Cyber 2.0 - Hiscox
Scroll to Top

für Endkunden +49 89 545 801 700

von Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr

Montag bis Freitag
9:00 bis 18:00 Uhr

Braucht mein Unternehmen eine Cyber-Versicherung?

Die meisten mittelständigen Unternehmen unterschätzen die Risiken aus dem Internet.

48 % der deutschen Unternehmen konnten in den letzten zwölf Monaten mindestens einen „Cyber“-Zwischenfall nicht verhindern*

Welche Cyber-Zwischenfälle gibt es und wie häufig kommen diese vor?

Einige Unternehmen sind höheren Risiken ausgesetzt als andere. Prüfen Sie, wie stark Sie betroffen sind.

 

Jetzt eigenen Cyber-Risiko-Check machen

oder

Jetzt absichern

Cyber-Attacken im Detail – Was kann passieren?

Erpressungssoftware

Erpressungssoftware

  • Ein Mitarbeiter lädt unbeabsichtigt Schadsoftware herunter
  • Schadsoftware verschlüsselt Daten auf dem PC – kein Zugang mehr möglich
  • Eine betrügerische Aufforderung erscheint auf dem PC des Betroffenen
  • Betroffener muss bezahlen, um seine Daten zu entschlüsseln

Hackerattacken

  • Eine unbekannte Person verschafft sich unerlaubt Zugriff auf Ihr System
  • Daten werden gestohlen oder Ihr System wird bösartig manipuliert
  • Ihr System wird beabsichtigt überlastet, damit es nicht mehr funktioniert
Hacker
Datenschutzverstöße nach DSGVO

Datenrechtsverletzung

  • Verlust von vertraulichen Daten (Geschäftshandy, Laptop)
  • Versehentliches kontaktieren von Kunden ohne schriftliche Einverständnis
  • Ein Datenleck verursacht Fremden einen Zugang zu Kunden- oder Nutzerdaten
  • Diebstahl vertraulicher Daten und Verkauf im Internet

Der mögliche Schaden durch Cyber-Attacken übersteigt in schweren Fällen den Jahresgewinn.

Warum ist Hiscox CyberClear viel mehr als nur eine Versicherung?
Hiscox hilft Ihnen bereits vor dem Schaden.

Icon mit einem Schutzschild als Prävention

Prävention

Online-Mitarbeitertrainings und exklusiver Krisenplan

Icon für Assistenz im Schadenfall

Assistance

Soforthilfe im Ernstfall und Krisenmanagement-Beratung

Icon mit Euro-Zeichen

Schadenregulierung

Erstattung der entstandenen Eigen- und Vermögensschäden

Jetzt online abschließen

Selbstverständlich haben Sie ein 14-tägiges Widerrufsrecht.

Icon mit einem Schutzschild als Prävention

Prävention

Durch eine kostenlose webbasierte Schulung Ihrer Mitarbeiter zu Cyber-Gefahren können Sie die Risiken für Ihr Unternehmen reduzieren. Schulungsinhalte sind unter anderem: Phising erkennen und abwehren, sichere Passwörter erstellen etc. Zudem erhalten Sie einen Cyber-Krisenplan, um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.

Icon für Assistenz im Schadenfall

Assistance

Für eine optimale Soforthilfe arbeiten wir mit der HiSolutions AG zusammen, einem erfahrenen Krisendienstleister und IT-Sicherheitsexperten. Sie erhalten im Ernstfall kompetente Unterstützung. Auch stehen Ihnen bei Bedarf PR-Berater und Datenschutzanwälte zur Seite.

Icon mit Euro-Zeichen

Schadenregulierung

Sie bekommen Ihre eigenen Kosten für Dienstleister und Ausfälle durch eine Betriebsunterbrechung infolge eines Cyber-Vorfalls ersetzt. Auch übernehmen wir die Kosten für berechtigte Schadenersatz­ansprüche im Zusammenhang mit Cyber-Schäden und wehren unberechtigte Forderungen für Sie ab.

