Scroll to Top

089 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Bekannt durch:
           

Berufshaftpflicht für Unternehmensberater, für Berater für Projekte oder Interim Manager

  • All-Risk-Deckung für sämtliche Berater-spezifischen Risiken
  • Umfassender Versicherungsschutz auch für Folgeschäden und verzögerte Leistungserbringung
  • 99% Zufriedenheit mit der Schadenabwicklung
  • Personen-, Sach- und Vermögenschäden über einen Vertrag versicherbar
unverbindliches Angebot

Kostenloser Onlinerechner

1. Angaben zu Ihrem Unternehmen

Besteht Ihr Unternehmen weniger als 12 Monate?

Falls "Ja": Sie erhalten
15% Gründerrabatt

2. Was möchten Sie versichern?

  • Vermögensschäden
  • Mangelnde Leistungserbringung
  • All Risk Deckung
Info
  • Personenschäden
  • Sachschäden
Info
0 €/Monat (zzgl. Versicherungssteuer:
Deutschland 19% VSt., Österreich 11% VSt.)

Berater-Berufshaftpflichtversicherung

Warum versichern?

Ihre Aufgaben sind vielfältig und meist hochkomplex, aufgrund Ihrer Empfehlungen trifft Ihr Kunde wichtige und oft folgenschwere Entscheidungen. Doch was, wann sich diese als falsch herausstellen und Sie für den entstandenen Schaden verantwortlich gemacht werden? Selbst dem umsichtigsten und kompetentesten Berater unterläuft früher oder später ein Fehler. Doch gerade Fehler im Berufsalltag von Beratern können Schäden zur Folge haben, die in ihrem Umfang Ihre Existenz bedrohen können. Der Kunde nimmt Sie als Berater in die Pflicht. Was dann?

Die Szenarien sind vielfältig: Ihre Beratung entspricht nicht den Erwartungen des Kunden, die gewünschten Ergebnisse bleiben aus, vertrauliche Daten des Kunden werden aus Versehen öffentlich oder Sie enthalten Ihrem Kunden wichtige Informationen vor. Dann verursacht Ihr Fehler nicht nur direkte Schäden, sondern auch Folgeschäden wie Vertragsbrüche inklusive Vertragsstrafen. In solchen Situationen werden gegebenenfalls sehr hohe Zahlungsansprüche an Sie als Berater herangetragen.

Ohne eine Berufshaftpflicht-Versicherung können diese Ansprüche Ihre Existenz als Unternehmer massiv gefährden.

Fragen, die Sie sich bezüglich einer Berufshaftpflichtversicherung für Berater stellen sollten:

  • Wie sind meine beruflichen Risiken abgedeckt?
  • Welche branchenspezifischen Absicherungen sind für mich wichtig?
  • Wie bin ich gegen Klagen und Reklamationen von Kunden abgesichert?
  • Wer schützt mich bei Schadenersatzansprüchen, die im Ausland entstanden sind?
  • Welche Absicherung habe ich bei Eigenschäden?

Versicherte Risiken & Dienstleistungen

 BerufshaftpfllichtBetriebshaftpflichtKomplettschutz Berufs- und Betriebshaftpflicht
Umfassender Versicherungsschutz für Vermögensschädenxx
All-Risk-Deckung für sämtliche branchentypische Risikenxx
Ansprüche aufgrund Virenübertragung oder aufgrund anderer Malwarexx
Umfassende Absicherung von Erfüllungsfolgeschäden bei verzögerter Leistungserbringungxx
Weltweiter Versicherungsschutzxx
Unterstützung bei der Abwicklung berechtigter Anprüchexx
Unterstüztung bei der Abwehr unberechtigter Ansprüchexx
Eigenschadenkomponente (z.B. für vergebliche Personal- & Sachkosten bei Rücktritt des Auftragsgebers)xx
Versicherungsschutz für gesetzliche und vertragliche Haftpflichtansprüchexx
Übernahme von Anwalts-, Gerichts- und Gutachterkosten (passiver Rechtsschutz)xx
Verletzung von Schutz- und Urheberrechtenxx
Verletzung von Persönlichkeitsrechtenxx
Verletzung von Geheimhaltungspflichtenxx
Umfassender Versicherungsschutz für Personenschädenxx
Umfassender Versicherungsschutz für Sachschädenxx
Zusatzschutz für Eigenschäden bei Rücktritt des Auftraggebersoptionalx
Zusatzschutz für Projektverträgeoptionalx

Was ist in der Berater Berufshaftpflicht nicht versichert?

