Zum sechsten Mal hat Hiscox die internationale Studie „DNA of an Entrepreneur Report“ veröffentlicht. Die Studie beschreibt die Lage und Selbsteinschätzung kleiner und mittelständischer Unternehmen in den sechs westlichen Industrienationen Deutschland, Großbritannien, USA, den Niederlanden, Frankreich und Spanien.

Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung: Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Deutschland sind in allen gemessenen Erfolgskategorien führend: 59% der Unternehmen steigerten im Vorjahr ihren Umsatz, 57% ihren Gewinn. 70% der deutschen Unternehmen konnten mehr Neukunden als im Vorjahr akquirieren, 23% zusätzliches Personal einstellen. Bei Aufträgen und positiver Auslastung konnten sich 58% steigern. In allen Bereichen haben deutsche Unternehmen damit ihre Mitbewerber in den übrigen Ländern überholt. Das schlägt sich auch in der Selbstwahrnehmung nieder: In keinem anderen Land blicken so viele Unternehmen optimistisch ins kommende Jahr. So glauben 53% der KMU in Deutschland an eine weitere positive Entwicklung. Die Studie zeigt aber auch: Erfolg ist das Produkt harter Arbeit. Mit durchschnittlich 42,3 Stunden pro Woche arbeiten deutsche Unternehmer am meisten.