Auf den Spuren der neuesten Digitaltrends und Innovationen waren natürlich auch wir – das Onlineteam von Hiscox – in Köln mit am Start als es wieder hieß: „Willkommen auf der Dmexco!“ Seitdem hatten wir genug Zeit, die ganzen Impressionen zu verdauen, individuelle Nachbesprechungstermine zu vereinbaren und erste Konzepte auszutauschen. Eine Woche danach: der Schlaf ist nachgeholt, die Füße abgeschwollen und es ist an der Zeit, zurückzublicken und unsere Highlights Revue passieren zu lassen.

Begleitet von unserem Produktmanager für die Marketing- und IT-Branche nutzten wir die Dmexco wie jedes Jahr, um auf dem Laufenden zu bleiben und herauszufinden, was die Marketing und IT-Welt aktuell beschäftigt. Wir wollen ja schließlich unsere Berufshaftpflichtversicherungen auch weiterhin ideal für unsere Zielgruppe maßschneidern und den notwendigen Schutz gegebenenfalls anpassen und erweitern. Grundsätzlich sind unsere Versicherungsnehmer mit dem All risk Prinzip sowieso bereits ideal geschützt: was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, ist mitversichert. Da es aber immer mal vorkommen kann, dass sich durch die neuen Entwicklungen und Technologien auch neue IT- und Cyberrisiken ergeben, hat es für uns oberste Priorität, am Ball zu bleiben; auch wenn das bedeutet, morgens um kurz nach 5 Uhr in München aufzubrechen.

Angekommen in Köln Deutz, erwartete uns zunächst ein ziemliches „Gewurle“: Diesmal fand die Dmexco in vier anstatt nur drei Hallen statt und besonders am ersten Tag (16. September) schoben sich unglaubliche Massen an Menschen durch die Koelnmesse. Kein Wunder, dass ein neuer Besucherrekord mit über 10.000 Besuchern mehr als im Vorjahr gemeldet wurde.

Trotz gnadenlos überlaufener Vorträge, Seminare und geführter Touren (zu Themen wie „Real Time Advertising“, „Proximity Solutions“,…), und eines völlig überlasteten WIFI-Netzwerks konnten wir dem spannenden Konferenzprogramm einiges abgewinnen. Diese behandelten Themen fassen wir im Folgenden zusammenfassen:

Dmexco Trendthema: Programmatic Buying

Neben den Themen Cross-Device Marketing, E-Business & E-Commerce, und Mobile Advertising (Targeting, Multi-Channel-Marketing und Bezahlung), gehörte Programmatic Buying zu den wichtigsten Bereichen auf der diesjährigen Dmexco. Programmatic Buying verfolgt einen Ansatz, der darauf baut, über mehrere Endgeräte hinweg das Onlinemarketing für jeden einzelnen Kunden zu personalisieren und kontinuierlich zu optimieren. Und den Usern die jeweils für sie passenden Werbemitteln anzuzeigen. Dies erlaubt ein sehr spezifisches Targeting mit geringem Streuverlust. Von Rocket Fuel haben wir während einer Pizza-Networking-Session erfahren, dass Programmatic oder „One-to-One“ Marketing gerade im B2B Bereich hervorragend funktioniert. Diese Erkenntnis passt auch zu dem allgemeinen Trend, dass B2B Kommunikation und Unternehmenspräsentation verstärkt in den Onlinebereich rückt.

Socialising, Networking und Taxischlangen

Mit dermaßen vielen deutschen und internationalen Ausstellern vor Ort auf der Dmexco haben wir uns natürlich auch besonders darauf gefreut, unsere Partner mal wieder persönlich zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Onpage.org für die Einladung auf die Standparty. Die neue Version des Webseitenoptimierungstools wurde gebührend gefeiert mit bayerischem Bier und jeder Menge bekannter Gesichter. Kleiner Tipp: Accounts für Online Marketing Superheros gibt es bei Onpage.org jetzt auch kostenlos. Was wir noch nicht herausgefunden haben: Steht der Superhero zwischen Junior und Director oder gar über den Dingen? Teilen Sie uns Ihre Meinung gerne als Kommentar mit.

Weiterhin auf sehr erfolgreicher Networking-Mission, zogen wir im Anschluss schnurstracks weiter zum Hurra! OMClub zur INoffiziellen Messeparty zur dmexco. Was eignet sich besser als Bungee Jumping & Auto Scooter, um die frisch geknüpften näher kennenzulernen. Die Müdigkeit an Tag zwei stammte unserer Meinung nach nicht vom Networken bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen, sondern ausschließlich vom Anstehen in der unendlich langen Taxischlange vor der Kölnmesse (alle Jahre wieder).

Zum Abschluss möchten wir noch drei weitere bedeutsame Dmexco 2015 Erkenntnisse mit Ihnen teilen:

1. Mario Kotaskas Bratwurst schlägt Hühnchen-Gemüse-Curry in der offiziellen Dmexco-Cafeteria um Längen! Da hat sich sogar das Anstehen im Regen gelohnt.

2. Der Trend bei den Werbemitteln geht hin zu Quietscheentchen, wie diese Oktoberfest-Variante:

Demexco-Trend

 

Wie wohl die Hiscox Quietscheente aussehen könnte?

3. Sobald wir auf internationale Aussteller getroffen sind, war Hiscox bekannt – bei den Deutschen Ausstellern eher nicht. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das bis zur Dmexco 2016 zu ändern!