Abarth Monomille im Portrait
© Hiscox

Der Abarth Monomille ist ein Traumklassiker, an den auch unser Oldtimer-Fan Rainer Peukert sein Herz verloren hat! Er hat ein Exemplar von 1963 aus dem Privatbesitz des Konstrukteurs erworben. Mit dem Fahrzeug ist er als Rallye-Liebhaber regelmäßig bei Events wie der Ennstal Classic, dem Roßfeld-Bergpreis oder der München Classic dabei. Jetzt ist in der Zeitschrift Auto Classic ein Portrait über dieses Abarth-Modell erschienen – toll bebildert mit dem Abarth Monomille von Rainer Peukert. Hier kommt eine kleine Vorschau und Lesetipp!

Der Abarth Monomille im Portrait: Klein, leicht, giftig!

Carlo Abarth modifizierte viele Serienmodelle, entwickelte aber auch eigene Autos wie den Monomille („Mono“ für eine Nockenwelle | „Mille“ für die Hubraumklasse bis 1.000 ccm). Klein, leicht, giftig war auch hier sein Rezept: Der wendige Flitzer ist komplett aus Aluminium gefertigt.

Der „kleine Rote“ von Rainer Peukert befand sich ursprünglich im Besitz der Familie von Carlo Abarth, seines Erfinders. Nach einigen Besitzerwechseln gelangte der Wagen auf Vermittlung von Carlo Abarths Frau Anneliese in Rainer Peukerts Besitz. Ein großes Glück, denn vom Abarth Monomille sind nur ein paar Dutzend gebaut worden.
Bei dem Oldtimer-Fan mit Herz und Verstand ist er gut aufgehoben! Er ist ausgebildeter Kfz-Mechaniker und Oldtimer-Sachverständiger – und passionierter Tüftler. Seit seiner Jugend schraubt er gern an altem Blech. Sein Herz schlägt besonders für Oldtimer der Baujahre 1890 bis 1930. Ihre robuste Technik, der Pioniergeist dieser Zeit und die Ästhetik der Karosserien haben es ihm angetan.

Doch hat er auch Benzin im Blut! Er liebt die PS-Wunder der 1960er Jahre und genießt den Fahrspaß damit. So verwundert die Wahl des Abarths als Rallye-Fahrzeug nicht. Extra dafür rüstete er das Auto mit Sicherheitsfeatures wie Kopfstützen, Überrollbügel und Feuerlöscher aus. Bis auf kleine weitere Veränderungen ist der feurige Italiener weitgehend original.

Mehr spannende Details über das Fahrzeug, die Geschichte und technischen Besonderheiten lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Auto Classic: Unter dem Titel „Der Stich des Skorpions“ finden Sie den Abarth Monomille ausführlich portraitiert mit Bildern von Rainer Peukerts Fahrzeug!

Abarth Monomille im Portrait © Auto Classic
© Auto Classic
Abarth Monomille im Portrait © Auto Classic
© Auto Classic

Der Stich des Skorpions… in der Auto Classic!

Abarth Monomille im Portrait © Auto Classic
© Auto Classic

Sie möchten den Artikel komplett lesen und alle Bilder von Rainer Peukerts Abarth bewundern? Das ist unbedingt empfehlenswert! Die Auto Classic Ausgabe 6/2019 gibt es derzeit am Kiosk. Oder Sie bestellen auf der Auto Classic Website die Einzelausgabe oder ein Abo.

Mehr über die Ausgabe