Der Anteil an Bankdarlehen am Investitionsvolumen von mittelständischen deutschen Unternehmen ist von 36% im Jahr 2007 auf 30% im Jahr 2013 gesunken1. Ergebnisse unseres The DNA of an Entrepreneur Reports 2015 zeigen außerdem, dass 21% der deutschen teilnehmenden Unternehmen es jetzt schwieriger finden, ein Bankdarlehen zu erhalten als noch vor 12 Monaten. Damit liegt dieser Trend in Deutschland höher als vergleichsweise in in Spanien (16%), den USA (23%) oder dem Vereinigten Königreich (13%). Was also sind alternative Finanzierungsmöglichkeiten, wenn die Bank nein sagt?

Seit einigen Jahren haben sich zahlreiche Unternehmen und Institutionen am Markt etabliert, die zwar keine Banken sind, diesen aber in Sachen Finanzierung Konkurrenz machen. Diese neuen alternativen Finanzierungsquellen bieten Unternehmen, die bei der Bank kein Darlehen bekommen, eine andere Möglichkeit der Finanzierung: durch Crowdfunding und Factoring. Der Eintritt von technologischen und innovativen Unternehmen in diesen Markt bringt den Finanzsektor in Bewegung und schafft neue Lösungen für potenzielle Kunden.

Finanzierung durch Crowdfunding / Crowdlending

Unter Crowdfunding, auf Deutsch Schwarmfinanzierung, versteht man Finanztransaktionen, bei denen eine Menge von Personen gemeinsam ein Projekt finanziert.

Diese Möglichkeit gibt es jetzt bereits seit mehreren Jahren. Das Internet schafft die Voraussetzungen dafür, Finanzen und Technologie zu kombinieren, und lässt so eine völlig neuartige Finanzierungsquelle entstehen.

Diese Art der Finanzierung ist vollständig elektronisch und kommt ohne Intermediäre aus, der komplette Ablauf erfolgt online. Es werden keinerlei Papiere ausgetauscht, und die Renditen liegen durchschnittlich zwischen 3 und 10%.

Crowdfunding ist schon heute bei Privatleuten sehr beliebt und setzt sich auch im Unternehmensbereich immer mehr durch. Die entsprechenden Firmen verlangen wesentlich weniger Sicherheiten, und die Bedingungen sind flexibler. Außerdem geht die Bearbeitung sehr schnell vonstatten (innerhalb von 48 Stunden kann Ihre Finanzierung stehen).

Finanzierung durch Factoring

Beim Factoring handelt es sich um eine Übertragung von gewerblichen Forderungen des Inhabers auf ein Factoringunternehmen, das sich um die Eintreibung kümmert und für diese garantiert, selbst wenn der Debitor seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. Diese Form der Finanzierung wächst automatisch mit steigenden Umsätzen des Unternehmens mit. Darum wird Factoring in Branchenkreisen auch als „umsatzkongruente Finanzierungsform“ bezeichnet2.

Die Kosten dieses „Outsourcings“ sind also genau definiert, sodass die entsprechenden Unternehmen ihre Risiken in dieser Hinsicht besser managen können. Hauptziel des Factorings ist die Optimierung des Forderungsmanagements. Genau wie beim Crowdfunding läuft das Ganze auch hier komplett online ab, was in diesem Sektor einzigartig ist. Nähere Informationen zum Thema Factoring finden Sie auf der Webseite des Deutschen Factoring Verbandes.

FinTech

Diese beiden Finanzierungsmöglichkeiten sind Teil eines neuen Sektors namens FinTech (Finanztechnologie). Der Trend kommt aus den USA und erlebt in Europa seit fünf Jahren ein starkes Wachstum. Der deutsche FinTech Sektor entwickelt sich dynamisch und umfasst ein bereits relativ dichtes Netz junger Unternehmen, die das gesamte Spektrum der Finanzdienstleistungen abdecken, wobei die meisten deutschen FinTech Unternehmen im Geschäftsbereich Finanzierung tätig sind (momentan 118 Unternehmen). Geldanlage, Zahlungssysteme, Versicherungen und privat Geld versenden sind weitere dicht besetzte Geschäftsbereiche3.

Diese neuen Finanzlösungen, die erst durch die neuen digitalen Entwicklungen möglich wurden, stellen also eine flexible Alternative zu den Banken dar. Dies ist vor allem interessant für innovative Unternehmen, KMU und Start-ups, die nicht über ausreichend Sicherheiten verfügen, um eine Bank zu überzeugen.

Haben Sie schon einmal alternative Finanzierungslösungen in Anspruch genommen? Dann berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen.

 

1 Anteil der Bankkredite am Investitionsvolumen von mittelständischen Unternehmen in Deutschland von 2007 bis 2013 nach Branchen, http://de.statista.com/statistik/daten/studie/12564/umfrage/anteil-bankkredite-am-investitionsvolumen-mittelstaendischer-unternehmen/

2 Deutscher Factoring Verband e.V., Factoring – Was ist das eigentlich? http://www.factoring.de/Factoring-was-ist-das-eigentlich

3 Statista 2015, Zahl der in Deutschland tätigen Fintech-Unternehmen im Jahr 2015 nach Geschäftsbereichen, http://de.statista.com/statistik/daten/studie/436311/umfrage/fintech-unternehmen-in-deutschland-nach-geschaeftsbereichen/