Unter Punkt „II. Was ist nicht versichert“ im Abschnitt B unserer Versicherungsbedingungen finden Sie die konkreten Ausschlüsse. Hier sehen Sie auf einen Blick, wofür wir keinen Versicherungsschutz gewähren.

Versicherte Personen:

 BerufshaftpflichtBetriebshaftpflichtKomplettschutz Berufs- und Betriebshaftpflicht
Mitglieder der Geschäftsführung des Versicherungsnehmersx
xx
Angestellte Mitarbeiter des Versicherungsnehmersxxx
Freie Mitarbeiter des Versicherungsnehmersxxx
In den Betrieb des Versicherungsnehmers eingegliederte Mitarbeiter von Zeitarbeitsunternehmen, Praktikanten und Werkstudentenxxx
Mit der Auftragserledigung beauftragte Subunternehmerxxx


Wer kann sich mit der Berater Berufshaftpflicht versichern, für wen ist der Abschluss sinnvoll?

AuditorBusiness AnalystBusiness Consulting
CoachCorporate- Finance-BeraterDatenschutzbeauftragter
DozentGesundheitsberatungHeadhunter
InterimsmanagerLogistikberaterManagementberater
MarketingberaterMarktforscherMediator
MeinungsforscherModeratorM&A-Berater
Organisations- und EntwicklungsberaterProjektmanager / ProjektleiterProzessberater
QualitätsmanagerRisikomanagementberaterSicherheitsfachkraft
StrategieberaterTrainerTurnaround-Management-Berater
Zertifizierung/ISOu.v.m.

Für die allermeisten Berater-Tätigkeiten bieten wir eine passende Versicherungslösung.

Ist Ihr Beruf oder Ihre Tätigkeit in der Liste nicht enthalten? Dann rufen Sie uns doch einfach direkt an oder schreiben Sie uns eine Nachricht:
Tel.: 089 545801 700

Kontaktformular


Diese Gründe sprechen für die Berater-Berufshaftpflichtversicherung von Hiscox:

Hiscox arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit Selbständigen und Unternehmern der Beraterbranche zusammen und ist daher bestens mit deren spezifischen Anforderungen und Risiken in Ihrem Wirtschaftszweig vertraut. Auf der Grundlage dieser Erfahrung haben wir bei Hiscox für die Berater-Haftpflicht einen Versicherungsschutz entwickelt, der individuell auf die Beratungs-Branche abgestimmt ist.

Sollten Sie in eine Konfliktsituation geraden oder gar verklagt werden, stehen wir an Ihrer Seite. Unser Team von Schadenexperten arbeitet für Sie schnell und effektiv, zieht bei Bedarf weitere Experten aus unserem großen Netzwerk heran und hält Sie selbstverständlich jederzeit auf dem Laufenden.

99 % der Kunden sind 2015 mit der Schadenabwicklung von Hiscox zufrieden – das spricht für sich!

Hiscox Schadenphilosophie

Hiscox Finanzstärke

Nach den Erfahrungen unserer Schadenexperten werden Berater häufig mit folgenden unangenehmen Situationen konfrontiert:

  • Der Kunde reklamiert, dass die Dienstleistung des Beraters nicht seinen Erwartungen entspricht
  • Der durch das Beratungsunternehmen erfolgte “strategische Rat” wird als Grund für finanzielle Probleme verantwortlich gemacht
  • Die Unternehmensberatung wird angeklagt Logos/Bilder zu nutzen, für die keine Rechte eingekauft wurden
  • Angebliche Weitergabe vertraulicher Informationen

Unsere Erfahrung:
Der Nachweis einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung wird von immer mehr Auftraggebern vor Projektvergabe gefordert. Ohne eine passende Berater-Berufshaftpflicht-Versicherung ist professionelles Arbeiten als Berater oft nicht mehr möglich.

Zusammengefasst

  • Zügige Schadenabwicklung
  • Über 15 Jahre Erfahrung im Berater-Umfeld
  • All-Risk-Bedingungen (was nicht ausgeschlossen ist, ist versichert)
  • Attraktive Konditionen für Einsteiger
  • Weit über Standard (auch Folgeschäden und vertragliche Haftpflichtansprüche)
  • Direkt online abschließbar, sofort Versicherungsschutz (auch rückwirkender Vertragsbeginn)
  • Versicherungsbestätigung zum Download in deutscher und in englischer Sprache
  • Kompetente Beratung im Schadenfall (nationales & internationales Expertennetzwerk)
  • Versicherungsschutz für die Kosten strafrechtlicher Verteidigung.

Die versicherten Risiken bei der Berater-Berufshaftpflichtversicherung im Detail

Weltweiter All-Risk-Versicherungsschutz
Hiscox bietet Versicherungsschutz, unabhängig davon, wo Sie arbeiten oder belangt werden (USA/Kanada optional). Bei der All-Risk-Deckung sind alle branchentypischen Tätigkeiten versichert, solange diese nicht ausdrücklich in unseren Versicherungsausschlüssen genannt sind.

Versicherungsschutz für die Tätigkeit als M&A Berater
Ihre Beratungstätigkeit im Zusammenhang mit Firmenverkäufen und Fusionen, einschließlich damit verbundener betriebswirtschaftlicher Due Diligence Prüfungen, ist vom Versicherungsschutz umfasst.

Versicherungsschutz für gesetzliche und vertragliche Haftpflichtansprüche, wie z. B. entgangener Gewinn oder vergebliche Aufwendungen
Beispiel: Bei der Standortanalyse für eine Apotheke versäumt der Unternehmensberater – obwohl dies vertraglich so vereinbart wurde – zu überprüfen, ob die Eröffnung weiterer Apotheken am vorgesehenen Standort geplant ist. Tatsächlich eröffnet kurze Zeit später eine zweite Apotheke und es kommt deshalb zu Umsatzeinbußen. Der Inhaber der Apotheke fordert Kompensation für Gewinneinbußen.

Versicherungsschutz für Schäden durch verzögerte Leistungserbringung
Beispiel: Ein Berater versäumt es, die für die Fortführung des Projektes erforderliche Hardware zu bestellen. Aufgrund dieses Fehlers kommt es zu Verzögerungen bei der Erledigung des Auftrages. Die Arbeit am Projekt muss ausgesetzt werden, was beim Kunden zu einem Umsatzrückgang führt. Dieser verlangt daraufhin die Übernahme der finanziellen Nachteile aufgrund der Verzögerung.

Versicherungsschutz für die Verletzung von Schutz- und Urheberrechten
Beispiel: Der neue Mitarbeiter einer Unternehmensberatung verwendet für sein innovatives Schulungsprogramm Inhalte, an denen sein ehemaliger Arbeitgeber die Urheberrechte besitzt. Der ehemalige Arbeitgeber fordert deshalb von der Unternehmensberatung Schadenersatz wegen der Verletzung von Urheberrechten.

Versicherungsschutz für die Verletzung von Persönlichkeitsrechten
Beispiel: Eine Datei, die personenbezogene Daten über bestimmte Angestellte enthält, wird versehentlich an Dritte weitergegeben. Die betroffenen Personen fordern Schadenersatz.

Versicherungsschutz für die Verletzung von Geheimhaltungspflichten
Beispiel: Sie geben versehentlich vertrauliche Informationen weiter. Als der Kunde erfährt, dass ein Konkurrent diese Informationen erhalten hat, fordert er Schadenersatz, da ihm dadurch ein finanzieller Schaden entstanden ist.

Versicherungsschutz für Vertragsstrafen bei der Verletzung von Geheimhaltungspflichten
Sollten Sie mit Ihrem Auftraggeber eine Vertragsstrafe wegen der Verletzung von Geheimhaltungspflichten oder Datenschutzvereinbarungen vereinbart haben, übernimmt Hiscox die Vertragsstrafe bis zu einer Entschädigungsgrenze von 25.000 €.

Versicherungsschutz für Schäden durch Virenübertragung oder andere Malware
Beispiel: Sie schleusen versehentlich einen Virus in das Netzwerk Ihres Kunden ein. Das Entfernen der Schadsoftware für das Netzwerk kosten 35.000 €.

