Auch bei der 26. Ausgabe der Ennstal-Classic ist Hiscox wieder mit einem Startplatz vertreten. In diesem Jahr freuen wir uns besonders darauf, dass die „Filserbuam“ und Oldtimer-Begeisterten Christian Daniel und Michael Scheublein bei der Rallye mitfahren. Worauf sich die beiden Filserbuam besonders freuen und welche unvergesslichen Momente sie bereits mit Oldtimern erlebt haben, erzählen sie im Interview.

Die Filserbuam im Interview zur Ennstal-Classic 2018.

Die Rallye durch das Ennstal hat sich von einem kleinen Event mit gerade einmal 35 Autos im Jahr 1993 zu einer weltbekannten Veranstaltung mit internationalen Stars wie Sebastian Vettel oder Sir Stirling Moss entwickelt.

Ist es Ihr erstes Mal auf der Ennstal-Classic?

Michael Scheublein: Ja, es ist tatsächlich unsere erste Teilnahme bei der Ennstal-Classic – ich fahre, Christian navigiert. Wir hatten es zwar schon länger vor mitzufahren – nur hat es sich bisher nie ergeben. Umso mehr haben wir uns über die Anfrage von Hiscox gefreut, ob wir als Hiscox Kunden den Startplatz haben möchten. Wir sind hochmotiviert!

Es sind nur noch rund zwei Wochen bis zur Ennstal-Classic – worauf freuen Sie sich am meisten?

Christian Daniel: Wir freuen uns auf tolle, eindrucksvolle Tage: Wir werden mit einem Alfa Romeo 2000 Touring Spider mit Baujahr 1960 starten und hoffentlich alle Etappen und Sonderprüfungen gut meistern. Ein besonderes Highlight werden bestimmt die Prüfungen am Stoderzinken – hier gibt es für die Fahrt auf der Passstraße bergauf wie bergab bestimmte Sollzeiten. Und oben winkt ein gigantischer Blick auf das Ennstal und die Berge. Jetzt heißt es Daumendrücken, dass das Wetter mitspielt und das Fahren und die Kulisse noch schöner macht.

Sind Sie aufgeregt?

Christian Daniel: Nicht aufgeregt – aber ich bin neugierig und gespannt, ob wir die langen Etappen durchstehen. Immerhin sind es jeweils rund 400 km an den ersten beiden Tagen. Ansonsten überwiegt einfach die Vorfreude auf das Event!

Michael Scheublein: Wir werden das Kind schon schaukeln. Ich hoffe nur, mein Beifahrer hat genügend Erfrischungsgetränke dabei (lacht).

Haben Sie bereits an anderen Oldtimer-Rallyes teilgenommen? Wenn ja, an welchen?

Christian Daniel: Ich habe mit meinem MB 350 SL Baujahr 1972 schon an Rallyes am Wörthersee sowie durch Slowenien teilgenommen. Außerdem war ich auch bei kleineren Ausfahrten dabei.

Micheal Scheublein: Bislang habe ich noch an keiner Oldtimer-Rallye teilgenommen. Umso gespannter bin ich auf die Ennstal-Classic! Gestartet bin ich aber schon an diversen Rundstrecken-Rennen wie der Mini Challenge, der Lamborghini Super Trofeo und dem Porsche Super Sports Cup.

Gibt es einen Oldtimer, an dem Ihr Herz ganz besonders hängt?

Christian Daniel: Mein Herz schlägt für meinen Mercedes Benz W107 350 SL mit Erstzulassung im September 1972 – passenderweise meinem Geburtsjahr! (wer sich wohl besser gehalten hat…) Ich habe dem Onkel meiner Frau das Fahrzeug abgekauft – ohne zu überlegen! Meine Frau hat mit diesem Auto in ihrer Kindheit die schönsten Urlaubsfahrten erlebt, wie beispielsweise nach Italien. Heute verbringen wir zusammen tolle Momente mit unserem Oldie!

Michael Scheublein: Mit Sicherheit an meinem ersten Oldtimer, einem Austin Healey 100. Er macht irre Spaß und hat mich im Gegensatz zu anderen Autos noch nie im Stich gelassen!

Was sagen Sie zu dem Fahrzeug, mit dem Sie bei der Ennstal Classic antreten?

Christian Daniel: Der Alfa Romeo 2000 Touring Spider fasziniert uns vor allem durch das Design von Bianchi Anderloni. Aber auch der Motor und die Marke Alfa Romeo der 1950er und 1960er Jahren liegt uns besonders am Herzen.

Welches Erlebnis mit einem Oldtimer werden Sie wohl nie wieder vergessen?

Michael Scheublein: Eine Italienrundfahrt, die wir zusammen im 2000er unternommen haben, bleibt unvergessen! Wir haben 2000 Kilometer bei brütender Hitze in drei Tagen zurückgelegt. Die Hitze hat uns wirklich sehr zugesetzt, doch der Empfang in Italien hat alles wieder wett gemacht. Es macht bei Ausfahrten generell besonders viel Spaß, wenn sich jeder an den „Kunstwerken auf Rädern“ erfreut.

Vielen Dank für das spannende Gespräch und viel Erfolg und Spaß als Mitfahrer des Hiscox Teams!

Über die Filserbuam Christian Daniel und Michael Scheublein

Als Mitglieder der Filser-Buam e.V. haben es sich Christian Daniel und Michael Scheublein zur Aufgabe gemacht, das bayerische Brauchtum zu pflegen und zu erhalten. Doch auch ihre Liebe und Faszination für Oldtimer spielt bei den beiden eine große Rolle.

Christian Daniel wurde 1972 in München geboren und ist fest in Oberbayern verwurzelt. Er besitzt einen MB 350 SL Bj. 1972 und genießt Ausfahrten durch die Region. Auch geht er gerne mit Familie und Freunden in den Biergarten und spielt Schafkopfen. Beruflich ist Christian Daniel mit dem eigenen Family Office beschäftigt.

Michael Scheublein, von jedem „Mi“ genannt, wurde 1988 in München geboren. Von Kindesbeinen an schlägt sein Herz für den Motorsport – egal ob mit zwei oder vier Rädern. Neben der Jagd und dem Wasserskifahren hat er seit kurzem das Enduro-Fahren für sich entdeckt. Michael Scheublein ist beruflich in der Kunst- und Immobilienbranche tätig.

Classic Cars Blog-Autorin Theresa DaisenbergerDas Interview mit den Filserbuam führte

Theresa Daisenberger

Sie besitzt zwar selbst keinen Oldtimer. Wenn sie sich aber einen aussuchen dürfte, wäre es ein VW T1 Bulli, mit dem man die ganze Welt bereisen kann. Die Filserbuam haben sie mit ihrer Rallye-Begeisterung angesteckt und sie würde am liebsten auch mitfahren!