Die Hiscox-Fachtage 2015

Ein Rückblick

Hiscox hat auch 2015 wieder seine Fachtage für interessierte Makler abgehalten. Das Veranstaltungskonzept wurde in diesem Jahr neu gestaltet und bot noch mehr Raum für interessante Gespräche zwischen Maklern und Referenten des Spezialversicherers. Der erste Fachtag fand in Köln statt, zwei weitere folgten noch in Hamburg und München.

Insgesamt besuchten die diesjährige Fachtag-Reihe knapp 150 Makler, die zu Beginn über das neue Konzept aufgeklärt wurden. Dieses umfasste nicht nur den Verzicht auf Power Point Folien, sondern auch die Aufteilung der Makler in vier Gruppen. Unter dem Motto D&O, Cyber und Berufshaftpflichtversicherung, welches individuelle und ganzheitliche Lösungen für den Mittelstand aufzeigte, konnten die einzelnen Gruppen vier verschiedene Produkt- bzw. Diskussionsforen durchlaufen. Die Foren gliederten sich dementsprechend thematisch in:

Forum 1:
Cyberversicherung by Hiscox: Von der Anbahnung bis zum Schadenfall
Stefan Sievers und Robin Kroha (Director HiSolutions)

Forum 2:
D&O by Hiscox: Die ideale Versicherung für den Manager im Mittelstand
Mario Hartmann

Forum 3:
Berufshaftpflichtversicherung by Hiscox: Individueller Versicherungsschutz für 300 Berufsgruppen
Marc Thamm

Forum 4:
Im Gespräch mit Hiscox
Experten verschiedener Bereiche, Hiscox

Jedes Forum wurde dem Thema entsprechend visuell mit neu gestalteten Wänden unterstützt, um auf eine einfache Art und Weise das Referententhema darzustellen (hier können Sie sich die Wände noch einmal ansehen). Die Veranstaltungsreihe 2015 zielte vor allem darauf ab, den Maklern die Risiken (mittelständischer) Unternehmen zu vermitteln und aufzuzeigen, welche Leistungen von Hiscox erbracht werden können. Das neue Konzept förderte den regen Austausch zwischen den Referenten und den Maklern. Jeder Referent konnte individuelle Fragen beantworten sowie auf die persönlichen Interessen der Makler besser eingehen.

Im Rahmen des ersten Fachtages wurde zudem auf die allgemeine Entwicklung von Hiscox zurückgeblickt und es wurden spannende zukünftige Projekte vorgestellt. Während des anschließenden Flying Dinners konnten Gespräche fortgesetzt und Feedback zum neuen Veranstaltungskonzept ausgetauscht werden.