Wenn Sie neu gründen, sollten Sie realistisch sein: Kunden fallen leider nicht vom Himmel. Am Anfang kennt niemand Ihr Unternehmen oder Ihr Produkt – und das müssen Sie ändern. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen wie.

Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Das ist das Wichtigste! Denn Ihr Angebot sollte auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden abgestimmt sein. Idealerweise analysieren Sie erst Ihre Zielgruppe und entwickeln dann auf Basis dieser Erkenntnisse ein Produkt/eine Dienstleistung. Und wenn Sie wissen, wer und wo Ihre Kunden sind, können Sie auch Ihre Werbemaßnahmen gezielter einsetzen und sparen Zeit und Geld.

Geben Sie Ihren Kunden einen Grund

Stellen Sie den Nutzen für Ihre Kunden deutlich heraus. Was hat der Kunde davon, wenn er Ihr Produkt kauft? Und warum soll man bei Ihnen kaufen – und nicht bei der Konkurrenz. Was machen Sie anders oder besser? Und zeigen Sie, wer Sie sind – Menschen kaufen gerne von Menschen!

Machen Sie Werbung – Offline wie Online

Durch Werbung steigern Sie Ihren Bekanntheitsgrad. Überlegen Sie sich Maßnahmen, mit denen Sie Ihre Wunschkunden am besten erreichen und in deren Köpfen bleiben. Ein Marketingprofi kann Sie dabei unterstützen. Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag 7 Marketingtipps für kleine und mittlere Unternehmen

Nutzen Sie Ihr bestehendes Netzwerk

Sprechen Sie mit den Menschen, die Sie kennen. Lassen Sie jeden wissen, dass Sie jetzt Unternehmer sind und was Sie anbieten – ob Freunde, Verwandte, Vereins- oder Branchenkontakte. Evtl. ergeben sich auch nützliche Kooperationen. Und bitten Sie aktiv um Empfehlungen.

Besuchen Sie Messen, Veranstaltungen und Netzwerktreffen

Auch hier bieten sich viele Möglichkeiten, potentielle Neukunden oder Kooperationspartner zu finden. Aber selektieren Sie nach Qualität, Branchenbezug und Zielgruppe.

Lassen Sie sich empfehlen

Kaum etwas funktioniert so gut wie Weiterempfehlungen von zufriedenen Kunden. Denken Sie daher daran, Ihren Kunden immer mindestens 2 Visitenkarten zu geben. Sie können Weiterempfehlungen auch honorieren. Zusätzlich können ein Gästebuch oder ein Feedbackbogen auf Ihrer Website ein oder integrieren.

Machen Sie klassische Akquise

Ob telefonische oder persönliche Akquise: wenn Sie gut vorbereitet sind, werden Sie sehen, dass sich Ihre Bemühungen auszahlen. Für eine erfolgreiche Kundenakquise brauchen Sie allerdings etwas Übung und evtl. auch ein paar Tipps vom Profi. Eine gute Schulung kann da helfen.

Zeigen Sie, was Sie können

Kunden sehen gerne Referenzen, an denen sie Ihre Arbeit beurteilen können. Als Gründer hat man aber häufig noch keine Referenzen. Was also tun? Erstellen Sie z.B. Arbeitsbeispiele ohne Kundenbezug oder bieten Sie einem potentiellen Kunden aus dem Bekanntenkreis an, ihm ein kostenfreies oder vergünstigtes Projekt umzusetzen, welches Sie dann als Referenz nutzen können.

Mit welcher Methode sind Sie am erfolgreichsten bei der Kundengewinnung? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen.