht zwingend erforderlich. Der Versicherungsschutz kann über Makler oder direkt auf der Hiscox Website abgeschlossen werden.

Alle Informationen zum Oldtimer-Schutz von Hiscox finden Interessierte unter www.hiscox.de/classic-cars. Ausführliche Informationen zu den Umfrageergebnissen der Hiscox Umfrage finden sich unter www.hiscox.de/classic-cars-studie.

Zurück zur Übersicht
Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×