Fotos zu Texten (wie diesem hier) sind Eye-Catcher. Zur Illustration eines Artikels sind die richtigen Fotos sehr wichtig. Den Lesern möchte man keine Bleiwüste zumuten. Außerdem frischen passende Fotos einen Beitrag auf. Sie unterstreichen die Aussage oder dokumentieren. Schauen Sie auch als erstes auf Fotos, wenn Sie beginnen, einen Artikel zu lesen?

Doch was kann man tun, wenn keine Fotos zu einem Artikel vorliegen? Wenn die eigene lokale Bilddatenbank keine passenden Motive liefert, geht man auf die öffentlichen Plattformen. Der Begriff „Stockfoto“ ist bekannt. Was ist Stockfotografie? Es ist das Gegenteil zur Auftragsarbeit. „To stock“ heißt, dass man auf Vorrat Fotos „hortet“, die man vielleicht irgendwann später mal benötigt. Viele Fotografen haben sich auf Stockfotografie spezialisiert.

Doch was ist eigentlich in den Bilddatenbanken los, wenn es um das Berufsleben und die Selbstständigen geht? Ich habe mich mal umgeschaut. Die begleitenden Texte könnten einen Hauch von Ironie enthalten. Nur als kleiner Hinweis vorab.

Fotos erzählen Geschichten

Stockfoto BlumenbettEin Tag im Leben der Freiberuflerin Simone B.

Guten Morgen! So beginnt der Tag einer Freiberuflerin. Sie fühlt sich wie auf Rosen gebettet, so entspannt hat sie bis 10 Uhr geschlafen. Das kann man in diesem Foto sehr gut sehen.

Es ist zudem sehr natürlich, dass man auf einem Haufen Blumen liegt. Das Foto transportiert die Emotionen optimal. Ein wirklich gutes Stockfoto, das man zu vielen Gelegenheiten nutzen kann, um Entspannung und Wohlbefinden auszudrücken.

Das Foto ist natürlich auch ideal für Wellness, Beauty und im Tourismus-Bereich einsetzbar. Ein Stockfoto, das einfach immer passt!

Stockfoto KaffeeKaffeetrinken – ganz lecker

Der Freiberufler an sich benötigt ja Unmengen an Kaffee, besonders morgens. Wie schön, dass nach dem Aufstehen, beim Gang in die Küche, der erste Blick zum Stockfoto „Symbol Kaffee“ geht.

Selbstverständlich hat jeder seine Kaffeetasse mit Kaffeebohnen randvoll gefüllt und zusätzlich liegen die Bohnen auch angehäuft um die Tasse herum. Haben Sie das etwa nicht so zu Hause?

Dieses Stockfoto ist sehr geeignet für die Themen Food, Gastro und vieles mehr. Die Symbolik ist einfach so stark, dass man die Absurdität völlig vergessen mag.

Stockfoto 695704 Tim Reckmann pixelio.deIm Büro – soviel Arbeit!

Nach dem Kaffee kommt die Arbeit. Ab ins Büro. Selbstverständlich hat die richtige Businessfrau eine Nerdbrille auf. Besonders wenn sie im technischen Bereich oder in der Buchhaltung arbeitet. Der langweilige blaue Blazer mit weißer Bluse gehört ebenso zum Pflichtprogramm.

Auf jeden Fall ist wichtig, dass das Motiv noch schräger wirkt, als es schon ist. Der Anschnitt und die Drehung des Fotos ist sehr wichtig. Das zeigt Individualität – und das wollen wir doch mit Stockfotos ausdrücken.

Aber Moment, eben waren wir doch noch bei der Freiberuflerin, was macht sie jetzt? Wie sitzt sie denn im Homeoffice?

Stockfoto 658947 Andreas Morlok pixelio.deHomeoffice – das muss so leger

Unsere Freiberuflerin denkt sich: „Gleich mal ins Homeoffice kriechen.“ Sie sitzen doch auch immer ungekämmt und zusammengekauert als Freiberuflerin mit Leggings dort, oder?

Selbstverständlich tippen Sie mit zwei Fingern auf dem Touchpad herum, den ganzen Tag lang. Dabei starren Sie unentwegt und superkonzentriert auf den Monitor. So ist eben ein Homeoffice. Ganz klarer Fall.

Das Stockfoto habe ich wirklich unter dem Begriff „Homeoffice“ gefunden. Das habe ich mir nicht ausgedacht. Es ist wirklich nicht einfach, ein realistisches Stockfoto von einem Homeoffice zu finden, denn es werden hier gern die gängigen Klischees bedient.

Eine Variante von Homeoffice Stockfotos ist der Arbeitsplatz im Wohnzimmer, ebenso rückenunfreundlich auf dem Sofa sitzend. Alternativ gibt es noch das Homeoffice in der Küche zwischen Tellern, Tassen und Kräutertopf oder an einem winzigen Schreibtisch im Zimmereckchen, der mit Blumen und Dekoelementen vollgestellt ist. Alles ist möglich. So viele Stockfotos habe ich – wie in diesem Bereich – noch nie weggeklickt.