Schadenbeispiele der Berater Berufshaftpflichtversicherung

Schweigen ist Gold


Ein M&A-Berater wurde mit der Betreuung der Fusion zweier Unternehmen beauftragt. Vor Abschluss der Fusion wurden vertrauliche Informationen über die Transaktion öffentlich bekannt, was zu einer deutlichen Minderung des Zielpreises führte. Es entstand ein erheblicher finanzieller Schaden für Ihren Auftraggeber, der dem M&A-Berater das Projekt entzogen und ihn auf 1.500.000 € verklagte. Hiscox beriet den Berater nicht nur während der gesamten Dauer des Gerichtsverfahrens, sondern deckte auch die Entschädigungszahlung in Höhe von 1.000.000 €.

Fehlende Zahlungsmoral führt zu Schadenersatzforderungen


Ein Unternehmensberater versuchte ausstehende Honorare in Höhe von 100.000 € bei seinem Kunden einzutreiben. Der Kunde wiederum machte einen Schadenersatzanspruch über 450.000 € wegen angeblicher Fehlberatung gegenüber dem Consultant geltend. Die Hiscox Schadenexperten vermittelten zwischen den Parteien, am Ende verzichteten beide Seiten auf ihre Forderungen.

Diskriminierung in der Stellenanzeige


Eine Personaldienstleistungsfirma wurde beauftragt eine passende Verstärkung für das Team einer großen Firma zu finden. Mehrere Anzeigen wurden in Print- und Neuen Medien geschaltet. Leider mit mäßigem Erfolg. Der Personaldienstleister erhielt lediglich acht mittelmäßige Bewerber, dafür aber mehrere ernst zu nehmende Klagen wegen Verstößen gegen das Gleichbehandlungsgesetz. Durch die Formulierung „junges Team“ fühlten sich ältere Bewerber diskriminiert. Auch der Auftraggeber sah sich mit negativer Presse konfrontiert und musste immense PR-Aktivitäten aufbringen. Die Kosten von 125.000 € für alle Aktivitäten wurden von dem Personaldienstleiter zurückgefordert und von Hiscox übernommen.

Rücktritt des Auftraggebers


Ein Unternehmensberater sollte das Dokumentenmanagement bei seinem Auftraggeber zu einem bestimmten Termin neu organisieren. Der Auftraggeber war vom neuen Konzept überzeugt und beauftragte den Berater auch mit der Umsetzung. Leider versäumte es der Unternehmensberater, die für die Umsetzung erforderliche Hardware rechtzeitig zu bestellen. Aus diesem Grund konnte der vereinbarte Termin nicht eingehalten werden. Daraufhin setzte der Auftraggeber unseren Versicherungsnehmer mehrfach in Verzug und räumte ihm adäquate Nachbesserungsfristen ein. Diese konnte der Unternehmensberater ebenfalls nicht einhalten. In der Konsequenz trat der Auftraggeber berechtigt vom Auftrag zurück. Neben den Schadenersatzforderungen regulierte Hiscox die vom Versicherungsnehmer vergeblich aufgewendeten Personal- und Sachkosten in Höhe von 15.000 €.

Das Versäumnis


Ein Berater wurde von einem Start-Up-Unternehmer beauftragt, ihn bei der Firmengründung tatkräftig zu unterstützen. Leider versäumte es der Berater, seinen Auftraggeber rechtzeitig über die Möglichkeiten eines staatlichen Förderprogrammes zu informieren. Als der Unternehmer den Fehler bemerkt, reicht er die entsprechenden Anträge sofort ein, doch da die Frist bereits abgelaufen ist, wird der Antrag abgelehnt. Der Start-Up-Unternehmer verklagt den Berater auf die entgangenen Zuschüsse.

Fehlerhafte Standortanalyse


Ein Großhändler für Obst und Gemüse beauftragte eine Unternehmensberatung, einen geeigneten Standort für den Bau eines neuen Logistikzentrums zu suchen. Diese versäumte es leider zu überprüfen, ob in de Gegend, die ausgewählt wurde, schon andere Bauvorhaben geplant waren. Nachdem der Großhändler das Grundstück erworben hatte, eröffnete ganz in der Nähe eine große Baustelle, durch die der Bau und der anschließende Betrieb empfindlich gestört wurden. Der Großhändler ging vor Gericht und die Unternehmensberatung musste wegen verzögerter Inbetriebnahme und entgangener Gewinne 750.000 € Schadenersatz leisten. Hiscox hat diese Forderung vollumfänglich ersetzt.
Ab ab 23,01€ / Monat zzgl. Versicherungssteuer €/Monat

blog

Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×