1 Jahr später! Haben Sie (noch) DSGVO-Sorgen?

Vor etwas mehr als einem Jahr – am 25. Mai 2018 – ist die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) in Kraft getreten! Obwohl sich an der grundsätzlichen Konzeption nichts änderte, kamen beträchtliche Neuerungen. So brachte die DSGVO mit weit mehr Artikeln und datenschutzrechtlichen Definitionen mit sich. Und über strengere Regelungen hinaus hatte die DSGVO auch in Sachen Bußgeldern neue Schlagkraft!

Welche Bedeutung hat und hatte das alles für Selbstständige und Unternehmen?

Dazu gibt es 1 Jahr nach DSGVO nur wenige Informationen oder Daten. Wir fassen zusammen – zunächst dazu, was sich in Unternehmen im letzten Jahr geändert hat:

Laut dem Hiscox Cyber Readiness Report 2019 haben 84% der befragten europäischen Unternehmen haben regulatorische Maßnahmen – explizit genannt die DSGVO – zu Investitionen geführt. Und die deutsche Unternehmen geben folgende Änderungen an:

So haben die regulatorischen Veränderungen und der damit verbundene Druck offensichtlich dazu beigetragen, dass viele Unternehmen verstärkt Maßnahmen rund um den Datenschutz ergreifen.

Zu diesem Schluss kommt auch der Branchenverband Bitkom 1 Jahr nach DSGVO: Die DSGVO habe die Wirtschaft nachhaltig verändert und für ein stärkeres Bewusstsein für Datenschutz auf allen Seiten gesorgt. Doch fällt die Bilanz gemischt aus: Es gebe noch einiges an Nachbesserungsbedarf – zum Beispiel wegen der immer noch großen Rechtsunsicherheit in der Anwendung der Verordnung.

Apropos DSGVO-Unsicherheit! Eine Statista-Umfrage vom März 2019 zeigt: Die DSGVO ist bekannt, wird aber oftmals nicht vollständig verstanden.

Und genau an diesem Punkt wird es spannend: Weiterhin herrscht vielerorts Unsicherheit und Besorgnis, was die DSGVO für Unternehmen in der Praxis bedeutet.

Unsere Umfrag zu DSGVO-Sorgen – Ihre Meinung war gefragt!

1 Jahr DSGVO und wir wollten gerne ganz genau wissen, was das für Ihr Business bedeutet! Und zwar aus erster Hand: Ob IT-Experte, Onlineshop-Betreiber oder Marketing-Spezialist – Sie arbeiten in Ihrem Business-Alltag (digital) mit personenbezogenen Daten und so betreffen Sie die Regelungen direkt.

Deshalb haben wir Sie in unserem Blog gebeten, zu beschreiben, ob und welche DSGVO-Sorgen oder Unsicherheitsfaktoren Sie (noch) beschäftigen. Das ist die Auswahl einiger spannender Antworten!

Bereitet Ihnen die DSGVO im Business-Alltag (noch) Sorgen?
Wenn ja, welche?

  • Knapp die Hälfte der Teilnehmer antwortet, dass ihnen die DSGVO keine Sorgen (mehr) bereitet. Sie sei schon Alltag. Oder weil sie Sicherungsmaßnahmen angepasst und aktualisiert haben – und sich dadurch auf der sicheren Seite fühlen.
  • „Grundsätzlich finde ich das Thema wird heißer gekocht als gegessen.“
  • „Die größte Sorge ist nach wie vor die Unklarheit, wie einzelne Teile der DSGVO aus richterlicher Sicht bewertet werden könnten, wenn es zu einem Streitfall kommt. Man kann sich dagegen wehren, wenn man seinen Verpflichtungen nachkommt, wie der ein oder andere Absatz der DSGVO durchgesetzt wird, muss bei kritischen Dingen aber erst ein entscheidendes Urteil besiegeln, weil es für viele Fälle noch kein Urteil gab.“

(Als kleine Motivation haben wir fünf Amazon-Gutscheine über je 20 Euro verlost! Die Gewinner wurden bereits gezogen und per E-Mail benachrichtigt.)

Wichtige DSGVO-Änderungen – eine (kurz gehaltene) Auswahl

  • Datenschutz-GrundverordnungUmfassendere Definitionen – wie zum EU-weiten Geltungsbereich, zu personenbezogenen Daten, Datenschutzgrundsätzen u.v.m.
  • Erweiterte Haftung – Bußgelder bis zu 4% des weltweiten Umsatzes eines Unternehmens möglich, Mitverantwortlichkeit von Auftragsverarbeitern u.v.m.
  • Weitreichendere Betroffenenrechte – wie das Recht auf Auskunft, Datenportabilität, Löschung u.v.m.

Sie möchten mehr über die relevanten Eckdaten und DSGVO-Neuerungen erfahren? Kompakt zusammengefasst finden Sie demnächst hier Wissenswertes und Tipps in unserem zwei-seitigen Factsheet 1 Jahr DSGVO! Ebenfalls in Planung & coming soon: ein nächster Blogbeitrag zu den Risiken und dem Schutz bei Datenrechtsverletzungen! Via Facebook, LinkedIn oder Twitter bleiben Sie auf dem Laufenden.

Autorin Barbara SchinkoAutorin dieses Beitrags:

Barbara Schinko schreibt für den Business Blog und erinnert sich noch gut an den Beitrag Datenschutz-Grundverordnung – Sind Sie bereit? vor einem Jahr! Jetzt recherchiert sie, was sich geändert hat und freut sich über die spannenden Antworten!