Dass ein Freiberufler ein eigenes vernünftiges, funktionales – aber dennoch gemütliches – Bürozimmer mit Schreibtischstuhl und Schreibtisch hat, ist relativ selten zu finden.

Stockfoto 325227 Rainer Sturm pixelio.dePuzzle: Solution, Consulting, Portfolio

Sehr schwierig wird es, wenn man ein Stockfoto für Dinge sucht, die man einfach nicht so ohne weiteres abbilden kann.

Sie kennen sicherlich das Stockfoto mit der Gesprächssituation, in der zwei Menschen aufeinander zugehen oder sich gegenüberstehen. Sie schütteln sich die Hand. Dieses Foto erspare ich Ihnen!

Ebenso beliebt – und zum Weggucken und Fremdschämen – sind Puzzleteile. Hier, das Beispiel, ist sogar noch einigermaßen ansprechend in den Farben. Da habe ich schon ganz andere Stockfotos gesehen.

Aber etwas, das ich Ihnen mitgeben möchte: Versuchen Sie eine Symbolik nicht zu sehr im übertragenen Sinne per Stockfoto darzustellen. Welcher Kunde bekommt von Ihnen ein Puzzle zusammengesetzt? Denken Sie dort mehr an Ihre wirklichen Dienstleistungen. Und nehmen Sie vielleicht ein anderes emotionales Schmuckbild, es muss ja auch nicht immer etwas Gegenständliches sein. Es können Makro-Aufnahmen von Details sein, die Sie umgeben. Es kann so vieles sein, es muss kein Puzzlestück sein.

Welche Stockfotos ich nicht mehr sehen möchte

Ebenso möchte ich bitte keine Weltkugeln mehr sehen, wenn Sie internationale Geschäfte machen. Keine gekünstelten und gestellten Menschen in Büros. Keine Telefonhörer oder Headsets – außer bei Callcenter-Dienstleistern. Es gibt so viele Stockfotos, die man einfach nicht nehmen sollte. Auch wenn es erstmal naheliegend erscheint.

Denken Sie um die Ecke, denken Sie einen Schritt weiter. Oder nehmen Sie – für ein schnelles Webfoto – einfach auch mal selber die Kamera in die Hand, wenn Sie ein wenig Fotografiertalent und Bildbearbeitungs-Skills besitzen. Ansonsten gibt es die Profis. Freiberufliche Fotografen, die keine Lust mehr auf Stockfoto-Motive haben.

Rechtliche Aspekte von Stockfotos

Anhand dieses Artikels kann man sehr gut sehen, dass die Fotolizenz und die Nutzung der Fotos sehr unterschiedlich ist. Lesen Sie bei jedem Stockfoto-Portal genau die Bedingungen durch und prüfen Sie auch bei jedem Foto nochmals die Angaben. Diese Aufzählung ist nicht vollständig!

Stellen Sie sich beispielsweise folgende Fragen bei der Verwendung von jedem einzelnen Stockfoto:

  • Ist das Stockfoto als Vorschaubild für das Social Web geeignet und ist es erlaubt, es bei Facebook, twitter und weiteren Social Networks zu nutzen?
  • Darf das Stockfoto nur im redaktionellen Umfeld erscheinen oder auch im kommerziellen Bereich? Dürfen Sie also auch eine Werbeanzeige mit diesem Motiv schalten oder darf das Stockfoto nur im Blog / im Newsbereich erscheinen?
  • Wie sieht es mit der Kennzeichnungspflicht aus? Muss ein Fotograf genannt werden, muss verlinkt werden? In welcher Form ist das gewünscht und wird die Nutzung erst damit erlaubt?

Lesetipps zur Fotoverwendung aus Bilderdatenbanken

Die richtige Absicherung bei der Verwendung von Stockfotos

Ein Versicherungsschutz bei der Verletzung von Schutz- und Urheberrechten – besonders im Bereich Stockfotos – ist für viele Firmen, Agenturen und Dienstleister im Bereich Print und Web sehr wichtig. Starten Sie Ihre Recherche zur Absicherung am besten hier: Berufshaftpflichtversicherung.

 

Bildquellen: „Im Büro“ von Tim Reckmann, pixelio.de; „Homeoffice“ von Andreas Morlok, pixelio.de; „Puzzle“ von Rainer Sturm, pixelio.de

 

Nicole Y. JodeleitAutorin dieses Beitrags:

Nicole Y. Jodeleit ist Freiberuflerin für Online-Kommunikation und schreibt auf verschiedenen Corporate Blogs über unterschiedliche Themen. Auf dem eigenen Blog Auto-Diva hat sie ihr Interesse für Autos und Technik zur Passion gemacht.