Bei diesen Schäden konnten unsere Kunden bereits auf uns zählen – eine Auswahl

Datenklau im E-Commerce


Ein Unternehmen der Onlinebranche ist aufgrund eines Hacker-Angriffs Opfer von Datenmissbrauch geworden. Über mehrere Wochen haben Hacker Zugang zu dem streng gesicherten Online-Bezahlsystem, kopieren und nutzen über 100.000 Kundendaten. Die Cyber-Versicherung von Hiscox (häufig wird die Absicherung auch Datenschutzversicherung genannt) übernimmt die Kosten von insgesamt 589.500 Euro, darunter für die IT-Forensik, Rechtsberatung und den geltend gemachten Vermögensschaden der Payment Card Industry.

Mailing an falschen Verteiler


Ein Unternehmen hat im Rahmen einer E-Mail-Marketing-Aktion ein internes Dokument mit sämtlichen Kundeninformationen (inklusive Adress- und Bestelldaten und Bankverbindung) versehentlich mit versendet. Für den Versicherten entstand kein Schaden, doch ist die gesetzliche Meldepflicht zu beachten. Das Hiscox Schadenteam vermittelt umgehend den Kontakt zu einer auf Datenschutz spezialisierten Wirtschaftskanzlei. In einer 30-minütigen Besprechung werden alle weiteren Schritte erläutert. Die Kosten für die Beratung trägt die Hiscox Cyber-Versicherung.

Ransomware-Schaden


Der Server eines Unternehmens ist gehackt worden. Es kommt zum kompletten Systemausfall, das Keycard-System ist ebenfalls betroffen. Die Erpresser verschlüsseln alle Daten und fordern 10.000 Euro für eine sofortige Entschlüsselung. Hiscox schaltet sofort HiSolutions ein, die gemeinsam mit dem Unternehmen und deren vor Ort beauftragten Experten das Problem lösen und Prophylaxemaßnahmen aufzeigen. Dem Unternehmen entstand kein Schaden.

Manipulation eines Kartenlesers


Unbekannte haben die Kartenleser eines Restaurants manipuliert. Dies ermöglicht den Hackern, Kreditkartendaten von mehr als 700 Personen abzugreifen und diese zu missbrauchen. Dem Restaurant entsteht durch die gestohlenen Kreditkartendaten ein Millionenschaden. Die Hiscox Cyber-Versicherung kommt dafür auf und unterstützt das Restaurant mit einem Krisen-PR-Manager, um den entstandenen Imageschaden in den Griff zu bekommen.

Denial-of-Service-Attacke


Ein Online-Shop ist Opfer einer DoS-Attacke geworden: Ein plötzlicher Anstieg des eingehenden Datenflusses führt zur Überlastung der Website. Der Onlineshop ist nicht mehr erreichbar. Hiscox leitet sofort nach der Schadenmeldung eine erste Gegenmaßnahme ein: Der eingehende Datenfluss wird mit Hilfe des Internetanbieters analysiert und gefiltert, um böswillige Datenbewegungen von der normalen Geschäftsaktivität abzugrenzen. So ist eine schrittweise Rückkehr zur normalen Geschäftstätigkeit möglich.

Laptop-Diebstahl


Einem Unternehmensberater wurde der Arbeitsrechner gestohlen. Auf dem Notebook sind die Namen und Finanzdaten sowie Geschäfts- und Privatinformationen von großen deutschen Industrieunternehmen gespeichert. Für den Versicherungsnehmer entsteht ein Schaden in Höhe von einer Million Euro. Er muss alle Kundennummern ändern, Anwälte hinzugeziehen, um die Benachrichtigungs- und Compliance-Richtlinien sicherzustellen, ein Call Center einrichten, um die Kunden zu informieren und schließlich eine PR-Agentur beauftragen, um den entstandenen Imageschaden in den Griff zu bekommen. Die Hiscox Cyber-Versicherung kommt für den gesamten Schaden auf und übernimmt die Kosten in Höhe von weiteren 150.000 Euro für einen Monitoring Service, welcher das Unternehmen für ein Jahr in Anspruch nehmen muss und weitere rund 250.000 Euro, um Schadenersatzansprüche abzuwehren, bis es schließlich zu einem Vergleich über zwei Millionen Euro kommt.

* Hiscox Cyber Readiness Report 2018

Lieber Benutzer,

leider verwenden Sie eine Browserversion, die wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen.
Bitte laden Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz Ihrer Daten einen aktuellen Browser herunter. Dies können Sie z.B. hier tun:

http://outdatedbrowser.com/de

×