Geschäftskunden der Fidor Bank AG dürfen sich freuen: Inhaber eines Fidor Smart Geschäftskontos können ab sofort ganz einfach online eine individuelle Cyberversicherung bei Hiscox beantragen und somit für weit mehr Sicherheit für ihre digitalen Geschäftsprozesse sorgen.

Im Rahmen der Digitalisierung des Finanzsektors werden sowohl Finanz- als auch Versicherungsprodukte zunehmend online gekauft. Dank der Kooperation zwischen Hiscox und der internet-basierten Münchner Fidor Bank AG bekommen Geschäftskunden nun zusätzlich zum Geschäftskonto und der Corporate Card einen weiteren Vorteil. Sie können sich direkt online mit dem Hiscox Sicherheitspacket gegen Cybercrime-Schäden vor finanziellen Schäden in Folge von Hackerangriffen, Datenverlust oder Datenklau schützen.

„Der Schutz gegen Cybergefahren ist ein brandaktuelles Thema bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Allerdings sind die Angebote am Markt bislang oft kompliziert oder passen nicht zu den tatsächlichen Bedürfnissen der Unternehmen“, weiß Thomas Heindl, Manager Marketing & Business Development bei Hiscox. „Hier versteht sich Hiscox als Vorreiter, einfache und gleichzeitig umfassende Lösungen anzubieten.“

Zusätzlich bekommen Geschäftskunden, die sich für eine Cyberversicherung von Hiscox entschieden haben, Zugang zu Hiscox’ Assistenzleistungen. Ein Netzwerk aus weltweit führenden IT Security Experten unterstützt im Notfall 24/7 bei der Abwehr von Cyberrisiken und Wiederherstellung verlorener Daten.

Seit 2011 bietet Hiscox als erster Versicherer in Deutschland eine Versicherung gegen Hackerangriffe und mögliche Eigenschäden an; auch eine Haftpflichtversicherung zur Absicherung bei Ansprüchen Dritter ist in der Hiscox Cyberversicherung integriert.